16.10.2019

"Der Boandlkramer und die ewige Liebe" Sie spielen Tod und Teufel: Hape Kerkeling dreht mit Bully

Von

Joseph Vilsmaier, Hape Kerkeling und Michael Bully Herbig am Set im Münchner Kesselhaus

Foto: © Perathon Medien GmbH/Hendrik Heiden

Joseph Vilsmaier, Hape Kerkeling und Michael Bully Herbig am Set im Münchner Kesselhaus

In Österreich haben am 3. Oktober die Dreharbeiten zu "Der Boandlkramer und die ewige Liebe" begonnen. In dem Film von Regisseur Joseph Vilsmaier (80) stehen zum ersten Mal Michael Bully Herbig (51, "Der Schuh des Manitu") und Hape Kerkeling (54) gemeinsam vor der Kamera. Gedreht wird laut Universum Film noch bis Ende November, auch in Bayern. Ins Kino kommen soll das Ergebnis dann im Herbst 2020.

Darum geht's

Michael Bully Herbig ist in der Rolle des Boandlkramer alias der Tod zu sehen, der sich in Gefi (Hannah Herzsprung) verliebt. Er lässt sich auf einen "mehr oder weniger klugen Deal mit dem Teufel" ein, den Hape Kerkeling darstellt. Der göttliche Plan kommt dadurch durcheinander, das absolute Chaos droht, heißt es vorab zum Inhalt des Streifens.

Die Idee zu dem Film stammt von Herbig. Der spielte schon vor elf Jahren in Joseph Vilsmaiers "Die Geschichte vom Brandner Kaspar" den Boandlkramer. Das Drehbuch zu "Der Boandlkramer und die ewige Liebe" stammt von Marcus H. Rosenmüller (46, "Wer früher stirbt ist länger tot") und Ulrich Limmer (64, "Das Sams").

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen