24.07.2019

"Lügen und Unwahrheiten" Helene Fischers Freund Thomas Seitel platzt der Kragen

Helene Fischer
Fr, 20.09.2019, 22.18 Uhr

Helene Fischer

Beschreibung anzeigen

Seit rund sechs Monaten sind Helene Fischer und Thomas Seitel ein Paar. Kennengelernt haben sich die beiden bei den Shows der Schlager-Queen. Nun hat Seitel sein erstes Interview gegeben und sehr offen über die Schattenseiten seiner Liebe gesprochen.

Im Dezember 2018 wurde die Trennung von Helene Fischer (34) und Florian Silbereisen (37) bekannt gegeben. Schnell wurde klar: Es gibt bereits einen neuen Mann in Helenes Leben. Der Luftakrobat Thomas Seitel (34) und sie sind seitdem ein Liebespaar. Rund sechs Monate sind vergangen, seitdem dies bekannt wurde. Nun hat Seitel sein erstes Interview gegeben und sehr offen über die Schattenseiten ihrer Liebe gesprochen.

Helene Fischers Freund Thomas Seitel spricht über ihre Liebe

Lange habe Seitel mit sich gerungen, ob er selbst an die Öffentlichkeit gehen soll. Nun hat er mit der "Zeit" gesprochen, weil die Berichterstattung inzwischen so belastend für ihn sei, dass er das alles nicht auf sich sitzen lassen wolle.

Seitel: "Es werden Lügen verbreitet und Unwahrheiten geschrieben, zum Beispiel, dass ich Tänzer bin. Ich bin kein Tänzer. Ich bin Akrobat, und zwar mit Leidenschaft, und ich bin Ex-Leistungssportler." Seitel erklärt weiter: "Ich habe zwar ein breites Kreuz, aber die Belastung für meine Großeltern, Eltern und Freunde ist mittlerweile auch sehr groß."

"Das war eine große Belastungsprobe"

Besonders belastend war für ihn der Zeitpunkt, als ihre Beziehung offiziell bekannt gegeben wurde. Helene hatte dies im Dezember über ihre Social-Media-Kanäle gemacht. Seitel erinnert sich an den Moment: "Ich saß mit meinem Vater zusammen beim Abendessen in Eppertshausen. Damals war meine Handynummer noch öffentlich zugänglich, weil ich natürlich für Kunden erreichbar sein wollte. Sie können sich vorstellen, dass das Telefon tagelang nicht mehr stillgestanden hat. Das war eine große Belastungsprobe, die an die Nerven ging."

Ruhe kehrt nicht ein im Leben von Seitel

Seitdem sind rund sechs Monate vergangen. Ruhe kehrt trotzdem nicht ein im Leben von Seitel. "Da gibt es öffentliche Aufrufe im Internet, alle Informationen aus meiner Vergangenheit gegen Bezahlung zu sammeln. Das Grundstück, auf dem das neue Haus gebaut werden soll, wird geradezu von Paparazzi belagert. Journalisten stehen bei meiner Oma und meinem Opa im Hausflur", so Seitel.

"Ich bin kein Hochstapler und kein Millionen-Verprasser"

Mit dem Interview will er vieles richtig stellen, auch über seine Person und seine Familie. "Ich war ja bislang ein Phantom. Meine Eltern sind bodenständige, ehrliche Menschen und haben mich mit guten Werten erzogen. Ich habe immer hart für mein Geld gearbeitet, habe mir mein Leben immer selbst finanziert. Ich bin kein Hochstapler und kein Millionen-Verprasser", so Seitel.

Ein Zufall brachte Helene und Seitel zusammen

Dass er Helene kennenlernen durfte, verdankt Seitel übrigens einem Zufall. "Ich habe mich beim ‚Cirque du Soleil‘ beworben und wurde letztendlich für Helenes Tour engagiert." Er erklärt gegenüber der "Zeit", dass die eigentlich für den Job gebuchten Akrobaten plötzlich nicht mehr konnten, also fragte man bei ihm an. "Ich war anfangs übrigens der einzige Deutsche im Cast ihrer Tour. In der Vorbereitungsphase haben mich die anderen natürlich gefragt, wer Helene Fischer ist: Du kennst sie doch, du bist doch Deutscher, erzähl' mal, was ist Schlager?"

Viele Shows haben Helene und Seitel zusammen auf der Bühne erlebt. Zuerst waren sie "nur" Arbeitskollegen, die Liebe kam später. Irgendwann haben sich die Gefühle verändert, "was Millionen Menschen auf der Welt passiert: Wir haben uns ineinander verliebt. Gefühle kann man nicht steuern, höchstens unterdrücken, zumindest eine Zeit lang, aber dann überrollen sie dich umso heftiger“.

Irgendwann war beiden klar, dass sie verliebt waren – und so kam es zur Trennung von Helene und Silbereisen – nach zehn Jahren Beziehung. Überraschend auch: Ein Song für Florian brachte Helene näher zu Thomas.

Zu Silbereisen hat Seitel ein gutes Verhältnis. "Wir hatten uns schon während der Tour kennengelernt und uns gut verstanden. Mittlerweile haben wir persönlich miteinander gesprochen und zusammen ein Bier getrunken. Ich hatte ihm auch vorher schon am Telefon gesagt, wie sehr ich mich darüber freue, dass er weiterhin als Freund in Helenes Leben bleibt," so Seitel.

"Wir führen eine Beziehung auf Augenhöhe"

Seitel will nicht nur als der Mann an Helenes Seite bezeichnet werden. "Dabei habe ich einen eigenen Namen, bin eine eigenständige Person und habe selbst etwas zu sagen. Wir führen eine Beziehung auf Augenhöhe, auch wenn das in der Öffentlichkeit anders dargestellt wird."

Und eine Sache, die in den Medien groß aufgezogen wurde, will Seitel unbedingt noch klarstellen. Er sei nie kurz davor gewesen, Stripper zu werden. "Das Einzige, was stimmt, ist die Tatsache, dass ich als Luftakrobat für eine Show angefragt wurde, die ich dann abgesagt habe, als mir bewusst wurde, dass ich dort auch strippen soll."

Tolle Neuigkeiten: Die "Helene Fischer Show" gibt's auch 2019! Hier mehr erfahren.

Hier gibt's mehr über Helene Fischer.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen