Aktualisiert: 24.12.2019 - 09:48

Abschied von "Extra" Birgit Schrowange: So emotional war ihre letzte Sendung

Von

25 Jahre lang war Birgit Schrowange das Gesicht und die Stimme von "Extra". Jetzt feierte sie mit ihrem Team ihre letzte Sendung beim RTL-Format.

Foto: Foto: TVNOW / Ruprecht Stempell

25 Jahre lang war Birgit Schrowange das Gesicht und die Stimme von "Extra". Jetzt feierte sie mit ihrem Team ihre letzte Sendung beim RTL-Format.

Das war es also: Nach 25 Jahren hat Birgit Schrowange ihre letzte Ausgabe "Extra" hinter sich gebracht. Welch rührende Worte ihre Kollegen und ihre Nachfolgerin Nazan Eckes für sie hatten.

Seit der ersten Sendung vor rund 25 Jahren moderierte Birgit Schrowange (61) das RTL-Magazin "Extra". Am 23.12.2019 flimmerte ab 22:15 Uhr die letzte Ausgabe mit der Moderatorin über die Bildschirme. Ab der nächsten Sendung übernimmt Kollegin Nazan Eckes (43), die beim letzten Auftritt von Schrowange im Studio dabei war – und es wurde emotional. Schon im Vorfeld richtete Schrowange die besten Wünsche an ihre Nachfolgerin.

Birgit Schrowanges letztes Mal "Extra": Neugierig in die Zukunft

"Heute Abend moderiere ich meine letzte 'Extra'-Sendung und ich freue mich sehr, dass meine liebe Kollegin und Freundin Nazan Eckes meine Nachfolgerin wird. Sie ist eine tolle Frau und großartige Moderatorin und ich wünsche ihr von Herzen viel Glück und Erfolg mit der Sendung", schrieb die 61-Jährige zu einem Bild von sich und ihrer Nachfolgerin, das sie bei Instagram vor der Sendung teilte. Sie sei dankbar für "25 intensive RTL Jahre". Weiter schrieb sie: "Und nun heißt es für mich Abschiednehmen... eine Entscheidung, die ich selbst treffen wollte. Ich danke Euch für Eure Treue und werde nun neugierig in die Zukunft blicken."

Emotionaler Abschied: So war Birgit Schrowanges letztes Mal vor der "Extra"-Kamera

Und dann ging es zum letzten Mal vor die Linse für die 61-Jährige: "Hallo und herzlich willkommen zu meiner letzten 'Extra'-Sendung'", begrüßte die langjährige Moderatorin des Formats am Montagabend die Zuschauer – um dann aber erst einmal wie gewohnt durch den Abend zu führen. Aber 25 Jahre bei einem Arbeitgeber gehen an niemandem spurlos vorbei – auch nicht an den Kollegen. Kurz vor Ende der Sendung strömte das gesamte "Extra"-Team mit Blumen und Luftballons in Herzform ins Studio, um sich bei ihrer Moderatorin zu verabschieden.

Bauernreporter Ralf ergriff als erster das Wort: "Du hast 'Extra' zu dem gemacht, was es heute ist." Und weiter: "Es war nicht nur deine Sendung, du warst 'Extra'." In einem Einspieler gab es im Anschluss noch einen emotionalen Rückblick auf 25 Jahre Birgit Schrowange bei "Extra", der ebendiese sichtlich ergriff: "Ich bin wirklich total gerührt. Oh Mann, ich weine gleich!"

Und dann stieg auch noch ihre Nachfolgerin ein: Nazan Eckes (43) übernimmt ab kommender Woche Schrowanges Platz in der Sendung und ließ es sich nicht nicht nehmen, ihrer Vorgängerin ein paar Worte mitzugeben: "Ich möchte dir nochmal von Herzen alles Gute wünschen und danke sagen, dass du mir deine Sendung anvertraust. Ich freue mich wirklich, dass ich in deine Fußstapfen treten darf."

Und Schrowange weiß im Interview mit RTL: "Nazan wird das großartig machen!" Nach einer herzlichen Umarmung hatte Birgit Schrowange selbstverständlich noch Zeit für eine Ansprache an die Zuschauer: "Sie haben uns 25 Jahre lang die Treue gehalten und ich wünsche mir, dass Sie 'Extra' auch weiterhin die Treue halten – so wie ich es tue!" – und dann schwebte sie glücklich lächelnd mit einem Glas Sekt von der Bühne, auf der sie 25 Jahre verbracht hat.

Nazan Eckes möchte sie selbst bleiben

Nachfolgerin Nazan Eckes ist bewusst, dass sie in große Fußstapfen tritt: "Birgit ist seit der ersten Sendung das Gesicht von 'Extra'. Wir kennen und schätzen uns schon seit vielen Jahren. Sie hat mir immer auch berufliche Ratschläge gegeben. Wir haben uns daher im Vorfeld intensiv zu diesem Wechsel ausgetauscht, denn ich wollte unbedingt auch ihren persönlichen Segen haben", wird Eckes von RTL zitiert. Allerdings wolle sie das Magazin als Nazan Eckes und nicht als "Birgit zwei" moderieren. Diesen Tipp habe ihr auch Schrowange gegeben.

Noch gar nicht lange her ist es, dass Birgit Schrowange ihren Abschied vom RTL-Magazin nach 25 Jahren bekannt gegeben hatte. Der Grund: Mehr Zeit fürs Privatleben soll es sein, nach all der Zeit. Und das ist auch ein guter Grund, denn erst im Frühjahr 2019 hatte ihr Lebensgefährte Frank Spothelfer (54) ihr einen Heiratsantrag gemacht. Birgit Schrowange: Ihre Pläne für die Zukunft sind sehr vielversprechend!Doch Birgit Schrowange hat vielversprechende Pläne für die Zukunft: Im Presseportal von RTL ist zu lesen, Schrowange wolle weiterhin Charity-Projekte wahrnehmen, Veranstaltungen und Galas moderieren, Vorlesungen halten, für ihre Werbepartner unterwegs und auch hin und wieder im Fernsehen bei diversen TV-Sendungen zu sehen sein.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe