23.10.2019

Nach Interview Prinz William: Sorge um seinen kleinen Bruder Harry

Von

Prinz William (li.) sorgt sich um das Wohl seines Bruders Harry.

Foto: ALPR/AdMedia/imagecollect.com

Prinz William (li.) sorgt sich um das Wohl seines Bruders Harry.

Nach dem Interview mit Herzogin Meghan und Prinz Harry, in dem sie sich besorgt über das Vorgehen der britischen Boulevardpresse äußerten, hofft Prinz William, dass es den beiden gut geht.

Als großer Bruder ist man wohl immer etwas in Sorge um seine kleinen Geschwister. Im Fall von Prinz William (37) soll sich dieses Gefühl bezüglich Prinz Harry zuletzt aber noch einmal deutlich verstärkt haben. Grund dafür seien laut der "BBC" die Aussagen von Harry (35) und seiner Frau Meghan (38), die die beiden in einer TV-Dokumentation getätigt haben. Von einem Mitarbeiter aus dem Palast will die Seite erfahren haben, dass William hoffe, dass es den beiden gut geht..

Herzogin Meghan und Prinz Harry im Interview

In der Tat sind die Interviews mit Harry und Meghan in ihrer Offenheit höchst ungewöhnlich. Sie erzählt darin, dass ihr das Leben als Royal sehr zu schaffen mache und ihr britische Freunde vor der Beziehung zu Harry sogar davon abgeraten hätten – "weil die britische Klatschpresse dein Leben zerstören wird."

Und auch Harry erklärt in der Doku, dass es ihm ausgesprochen schwerfällt, tagtäglich mit dem immensen Druck umgehen zu müssen, den ein Leben als britischer Royal mit sich bringt.

Bei der Offenheit der beiden Royals in ihrem Interview und dem Vorgehen der britischen Boulevardpresse, scheint es nur äußert verständlich zu sein, dass sich Prinz William um seinen kleinen Bruder Prinz Harry und dessen Ehefrau Herzogin Meghan sorgt.

_____________________________

Weitere interessante Artikel zu den Royalsfinden Sie auf unserer Themenseite.

Details aus dem besorgniserregenden InterviewHerzogin Meghan wurde gewarnt: "Sie werden dein Leben zerstören":

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen