22.05.2019

Neuer Job Das macht Ex-GZSZ-Star Andreas Elsholz heute

Von

Andreas Elsholz kehrt ins Fernsehen zurück mit einer Rolle in der Netflix-Serie "Deichbullen".

Foto: imago/Future Image

Andreas Elsholz kehrt ins Fernsehen zurück mit einer Rolle in der Netflix-Serie "Deichbullen".

Nach Verlassen der Kult-Serie war es lange ruhig um den Mädchenschwarm Andreas Elsholz. Was der Schauspieler nun macht, hat er in einem Interview verraten.

Zu den Anfangszeiten der RTL-Erfolgsserie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" war Andreas Elsholz (47) der große Star als Tankwart Heiko Richter. Doch nach seinem Ausstieg im Jahr 1996 wurde es ruhiger um den mittlerweile 47-Jährigen. Jetzt gab der Schauspieler in einem Interview mit der "BILD" bekannt, dass er ab Sommer für die neue Netflix-Serie "Deichbullen" vor der Kamera stehen wird, an der unter anderem auch Ben Becker (54) mitwirkt.

Das macht Ex-GZSZ-Star Andreas Elsholz heute

Elsholz schlüpft dabei in die Rolle eines Fischers. "Für den Dreh der Serie geht es nach Schleswig-Holstein und Hamburg", erklärt Elsholz weiter. Die ersten Teile der Serie – noch ohne Elsholz – sind bereits bei dem Streamingdienst abrufbar, im Free-TV sollen die Folgen um Weihnachten auch im NDR ausgestrahlt werden. Auch eine Rückkehr zu GZSZ könne er sich im Übrigen vorstellen: "Ich denke tatsächlich, dass das für viele Zuschauer spannend wäre, wenn da auf einmal Heiko Richter wieder auftauchen würde."

GZSZ ist aus dem Fernsehen nicht mehr wegzudenken – das liegt daran, dass die Seifenoper schon seit einem Vierteljahrhundert ausgestrahlt wird. Das ist das Erfolgsgeheimnis der Kult-Serie. Und mindestens genauso ausschlaggebend: Der Bösewicht vom Dienst. Jo Gerner ist ja eigentlich die heimliche Hauptrolle nach 25 Jahren im GZSZ-Dienst.

____________

Mehr Neuigkeiten rund um TV-Sendungen finden Sie auf unserer umfangreichen Themenseite.

Seite