07.11.2019

Der Grund ist bestürzend... Keanu Reeves: So schlimm wird seine Freundin verspottet

Keanu Reeves hat eine neue Freundin! Wie schön für den Hollywood-Star – wenn sich Alexandra Grant nicht mit einer ganzen Menge Hohn und Spott herumschlagen müsste.

Foto: imago images / APress

Keanu Reeves hat eine neue Freundin! Wie schön für den Hollywood-Star – wenn sich Alexandra Grant nicht mit einer ganzen Menge Hohn und Spott herumschlagen müsste.

Hollywood-Star Keanu Reeves ist endlich wieder liiert: Glücklich präsentierte er sich Seite an Seite mit Künstlerin Alexandra Grant. Doch im Netz finden sich reichlich hämische Kommentare zu den beiden – den Grund dafür finden wir bestürzend!

Keanu Reeves ist als Hollywood-Star, als Actionheld, als smarter Schauspieler bekannt – und als ewiger Single. Bis jetzt. Denn am vergangenen Wochenende erschien der 55-Jährige auf einer Veranstaltung in weiblicher Begleitung. Schnell war klar, dass die beiden ganz offensichtlich ein Paar sind. Und leider genauso schnell gab es reichlich Häme, Hohn und Spott für die neue Freundin von Keanu Reeves. Warum, lesen Sie hier.

Keanu Reeves: Viel Spott für seine neue Freundin

Alexandra Grant heißt die Frau an Keanu Reeves' Seite. Sie Künstlerin, 46 Jahre alt – und grauhaarig. Außerdem nur sehr dezent geschminkt. Und genau das ist offenbar der Grund, weshalb die sozialen Medien vor lauter Kommentaren förmlich überzuquellen scheinen. Der kleine positive Aspekt zuerst: Es gibt auch wohlwollende Beurteilungen. Wobei auch hier schon die Frage erlaubt sein muss: Wer mag sich denn überhaupt Meinungen und Kommentare Menschen gegenüber anmaßen, die er gar nicht kennt?

Deutlich mehr Gewicht bekommt das Ganze, wenn die Kommentare spöttisch, gehässig, ja mitunter richtig bösartig werden. So ist häufig zu lesen, dass Keanu etwas Besseres verdient habe, dass Alexandra Grant wie seine Mutter wirke – und nicht selten muss sie sich anhören, sie sehe aus wie (s)eine Großmutter. Und nur, weil sich die Künstlerin ihre Haare nicht färbt und einen natürlichen Look bevorzugt. Von ihrer beruflichen Leistung, ihrem Charakter, ihren Interessen erwähnt niemand etwas in den Tausenden Kommentaren – wie auch, darüber weiß ja auch kaum jemand was.

Alexandra Grant, eine Künstlerin an Keanu Reeves' Seite

Dabei ist Alexandra Grant gar nicht neu im Leben von Keanu Reeves, sondern vielmehr eine bereits langjährige Freundin. Die beiden verbindet auch ihre kreative Ader: Gemeinsam arbeiteten sie 2011 an dem Buch "Ode to Happiness", für das er die Texte und sie die Illustrationen beisteuerte. 2016 folgte eine weitere Zusammenarbeit, nämlich das nächste gemeinsame Buch "Shadows". Ein Jahr später gründeten die beiden ihren Verlag "X Artists' Books".

Bücher passen offenbar auch zu ihrem künstlerischen Schaffen, denn die in Los Angeles arbeitende Grant nutzt Sprache und Wörter als Basis für Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen. Sie hat schon in Museen rund um den Globus ausgestellt, darunter das Museum of Contemporary Art in Los Angeles, das Contemporary Museum in Baltimore und im Los Angeles County Museum of Art.

Eine weitere große Liebe gibt es übrigens schon im Leben der 46-Jährigen: GrantLOVE, ein 2008 von ihr gegründetes und von Künstlern betriebenes Projekt, das Originalkunstwerke und -editionen produziert und verkauft, um Künstler und gemeinnützige Organisationen zu unterstützen.

Schade, wie wenig Akzeptanz ein Auftritt abseits der Norm erfährt

Wir finden, dass sich Alexandra Grant nach einer beeindruckenden und interessanten Persönlichkeit anhört, die etwas zu sagen hat. Punkt. Dass sie die Frau an der Seite von Keanu Reeves ist, ist zweitrangig – davon abgesehen aber doch schön für die beiden.

Dass sich eine Frau im Jahr 2019 so viele niederträchtige Kommentare zu ihrem Aussehen anhören muss, das so offensichtlich an ihrem eher glamourfreien Auftritt und den grauen Haaren liegt, finden wir beschämend! Wir sollten doch eigentlich schon weiter gekommen sein, oder?

Wir wünschen Alexandra Grant, dass sie über den niveaulosen Kommentaren steht. Und allen Hatern wünschen wir Anstand und einen klaren Blick auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Oder, wie ein vernünftiger User die vielen Beschimpfungen kommentierte: "Die Tatsache, dass es Menschen gibt, die Keanu Reeves für sein Liebesleben hassen, empört mich. (...) Werdet verdammt noch mal erwachsen und hört auf, diese wunderbare Frau zu beschimpfen". Recht hat er!

Ein Hoch auf alle Frauen, die sich dem öffentlichen Druck widersetzen und sich so zeigen, wie sie wollen. Kennen Sie etwa die Sängerin Tanerélle? Auch sie hat sich für Body Positivity eingesetzt, nach einem Shitstorm gegen sie wegen ihrer hängender Brüste. Auch Maite Kelly hat mit einem Model-Job neulich einen tollen Beitrag zu Body Positivity geleistet – und sich vor der Kamera ohne Retusche gezeigt, wie sie aussieht.

Es ist schön und wichtig, dass starke Frauen Mut machen, uns so zu zeigen, wie wir sind. Denn genau so sind wir gut! Das sehen auch diese Frauen so:

Ich bin gut so wie ich bin

Ich bin gut so wie ich bin

Beschreibung anzeigen
Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen