28.10.2019 - 15:01

"Hochzeit auf den ersten Blick" Laufpass vom "Bachelor" – unbekanntes Eheglück bei Sat.1?

Die sechste Staffel der Sendung "Hochzeit auf den ersten Blick" hat begonnen und das erste Pärchen "traut sich".

Foto: SAT.1 / Christoph Assmann

Die sechste Staffel der Sendung "Hochzeit auf den ersten Blick" hat begonnen und das erste Pärchen "traut sich".

Für das erste Paar kann das große Ehe-Abenteuer beginnen, wenn sie sich trauen zu einander "Ja" zu sagen. Der Clou: Sie sind der anderen Person zuvor im Leben noch nie begegnet. Cindy und Alexander wagen diesen Schritt ins Unbekannte und machen bei der Sendung "Hochzeit auf den ersten Blick" in der sechsten Staffel den Anfang.

Gestern startete die sechste Staffel des Sat.1-Sozialexperiments "Hochzeit auf den ersten Blick". Bei diesem vom dänischen Original abgeleiteten Fersehformat werden zwei Singles, die bislang noch nicht unter die Haube kamen, von drei Experten nach wissenschaftlichen Kriterien gematcht. Ohne sich jemals zuvor gesehen zu haben, treten sie vor den Traualtar und geben sich das Ja-Wort. In der ersten Folge bekamen die Zuschauer gleich ein bekanntes Gesicht zu sehen: Cindy Riedel aus Neubrandenburg. Sie hatte 2016 bei der RTL-Serie "Der Bachelor" versucht mit Leonard Freier den Richtigen zu finden. Der hat sie aber abblitzen lassen. Nun erhofft sie sich ihr Eheglück mit einem Unbekannten.

"Hochzeit auf den ersten Blick" Staffel 6: 1. Eheschließung glückt

Ob verliebt oder nicht spielt bei dieser Sendung keine Rolle, denn die Kandidaten kennen ihren zukünftigen Ehepartner nicht. Viel wichtiger ist, dass das Brautkleid und der Hochzeitsanzug gut aussehen. Genau mit diesem Thema beschäftigten sich auch jeweils Cindy und ihr Zukünftiger Alexander ausgiebig bei ihren Hochzeitsvorbereitungen. Schließlich fand die 31-Jährige ein hautenges Kleid mit Spitze. Ein ausladendes Kleid kam für sie nicht infrage, weil sie auf die Nähe zu ihrem Ehemann Wert legt – anders als bei der Auswahl der Person, die sie heiratet.

Dass sie mit ihrem Kleid die richtige Wahl getroffen hat, bestätigte sich beim Höhepunkt der Sendung: der Hochzeit. "Sie sah aus wie eine Prinzessin" – waren die Worte des Bräutigams. Auch Cindy war von dem 44-Jährigen begeistert, weshalb die Eheschließung vollzogen wurde. Nach ein paar Wochen wird sich in der Sendung zeigen, ob die beiden ein gemeinsames Leben beginnen oder die Scheidung wollen. "Der Bachelor" hatte Cindy einst den Laufpass gegeben. Wird sie den Entschluss bereuen, daraufhin einfach einen Unbekannten geehelicht zu haben? Es bleibt spannend!

Gute Zukunftsaussichten: Teilnahme an einer Dating-Show verbindet das Paar

Laut den drei Experten, der Psychoanalytikerin Dr. Sandra Köhldorfer, der Paar- und Sexualtherapeutin Beate Quinn und dem Diplompsychologe Markus Ernst, die das Paar zusammengebracht haben, stehen die Chancen gut, dass die beiden verheiratet bleiben, wenn sie es schaffen, sich auf einander einzulassen. Eine Gemeinsamkeit, die Gesprächsstoff für die Ehe liefert, haben sie beiden schon mal: Sie waren beide schon Kandidaten in einer Dating-Show. Wie bereits erwähnt, kämpfte Cindy in der Vergangenheit beim "Bachelor" um die heißbegehrten Rosen des Junggesellen Leonard und Bräutigam Alexander nahm an der VOX-Sendung "First Dates – Ein Tisch für zwei" teil.

Ob die Ehe von Cindy und Alexander hält, bleibt abzuwarten. Bei Paaren aus der Vergangenheit, wie Tamara und Sascha, ist sie schon gescheitert. Lesen Sie, wie Sascha von "Hochzeit auf den ersten Blick" mit einem witzigen Post seine Scheidung mitteilt.

Außer Dating-Shows hat das deutsche Fernsehen noch einiges mehr an Unterhaltung zu bieten. Entdecken Sie auf unserer Themenseite TV-Sendungen interessante Highlights.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe