31.12.2019

Ein Ekelfaktor weniger... Dschungelcamp-Änderung! RTL reagiert auf Kritik

Heuschrecken, Mehlwürmer, Zophobas: Essbare Tiere wie diese lagen mitunter lebendig auf den Tellern der Dscungelcamp-Bewohner. Doch RTL ändert jetzt eine wichtige Regelung.

Foto: imago images / Lars Berg

Heuschrecken, Mehlwürmer, Zophobas: Essbare Tiere wie diese lagen mitunter lebendig auf den Tellern der Dscungelcamp-Bewohner. Doch RTL ändert jetzt eine wichtige Regelung.

Wer hätte das gedacht: In der erfolgreichen RTL-Sendung "Dschungelcamp" gibt es jetzt eine wichtige Änderung, was die Ekelprüfungen in Bezug auf den Verzehr von Tieren angeht.

Am 10. Januar geht es wieder los: Dann werden sich zwölf Menschen, die die Bezeichnung "Promi" mehr oder weniger verdient haben, in Australien erneut um die Krone des Dschungelkönigs schlagen. Dazu gehören zahlreiche Prüfungen – unter anderem der Verzehr von Tieren aller Art, etwa Insekten und Maden. Doch genau bei dieser wohl ekligsten Aufgabe hat sich RTL jetzt auf einigen Druck hin zu einer Änderung entschlossen: Ab sofort werden im Dschungelcamp keine lebenden Tiere mehr verspeist.

RTL streicht den Verzehr von lebenden Tieren aus dem Dschungelcamp

Gewohnt bissig, heißt es bei RTL, würden Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die Show wieder täglich live aus Australien präsentieren. Und dennoch geht es in der mittlerweile 14. Staffel etwas zahmer zu – ein Glück. Denn bislang gehörte es zu den Aufgaben der Teilnehmer, gelegentlich auch mal ein lebendes Tier, etwa ein Insekt oder eine Made, verspeisen zu müssen.

Das ist vielen Menschen, allen voran Tierschützern, schon lange ein Dorn im Auge. In Großbritannien hatte man beim Pendant der Kultsendung laut Medienberichten jetzt reagiert: Vor der kürzlich ausgestrahlten neuen Staffel verkündete der dortige Sender, dass die Kandidaten künftig keine lebendigen Tiere mehr verspeisen müssten. Jetzt wandte sich die Tierschutzorganisation PETA in einem offenen Brief an RTL und forderte das gleiche.

"Tiere sind nicht dazu da, dass sie für unsere Unterhaltung leiden. Nach ITV in Großbritannien sollte auch das deutsche Tochterunternehmen endlich ein Zeichen für den Tier- und Umweltschutz setzen und ausschließlich vegane Speisen servieren", so Peter Höffken, Fachreferent bei PETA. "Schließlich gibt es neben dem Essen von Tieren noch genug andere ekelige Aufgaben, die sich als Dschungelprüfung eignen würden."

Und tatsächlich – auf Anfrage des Magazins "stern" sagte ein RTL-Sprecher jetzt: "Wir haben keinen Verzehr von lebenden Tieren in dieser Staffel."

Tiere spielen weiterhin eine Rolle im Dschungelcamp

Eine gute, wichtige – und längst fällige – Entscheidung des Senders. Doch ob RTL der Tierschutzorganisation weit genug entgegen geht? Eher nicht, denn lebende Tiere werden im Dschungelcamp weiterhin eine Rolle spielen. So heißt es bei PETA weiter: "Bei einigen Dschungelprüfungen wurden Insekten lebend verzehrt und zerquetscht. Empfindliche Tiere, wie ein junger Wombat oder Krokodile, wurden außerdem als TV-Kulissen missbraucht."

Solcherlei Einsätze von Tieren wird es in der Sendung wohl weiterhin geben. Völlig zu Recht werden sie ebenfalls angeprangert. Doch immerhin: Ein Anfang ist gemacht. Und wer weiß: Vielleicht streicht RTL künftig auch diese Tierquälerei noch. Wie heißt es so schön bei PETA: Es gebe schließlich "noch genug andere ekelige Aufgaben, die sich als Dschungelprüfung eignen würden."

_____________________

Welche "Promis" stellen sich eigentlich dieses Mal dem beschwerlichen und entbehrungsreichen Unterfangen? Unter anderem ziehen DSDS-Teilnehmerin Antonia Komljen, Ennesto-Monté-Ex Anastasiya Avilova (31), DSDS-Gewinner Prince Damien (28), "Love Island"-Star Elena Miras (27), Bachelorette-Kandidat Marco Cerulla (30) und TV-Trödler Markus Reinecke (50) ins Dschungelcamp.

Neben den Spekulationen, welcher Promi sich denn auf in den Dschungel machen könnte, war die Sendung wegen anderer bedrückender Nachrichten in den Schlagzeilen: "Dschungelcamp": Leiche in der Nähe entdeckt – Polizei fahndet nach dem Täter.

Doch nach und nach machen sich jetzt die Dschungelcamp-Bewohner auf den Weg nach Australien, darunter auch Sonja Kirchberger. Kurz zuvor hatten die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die "IBES"-Gewinnstrategie verraten... Weitere interessante Artikel rund um beliebte TV-Sendungen und bekannte Prominente finden Sie auf unserer Themenseite TV-Sendungen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen