23.08.2019

Bad Boy hat Ärger mit der Justiz Uschi-Glas-Sohn Ben Tewaag wieder einmal festgenommen – aus diesem Grund

Von

Ben Tewaag saß schon wegen Körperverletzung im Gefängnis. Jetzt wurde er in Berlin wieder festgenommen.

Foto: imago images / Wiegand Wagner

Ben Tewaag saß schon wegen Körperverletzung im Gefängnis. Jetzt wurde er in Berlin wieder festgenommen.

Er ist seinem Ruf als Bad Boy wieder nachgekommen: Ben Tewaag, Sohn von Uschi Glas, ist in Berlin erneut festgenommen worden. Die Hintergründe.

Ben Tewaag galt lange als Bad Boy der Nation: Der Schauspieler und Filmproduzent war wegen mehrerer Delikte im Knast, unter anderem wegen Körperverletzung. Doch er besserte sich: Vor drei Jahren gewann der heute 43-Jährige die 4. Staffel von "Promi Big Brother" und legte sein Image als harter Hund vorerst ab.

Doch nun gibt es von ihm wieder schlechte Nachrichten. Ben Tewaag war in der Nacht zu Donnerstag in Berlin festgenommen worden und hatte wieder Ärger mit der Justiz. Was genau ist passiert?

Ben Tewaag in Berlin festgenommen

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ist der Sohn von Uschi Glas (75, "Fack ju Göhte") dabei erwischt worden, wie er Autoreifen zerstochen hat. Allerdings nicht irgendwelche, wie Tewaag selbst klarstellt: "Ich laufe doch nicht durch Berlin und steche wahllos auf Autoreifen ein."

Das Wohnmobil, dessen Reifen dran glauben mussten, gehört demnach einem langjährigen Kumpel, der Tewaag kurzzeitig erzürnt hat. "Er hat in seiner Wohnung gepennt und mich nicht reingelassen. Und meine ganzen Sachen waren in seiner Wohnung. Da war ich halt sauer", so der einstige "PBB"-Sieger.

Übrigens: Nicht nur Ben Tewaag hat das berühmte TV-Experiment für sich entschieden: Hier lesen Sie, was die "Promi Big Brother"-Gewinner heute machen.

Sohn von Uschi Glas hatte Cannabis

Tewaag soll auch noch Cannabis dabei gehabt haben – wobei es sich nach eigener Aussage allerdings um nicht psychoaktives CBD gehandelt haben soll. Nachhängen wird Tewaag der Vorfall wahrscheinlich nicht.

Nach der Blutentnahme und der Abnahme von Fingerabdrücken verließ Tewaag um 3.30 Uhr die Polizeistation in Berlin. Mit den Polizisten habe er zum Schluss "sogar herzhaft über den Vorfall gelacht." Und mit seinem Freund habe er bereits abgesprochen, dass er die Reifen ersetzen wird.

Weitere Geschichten, auch über "Promi Big Brother", lesen Sie auf unserer Themenseite TV-Sendungen.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen