09.09.2019

"Total respektlos!" Wegen Trailer: Amazon Prime verärgert die Pumuckl-Fans

Von

Seit eh und je beliebt ist er, der kleine, freche Kobold Pumuckl. Die Serie läuft nun wieder auf Amazon Prime. Mit der Ankündigung dazu hat sich der Streaming-Dienst allerdings keine Freunde gemacht...

Foto: imago images / United Archives

Seit eh und je beliebt ist er, der kleine, freche Kobold Pumuckl. Die Serie läuft nun wieder auf Amazon Prime. Mit der Ankündigung dazu hat sich der Streaming-Dienst allerdings keine Freunde gemacht...

Eigentlich müssten sich die Fans der Pumuckl-Serie darüber freuen, dass diese nun auf Amazon Prime verfügbar ist. Doch ein Serien-Trailer sorgt für Wut.

Der beliebte kleine Kobold Pumuckl kehrt dank Amazon Prime zurück auf die TV-Bildschirme. Der Streaming-Dienst-Anbieter hat sich die Rechte an der beliebten Kinderserie gesichert. Doch gleich mit dem ersten Trailer zur Ankündigung der Serie hat Amazon die Pumuckl-Fans gegen sich aufgebracht.

Pumuckl-Fans von Amazon Prime verärgert – weil der Kobold nach wie vor beliebt ist

Der rothaarige Kobold, der bei dem Schreinermeister Eder wohnt, lässt sich alle Nase lang Streiche einfallen, die seinen Herrn Eder immer wieder in peinliche Situationen bringen und ihn gerne mal zur Weißglut treiben. Es gibt wohl kaum ein Kind, das früher nicht die Abenteuer des Pumuckl mitverfolgt hat und sich diese Kühnheit und das lose Mundwerk manchmal selbst gewünscht hätte. Pumuckl hat sich in die Herzen von Groß und Klein geschlichen und die Fans können sich freuen, dass die beliebte TV-Vorabendserie nun bei Amazon Prime zur Verfügung steht.

Eigentlich also Grund zur Freude. Doch Amazon Prime hat die Fans mit der ersten Ankündigung mehr verärgert als glücklich gemacht – und das liegt an der Art, in der der Trailer geschnitten ist.

Der Pumuckl-Trailer von Amazon verärgert die eingeschworene Fan-Gemeinde

Amazon Prime wollte sich anscheinend mit der Ankündigung der Serie besonders viel Mühe geben und hat also eigens dafür einen Trailer zur Serie bei Facebook gepostet. Doch die gewählten Zusammenschnitte gepaart mit einer eher düsteren Hintergrundmusik kamen bei den Fans der Kinderserie rund um Pumuckl und seinem Meister Eder gar nicht gut an.

Der eine Minute langer Clip suggeriert nämlich, dass Meister Eder ein verwirrter alter Mann sei, der sich den Pumuckl nur einbilde. Das abenteuerliche Gefühl und den Witz der Serie fängt dieser Trailer leider gar nicht ein.

Dementsprechend äußern sich auch die Fans der Serie in den Kommentaren, die ihre Lieblingsserie, die ihre Kindheit so prägte, nun von Amazon beleidigt sehen. Die Empörung ist groß und so schreibt ein Fan: "Was soll denn die Kacke, Amazon hat absolut meine Lieblings Sendung aus der Kindheit zerstört."

Ein weiterer User findet die Interpretation, die Amazon Prime durch den Trailer suggeriert, ebenfalls völlig fehl am Platz: "Blöde Werbung. Es war eine der schönsten Serien,die ich als Kind schauen durfte. Meister Eder war für mich immer nur liebenswert und das Thema Demenz finde ich in diesem Zusammenhang völlig unangebracht."

"So ein respektloses Video von Amazon!"

Die eingefleischten Fans gehen sprichwörtlich auf die Barrikaden: "Diese Werbung ist ja fast schon eine Beleidigung für den Pumuckl und an das Andenken von Gustl Bayrhammer." Ein weiterer erboster Fan wettert: "Die Werbung ist ja etwas daneben oder? So eine tolle Serie damit versauen. Kommt ja so rüber als wenn das ein Film mit einen Mann ist der ein an der Murmel hat. Dabei ist das so eine wunderschöne Serie mit einen frechen Kobold."

Amazon hat mit diesem Trailer sicherlich eins geschafft: Aufmerksamkeit für den Serienstart von Pumuckl zu erregen. Wenn sich hoffentlich die Gemüter der Fangemeinschaft bald wieder beruhigen, dann steht einem schönen Serienabend mit Pumuckl und dem Schwelgen in den eigenen Kindheitserinnerungen nichts mehr im Wege.

Weitere Artikel rund um beliebte Fernseh-Stars finden Sie auf unserer Themenseite TV-Sendungen.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen