25.09.2019

Schauspieler hat sich erholt Dominique Horwitz: Erste Auftritte nach dem schlimmen Motorradunfall

Ein Glück: Dominique Horwitz hat sich nach seinem Unfall offenbar so weit erholt, dass er bald wieder auf der Bühne stehen kann.

Foto: imago images / tagesspiegel

Ein Glück: Dominique Horwitz hat sich nach seinem Unfall offenbar so weit erholt, dass er bald wieder auf der Bühne stehen kann.

Nachdem Dominique Horwitz im August mit seinem Motorrad schwer verunglückt war und sofort ins Krankenhaus kam, kehrt der Schauspieler demnächst wieder zurück auf die Bühne.

Es war ein schlimmer Motorradunfall, bei dem Dominique Horwitz im August verletzt und sofort ins Krankenhaus gebracht wurde. Doch rund einen Monat später scheint sich der Schauspieler erholt zu haben und auf die Bühne zurückkehren zu können.

Dominique Horwitz: Nach Unfall zurück auf die Bühne

Update vom 25.09.2019: Der unter anderem aus "Tatort"-Krimis bekannte Dominique Horwitz war im August in Weimar auf dem Motorrad mit einem Transporter zusammengestoßen. Der Darsteller, Sänger und Autor wurde anschließend schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert und dort mehrere Tage behandelt. Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Zuvor standen schon längst einige Auftrittstermine des 62-Jährigen im Berliner Tipi am Kanzleramt fest, bei denen er sein Programm mit Liedern des belgischen Chansonniers Jacques Brel präsentieren will. Ob die Verletzungen und sein Zustand diese Auftritte zulassen würden, war zunächst nicht klar. Doch jetzt bestätigte die Agentur des Künstlers: Die Termine vom 1. bis 6. Oktober im Tipi werden stattfinden, Dominique Horwitz kann also bereits in einer Woche wieder auftreten und singen. Wie schön!

Und so berichtete BILD der FRAU am 29.08.2019:

Dominique Horwitz: Motorradunfall! So geht es dem Schauspieler

Wie "Bild" bereits am 24. August berichtete, war der 62-Jährige, der schon seit einigen Jahren in der Nähe der thüringischen Stadt Weimar lebt, auf seinem 90-PS-Motorrad unterwegs, als ihm ein Kleintransporter die Vorfahrt genommen habe und vor ihm links abgebogen sei. Es kam zur Kollision, Dominique Horwitz schlitterte daraufhin rund 30 Meter weit bis in ein Gebüsch, wo er verletzt liegenblieb. Ersthelfer sollen schließlich einen Krankenwagen gerufen haben, der den Schauspieler in eine Klinik in Weimar transportierte.

Klingt nach einem schweren Unfall – doch Dominique Horwitz scheint einen Schutzengel gehabt zu haben: Schon am nächsten Tag, heißt es bei "Bild", wurde er mit seiner Ehefrau und Freunden auf der Terrasse des Klinikums gesichtet, in das er tags zuvor eingeliefert worden war. Humpelnd zwar, was auf eine Beinverletzung schließen lässt, außerdem mit einem verbundenen Arm, aber bereits im Freien sitzend. Da hat der 62-Jährige offenbar wirklich viel Glück gehabt!

Künstleragentur: Es geht ihm den Umständen entsprechend gut

Das bestätigte mittlerweile auch die Künstleragentur KD Schmid, die den Schauspieler unter Vertrag hat. Sie teilte via Twitter mit: "Am vergangenen Samstag wurde Dominique Horwitz bei einem Motorradunfall in Weimar verletzt. Dabei hatte er großes Glück im Unglück und trug keine schwerwiegenden Verletzungen davon. Ihm geht es den Umständen entsprechend gut, er rechnet mit vollständiger Genesung und wird das Krankenhaus bereits in Kürze verlassen."

Außerdem, heißt es weiter, bedanke sich der Schauspieler "für die zahlreichen guten Wünsche, die ihn in den vergangenen Tagen erreicht haben." Über den weiteren Verlauf seines Gesundheitszustandes werden Fans aber wohl eher nicht unterrichtet werden. "Wir respektieren den Wunsch von Herrn Horwitz, sich im Laufe des weiteren Genesungsprozesses nicht an die Öffentlichkeit zu wenden", schließt die Agentur ihre Mitteilung.

Dominique Horwitz: ein Multitalent

Dominique Horwitz, geboren 1957 in Paris, ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Sänger und Schriftsteller. Vielen dürfte der Mann mit den markanten Ohren aus Spielfilmen wie "Die Rebellin", "Der große Bellheim" oder "Stalingrad", vor allem aber aus zahlreichen "Tatort"-Produktionen bekannt sein: Rund zehn Mal stand für die Krimiserie schon vor der Kamera, das erste Mal bereits 1978.

Irgendwann hat Horwitz dann das Schreiben für sich entdeckt: 2015 erschien sein Debüt-Roman "Tod in Weimar", 2018 folgte "Chanson d’Amour". Er erzählt in beiden aus seiner Wahlheimat, der Region um Weimar. Beide drehen sich auch um den etwas schrulligen Kutscher Roman Kaminski.

Und dann ist der 62-Jährige auch noch Sänger – und was für einer: Wenn er Lieder des belgischen Chansonniers Jacques Brel zum Besten gibt, schmelzen seine hingebungsvollen Zuhörer nur so dahin. Seit 1984, als er das erste Mal mit einer Brel-Produktion in München aufgetreten ist, gibt er immer wieder Konzerte.

Anfang Oktober soll Dominique Horwitz in Berlin an mehreren Abenden in Berlin auf der Bühne stehen – für seine berühmten Chanson-Abende. Wir wünschen dem Allround-Künstler gute Besserung und drücken fest die Daumen, dass er zu dem Zeitpunkt auch wieder auftreten kann – im wahrsten Sinne des Wortes!

_____________________

Hatten Sie's mitbekommen? Auch Stups, die Mutter von "Schwiegertochter gesucht"-Kultkandidat Ingo, hatte einen Unfall: Zu Hause war sie schwer gestürzt, musste ins Krankenhaus. Wie es ihr jetzt geht.

Weitere Artikel rund um Fernseh-Stars finden Sie auf unserer Themenseite TV-Sendungen.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen