27.09.2019

Seine Rolle in der Serie "Tatort" Axel Prahl: Wie sein Charakter sich von Frank Thiel unterscheidet

Axel Prahl liebt seine Rolle als Thiel, auch wenn sich ihre Charaktere deutlich unterscheiden.

Foto: imago images / Lars Berg

Axel Prahl liebt seine Rolle als Thiel, auch wenn sich ihre Charaktere deutlich unterscheiden.

Schauspieler Axel Prahl spielt die Rolle des Kriminalhauptkommissars Frank Thiel im "Tatort"-Münster seit 2002. Nun spricht er darüber, wie viel Frank Thiel in ihm steckt.

Axel Prahl äußerte sich in einem Interview über seine Rolle als Kriminalhauptkommissar Frank Thiel im beliebten "Tatort" aus Münster. Der 59-jährige Schauspieler und Musiker verkörpert den Charakter seit 2002.

"Übellaunig und oft unfreundlich": Axel Prahl über Frank Thiel in Münsteraner "Tatort"

Jedes Jahr werden zwei Folgen von dem Münster-"Tatort" produziert, und sie gehören, wenn man sich die Einschaltquoten ansieht, zu den beliebtesten der "Tatort"-Reihe. Trotz der vielen Jahre, die Axel Prahl den Kriminalhauptkommissar Frank Thiel nun schon spielt, sieht er ganz klare Unterschiede zwischen sich und dem Charakter der Kunstfigur: "Thiel ist unmusikalisch, raucht nicht, ist sehr ordnungshörig, er ist häufig übellaunig und oft unfreundlich, dazu absolut nicht offen neuen Menschen gegenüber, ein Eigenbrötler und Fußballfanatiker. So bin ich jedenfalls definitiv nicht". Diese Charakterzüge scheinen sich also deutlich von denen zu unterscheiden, die Axel Prahl selbst ausmachen.

Axel Prahl: "Ich bin mir sicher: Thiel und ich wären im wahren Leben sehr gute Freunde"

Auf Facebook ergänzt Axel Prahl zu seiner Rolle als Frank Thiel: "Gerade das zu spielen, was ich nicht bin, macht die Herausforderung aus. Mein Thiel ist definitiv ein super Kerl, er ist ein lustiger und treuer Freund, ein guter Sohn und ein toller, effizienter Hauptkommissar. Thiel hat gern seine Ruhe und ja, er ist des öfteren grantelig. Ich, Axel, hab gern Halligalli und bin meist überaus gut gelaunt. Und ich bin mir sicher, Thiel und ich wären im wahren Leben sehr gute Freunde."

Axel Prahl spricht über seine Ehe

Der Schauspieler äußerte sich auch zu privaten Themen wie seiner Ehe. Axel Prahl ist mittlerweile das dritte Mal verheiratet, jedoch optimistisch, dass keine weitere folgen wird: "Davon bin ich felsenfest überzeugt – es passt einfach alles". Mit seiner Ehefrau Silja ist er bereits seit fünf Jahren im Hafen der Ehe glücklich. Eine positive Sicht auf die Liebe und Kompromissbereitschaft gehörten dazu, und für das Leben als Schauspieler sei für ihn auch das wichtig: "Meine Frau versteht meinen Lebensrhythmus".

Münsteraner "Tatort" im TV

Ein wenig müssen sich die Fans von Thiel und Boerne noch gedulden: Der nächste Krimi aus Münster flimmert am 3. November mit dem Titel "Tatort: Lakritz" im Ersten über die Bildschirme.

__________________________

Helene Fischer im "Tatort"

Zum Glück geht es "Tatort-Charakterdarsteller" Dominique Horwitz besser: Erste Auftritte nach dem schlimmen Motorradunfall

Weitere interessante Artikel rund umTV-Sendungen finden Sie auf unserer Themenseite.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen