30.12.2019

Fehltritte, Betrug, Missbrauch Das waren die Promi-Skandale 2019

Von

Harry und Meghan wurden während einer Afrikareise von einem Kamerateam begleitet. Die daraus entstandene Dokumentation sorgte für reichlich Wirbel.

Foto: Getty Images / WPA Pool

Harry und Meghan wurden während einer Afrikareise von einem Kamerateam begleitet. Die daraus entstandene Dokumentation sorgte für reichlich Wirbel.

Das Image wird beschädigt, Karrieren beendet: Zum Jahresende schauen wir zurück auf die Promi-Skandale 2019, die für reichlich Empörung sorgten.

Roter Teppich und Rampenlicht – das glamouröse Leben eines Prominenten kennt auch dunkle Zeiten, denn die Stars sind eben auch nur Menschen und begehen Fehler, die Konsequenzen haben. Im Unterschied zu einem Otto Normalverbraucher bleiben diese der Öffentlichkeit jedoch nur selten verborgen, wie die Promi-Skandale 2019 beweisen.

Promi-Skandale 2019 von Fehltritt bis Betrug

Promis sind Personen von öffentlichem Interesse und stehen deshalb besonders unter Beobachtung. Allen voran die Royals. Für gewöhnlich achtet das britische Königshaus peinlich genau darauf, welche Informationen nach außen dringen. Umso verwunderlicher ist, dass die aufsehenerregende Dokumentation "Harry & Meghan: Eine afrikanische Reise" veröffentlicht wurde.

Vor der Kamera machten Prinz Harry und Ehefrau Meghan ihrem Herzen Luft. Erstmals äußerte sich Harry über die Beziehung zu seinem Bruder William und gab zu, dass man sich auf "unterschiedlichen Wegen" befindet. Seine Ehefrau, Herzogin Meghan, ging sogar noch weiter: Unter Tränen berichtet sie, wie schlecht es ihr in den vergangenen Monaten gegangen sei. Private Angelegenheiten in der Öffentlichkeit breit zu treten – das löst tiefe Empörung bei den Briten aus. Skandalös!

Vorwurf der Tierquälerei

Am Leben der Promis können Fans dank der sozialen Medien teilhaben. Hier gewähren jede Menge Posts Einblicke in das Privatleben. Doch nicht immer fällt die Reaktion wie gewünscht aus. Nachdem Carmen Geiss auf Instagram ein Video geteilt hatte, das Familienhund Dex und Tochter Shania beim "Spielen" zeigt, hagelte es Kritik. Ein User forderte "Erzieh' deine Tochter mal" eine andere Userin stellt fest "Kannst froh sein, dass er dich nicht gebissen hat".

Sogar die Tierrechtsorganisation PETA schaltete sich ein und meinte, Shania bedränge "mehrfach unwissentlich den Vierbeiner, der deutlich zeigt, dass ihm die Situation unangenehm ist. Auch die Mutter, Carmen Geiss, interpretiert das Verhalten falsch und geht nicht auf die beschwichtigenden Signale des Hundes ein". Geiss wehrte sich gegen die Vorwürfe: "Ich scheiß drauf, was die sagen."

Die Vorwürfe wegen Tierquälerei werden von anderen Promi-Skandalen 2019 sogar noch in den Schatten gestellt. Lesen Sie mehr in unserer Bildergalerie!

______________________________

Passend zum Jahresabschluss gibt es die Highlights des Jahres: So blicken die TV-Sender auf 2019 zurück. Und einen Blick hinter die Kulissen – so viel Geld kosten ARD-Produktionen.

Weitere interessante Artikel rund um beliebte TV-Formate und bekannte Prominente finden Sie auf unserer Themenseite TV-Sendungen.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen