23.10.2019 - 17:00

Glück im Unglück Unfall bei den Reimanns: Manu stürzt auf den Kopf

Von Jennifer Schirmacher

Konny und Manu Reimann sind voller Erleichterung, dass der Unfall mit dem Sturz auf den Kopf so glimpflich endete. Sie wissen, dass es ohne Helm schlimme Folgen gegeben hätte.

Foto: imago images / APress

Konny und Manu Reimann sind voller Erleichterung, dass der Unfall mit dem Sturz auf den Kopf so glimpflich endete. Sie wissen, dass es ohne Helm schlimme Folgen gegeben hätte.

Auf einer Quadtour mit ihrem Mann überschätzt sich die mutige Manu Reimann und verunglückt. Beim Befahren eines Hügels kann sie ihr Gefährt nicht mehr halten und fällt hinunter – direkt auf den Kopf.

Derzeit machen die Kult-Auswanderer Konny und Manuela Reimann mit ihrem Wohnmobil Neuseeland unsicher. Beinahe wäre die Reise für die beiden aber schon am zweiten Tag zu Ende gewesen, denn bei einer gemeinsamen Quadtour fällt Manu Reimann vom Fahrzeug und kommt mit dem Kopf zuerst auf dem Boden auf.

Manu Reimanns Sturz auf den Kopf: Übermut kommt vor dem Fall

Das Auswanderer-Paar freute sich auf das Actionabenteuer und vor allem Konny Reimann wollte sich mit diesem eine kurze Auszeit vom langen konzentrierten Fahren seines Wohnwagens gönnen: "Für mich sind solche Geschichten gut für die Seele. Danach kann man wieder ins Auto steigen und 1000 Kilometer abreißen“. Auch seine Frau war für diesen Spaß zu haben und zeigte sich der speed-reichen Herausforderung gewachsen: "Solange ich die Gewalt über irgendwas hab und die Geschwindigkeit bestimmen kann, ist es okay für mich".

Nach einer kurzen Einweisung ging es schließlich los und nur kurze Zeit später passierte das Unglück. Als Manu der Übermut packte und sie zum Überholungsmanöver ansetzte, um an ihrem Mann vorbeizuziehen, verlor sie plötzlich die Kontrolle über ihr Quad und fiel mit dem Kopf voran auf die Straße. Der geschockte Konny Reimann, die RTL II-Dreh-Crew von "Die Reimanns – Ein außergewöhnliches Leben“ und die professionellen Tourguides eilten der am bodenliegenden 51-Jährigen sofort zu Hilfe. Unter Tränen und schwer luftholend klagte sie über Schmerzen.

Manu Reimann schwingt sich nach ihrem schweren Sturz wieder auf ihr Quad

Doch dann das Aufatmen: Nach ungefähr zehn Minuten ging es der rasanten Quad-Fahrerin zum Glück schon wieder gut – dank des Helmes, den sie getragen hatte. Nur durch diesen konnte sie sich glücklich schätzen, keine schweren Kopfverletzungen erlitten zu haben. Als sie wieder zu Luft kam, schilderte sie den Hergang des Unglücks den Umstehenden folgendermaßen: "Ich hab schon eine Weile gemerkt, dass es schwer ist, zu lenken, dass ich nicht mehr die Kraft hab." Dann sah sie nichts mehr außer den Hügel, der vor ihr lag.

Wieder genesen, bewies sie Mut und setzte die Tour auf dem Quad fort. Konny freute sich darüber, aber noch viel mehr Grund zur Freude sah er darin, dass seine Frau so glimpflich davongekommen ist: "Manu wollte wieder rauf und los. Cool! [...] Am Ende hat sie einfach nur Glück gehabt. Das hätte auch schlimmer ausgehen können."

Den beiden bleibt jetzt nur noch zu wünschen, dass dies das letzte Unglück auf ihrer Neuseelandreise war und sie die Fahrt ohne weitere Missgeschicke fortsetzen können. Denn schon am Anfang ihrer Reise wurden sie von einer Reifenpanne geplagt und kurz vor dem Starttermin war ihr Hund verstorben.

Bei den Reimanns gibt es nicht immer nur traurige Neuigkeiten. Manuela Reimann hat es geschafft, 15 Kilo abzunehmen!

Sie verfolgen das Leben der Kult-Auswanderer gern am Bildschirm mit? Dann entdecken Sie lesenswerte Infos zu den Reimanns und zu vielen weiteren Fernseh-Highlights auf unserer Themenseite TV-Sendungen.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe