12.06.2019

Ein Video soll ihn entlasten Grapsch-Vorwürfe: Cuba Gooding Jr. beteuert seine Unschuld

Von

Cuba Gooding Jr. soll in einer Bar eine Frau unsittlich berührt haben

Foto: Landmark Media/ImageCollect

Cuba Gooding Jr. soll in einer Bar eine Frau unsittlich berührt haben

Cuba Gooding Jr. (51, "Jerry Maguire - Spiel des Lebens") soll Sonntagnacht in einer Bar in New York angeblich eine Frau unsittlich berührt haben. Mehrere Polizeiquellen bestätigten daraufhin gegenüber US-Medien, dass der Fall von den Behörden untersucht werde. In einem kurzen Gespräch mit dem US-Promi-Portal "TMZ" bezieht der Oscar-Gewinner nun selbst Stellung zu den Vorwürfen.

"Ich vertraue dem System"

Gooding Jr., der von einem Reporter des Portals am Flughafen in Los Angeles abgefangen wurde, beteuert in einem kurzen Clip seine Unschuld. Laut dem Schauspieler gebe es ein Video, das beweisen soll, dass er nicht übergriffig geworden sei. Eine Frau, die Anzeige erstattet haben soll, behauptet, dass Gooding Jr. ihr an die Brust gefasst habe. Dieser schließt unterdessen auch aus, dass er sie versehentlich berührt haben könnte.

Der Schauspieler glaubt daran, dass sich die Situation zu seinen Gunsten auflösen wird. "Ich vertraue dem System", erklärt Gooding Jr. in dem Clip. Quellen aus dem Umfeld des Oscar-Gewinners sollen laut einem dazugehörigen Bericht außerdem verraten haben, dass der Schauspieler am Donnerstag mit seinen Anwälten bei der Polizei vorstellig werden möchte.

Seite