13.12.2019

Ex-TV-Star im Mutterglück Jasmin Tawil: "Durch mein Kind habe ich meine Mitte gefunden"

Von

Jasmin Tawil ist im Juni Mutter geworden

Foto: imago images / Mauersberger

Jasmin Tawil ist im Juni Mutter geworden

Lange war es still um die ehemalige "GZSZ"-Schauspielerin Jasmin Tawil, bis sie überraschend auf der Foto-Sharing-Plattform Instagram verkündete Mutter geworden zu sein.

Drei Jahre lang stand Jasmin Tawil als Franzi Reuter für die Erfolgs-Sendung "GZSZ" vor der Kamera. Dann wurde es zunächst ruhig um die gebürtige Berlinerin, bis 2014 die Scheidung von Popsänger Adel Tawil bekannt wurde. Es folgten schwierige Jahre, in denen von Alkoholproblemen und Obdachlosigkeit die Rede waren. Doch nun meldet sich Jasmin Tawil zurück und berichtet, wie sich ihr Leben durch die Geburt ihres Sohnes veränderte.

Adel Tawils Ex-Frau Jamin Tawil arbeitete bis zum neunten Monat als Zimmermädchen

Rund ein Jahr lang gab es kein Lebenszeichen der Ex-"GZSZ"-Schauspielerin Jasmin Tawil (37), im September meldete sie sich überraschend auf Instagram mit der Nachricht zurück, sie sei Mutter geworden. Im Interview mit der "Bild"-Zeitung hat die Ex-Frau des Musikers Adel Tawil (41) nun von der aufregenden Geburt ihres Sohnes Ocean (sechs Monate) erzählt und verraten, warum sie sich so lange aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte.

Sie habe Ruhe gebraucht und habe sich ganz darauf konzentriert, ein gesundes Kind zur Welt zu bringen, sagte Tawil, die mit ihrem Sohn auf Maui (Hawaii, USA) lebt. "Ich bin 37 Jahre alt. Ich hatte Angst, dass etwas schief gehen und ich Ocean verlieren könnte." Eine Rückkehr nach Deutschland sei für sie vor der Geburt aufgrund eines erhöhten Thrombose-Risikos nicht in Frage gekommen. Außerdem habe ihr Geld gefehlt und sie sei mit ihrer Familie im Streit gelegen. So habe sie bis zum neunten Monat ihrer Schwangerschaft als Zimmermädchen in einem Hotel gearbeitet. Am 15. Juni kündigte sich in den frühen Morgenstunden dann ihr Sohn an.

"Zum Zeitpunkt der Geburt wusste ich nicht, wer der Vater ist"

In einer Klinik in Wailuku habe die Ärztin dann die Wehen eingeleitet, "weil mein Blutdruck zu hoch war, sie fürchteten eine Schwangerschaftsvergiftung bei mir." Alles sei sehr aufregend für sie gewesen, da sie auf sich alleine gestellt gewesen sei. "Der Vater des Kindes war nicht bei der Geburt dabei, denn zu dem Zeitpunkt wusste ich nicht, wer der Vater von Ocean ist", sagte Tawil. Als sie ihren Sohn zum ersten Mal sah, habe sie eine Liebe gespürt, die sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht habe vorstellen können. "Ocean sah so süß und perfekt aus. Ich habe mich so gefreut."

Kehrt sie nach Deutschland zurück?

Mittlerweile sei die Vaterschaft geklärt und sie habe mit Oceans Vater eine gute Basis. Er kümmere sich um das gemeinsame Kind und unterstütze sie. Derzeit sei sie aber nicht in festen Händen, so Tawil. Mit ihrem Ex-Mann Adel Tawil bestehe kein Kontakt mehr. Sie habe lange Zeit gebraucht, um über die Ehe hinwegzukommen und habe sich lange verzweifelt gefühlt. Doch ihr Sohnemann hat alles verändert: "Durch mein Kind habe ich meine Mitte gefunden." Ob sie ihre Zukunft auf Maui sieht, steht für Tawil noch nicht fest: "Auf der einen Seite sehne ich mich nach Deutschland, auf der anderen Seite will ich Ocean den Vater nicht nehmen. Ich weiß nicht, wie sich das schließlich lösen wird."

Nach der Trennung von Adel Tawil 2014 reiste die gebürtige Berlinerin Jasmin Tawil, geborene Weber, um die Welt und landete schließlich auf Maui. Im September 2018 zog sie sich zurück und meldete sich Anfang September 2019 mit einem Mutter-Sohn-Bild auf Instagram zurück.

Bekannt wurde Jasmin Tawil durch ihre Rolle in der TV-Sendung "GZSZ". Alles über aktuelle Film- und Fernseh-Highlights lesen Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen