05.07.2019 - 16:26

Schauspieler-Paar im Interview Collien und Christian Ulmen: Über den anderen zu lachen, ist bei uns erlaubt

Von

Collien und Christian Ulmen lachen viel, auch mit- und sogar übereinander. Über Beruf und Ehe plaudern die beiden im Interview mit BILD der FRAU.

Foto: imago images/Gartner

Collien und Christian Ulmen lachen viel, auch mit- und sogar übereinander. Über Beruf und Ehe plaudern die beiden im Interview mit BILD der FRAU.

Collien und Christian Ulmen teilen nicht nur Tisch und Bett, sondern stehen auch gemeinsam vor der Kamera. Eine Gefahr für die Ehe? Das verraten die beiden Schauspieler im Interview mit BILD der FRAU.

SIE ist Jahrgang 1981, war Moderatorin bei "BRAVO TV" und den Musiksendern VIVA und MTV. Auch als Schauspielerin war sie in der Vergangenheit gelegentlich tätig.

ER ist Jahrgang 1975 und als Moderator, Produzent, Autor und Schauspieler ("Herr Lehmann", "Männerherzen") erfolgreich. Seit 2013 ist er im "Tatort" aus Weimar neben Nora Tschirner zu sehen. Aus erster Ehe hat er einen dreizehnjährigen Sohn.

BEIDE ZUSAMMEN sind seit 2011 verheiratet und haben eine siebenjährige Tochter. Für die Serie "jerks" stehen sie sogar gemeinsam vor der Kamera. Im Interview mit BILD der FRAU verraten Collien und Christian Ulmen, wer zu Hause der Chef ist, wovor Christian Angst hat, und warum sie auch übereinander lachen können.

Collien und Christian Ulmen im Interview mit BILD der FRAU

BILD der FRAU: Liebe Collien, bei Ihrer gemeinsamen Serie "jerks" ist Ihr Ehemann Christian auch der Regisseur – und damit Ihr Chef ...

Collien Ulmen-Fernandes (lacht): ... und ich muss auf seine Anweisungen hören. Christian genießt das sehr und wünscht sich, das wäre zu Hause auch so. Ist es aber Gott sei Dank nicht!

Zu Hause sind Sie also der Boss?

Schön wär's. Zu Hause ist unsere Tochter der Boss! Das Sagen haben wir mit ihrer Geburt automatisch abgegeben (lacht). Wir versuchen aber, uns so oft es geht durchzusetzen.

Sie können wirklich zusammen arbeiten

In "jerks" spielen Sie ein geschiedenes Paar – ist das nicht komisch?

Christian Ulmen: Für Collien ist das echt hart. Sie hängt wirklich sehr an mir (lacht).

Collien Ulmen-Fernandes: Tatsächlich finde ich es merkwürdig. Aber auf der anderen Seite ist das auch gut, denn alles andere wäre viel zu intim gewesen.

Christian Ulmen: Das Schönste ist sowieso: Wir können zusammen arbeiten!

Ist es nicht lästig, weil man sich rund um die Uhr sieht?

Christian Ulmen: Überhaupt nicht! Der große Vorteil: Es gehen uns nie die Gesprächsthemen aus.

Wann es erlaubt ist, über den anderen zu lachen

Aber ist es nicht gefährlich für eine Ehe, immer nur über die Arbeit zu sprechen?

Christian Ulmen: Natürlich kann es sein, dass wir nur noch über den Job sprechen. Aber den machen wir ja gerne, das ist unsere bezahlte Freizeitgestaltung. Andere gehen Salsa tanzen, wir drehen.

Herr Ulmen, Sie machen ja gerne Witze – auch über andere. Ist das in Ihrer Ehe auch erlaubt?

Ich hasse Witze. Und kenne auch keine. Aber: Man darf immer über den anderen lachen, ja.

Und wie sehen Sie das, Collien?

Wenn der andere blutend am Boden liegt, dann sollte man vielleicht nicht lachen. Oder nur kurz lachen - und dann aber helfen.

Christian Ulmen: Wir haben einen Ehevertrag abgeschlossen, nach dem es beiden Partnern gestattet ist, über den anderen zu lachen (lacht). Das war mir wichtig, denn Collien zaubert viele Situationen in unserem Alltag, die sehr lustig anzuschauen sind.

Collien Ulmen-Fernandes: Und ohne Humor wäre uns auch langweilig!

Gibt es eigentlich Momente, in denen Ihre Tochter sagt: "Mama, Papa, ihr seid mir peinlich"?

Christian Ulmen: Nein, sie ist noch zu jung dafür. Aber mein 14-jähriger Sohn ist nun in dem Alter. Wenn ich ihn zur Schule bringe, dann darf ich nicht mehr aussteigen. Das ist ihm unangenehm. Das kommt aber selbstverständlich bei unserer Tochter auch noch.

Was Collien besser kann als Christian – und umgekehrt

Collien, gibt es eigentlich etwas, das Christian besser kann als Sie?

Er ist multitaskingfähig! Ich wünschte, ich wäre so multitaskingfähig wie mein Mann. Mein Mann ist sehr gut darin, tausend Dinge gleichzeitig zu machen. Das kann ich überhaupt nicht. Ich muss immer alles nacheinander machen, weswegen ich viel länger dafür brauche, Dinge zu erledigen. Er kann telefonieren und E-Mails schreiben, parallel – und nebenbei öffnet er noch die Post und packt ein Geschenk für eine Kindergeburtstagsparty ein. Wirklich bewundernswert.

Christian, was kann Collien denn besser?

Schwierig Aber es gibt viele Dinge, die sie mindestens genauso gut kann wie ich (lacht). Sie ist viel gelassener, und sie hat weniger Angst als ich. Und sie verfügt über mehr Geduld, sie lässt sich nicht provozieren. Das bewundere ich sehr an ihr.

Wo Christian Stammgast ist

Wovor haben Sie denn Angst, Christian?

Unfall, Krankheit, Tod.

Collien Ulmen-Fernandes: Christian ist Stammgast in der Notaufnahme.

Christian Ulmen: Wenn die Kinder nachts husten und seltsam atmen, dann hat ja kein Kinderarzt mehr auf. Also Notaufnahme. Einmal sagte mir ein Arzt dort: Lassen Sie Ihre Kinder nächstes Mal einfach schlafen. Sie sind seit acht Jahren verheiratet.

Viele Paare werden sich im Laufe der Jahre immer ähnlicher – Sie auch?

Christian Ulmen: Ja! Ich werde immer kleiner! Und: Wir haben weniger Auseinandersetzungen. Das liegt wohl auch daran, dass wir uns angleichen. Bald tragen wir Partnerlook! (Lacht.)

Sind Sie ein Serien-Fan? Dann freut es Sie bestimmt zu hören, dass Marie-Luise Marjan alias Mutter Beimer aus der "Lindenstraße" vielleicht bald bei "GZSZ" zu sehen sein könnte.

Noch viel mehr über Serien und TV-Sendungen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Promis

Promis

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe