01.05.2019

"Erhöhtes Risiko" Obamas arbeiten an mehrteiliger Trump-Doku für Netflix

Von

Das hätten die Obamas bei der Amtseinsetzung von Donald Trump wohl nicht gedacht. Sie produzieren jetzt eine Netflix-Serie über Trumps Regierung

Foto: CNP/AdMedia/ImageCollect

Das hätten die Obamas bei der Amtseinsetzung von Donald Trump wohl nicht gedacht. Sie produzieren jetzt eine Netflix-Serie über Trumps Regierung

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama (57) und seine Frau Michelle (55) arbeiten mit ihrer Produktionsfirma "Higher Ground" an einer Dokuserie über die Regierung von Donald Trump (72), wie das Branchenblatt "The Hollywood Reporter" schreibt. Vor etwa einem Jahr unterschrieben die beiden demnach einen langjährigen Vertrag mit dem Streamingriesen Netflix. Die Serie über die Regierung nach der Amtsübernahme durch Donald Trump basiert auf dem Buch "Erhöhtes Risiko" des US-amerikanischen Autors Michael Lewis (58).

In dem Buch geht es um die Ignoranz und die Sucht der Trump-Regierung nach kurzfristigem Erfolg. Darunter leiden müssen unter anderem die Klimapolitik, ebenso werden jahrelange Erfahrungswerte der Vorgängerregierungen einfach weggefegt. Das im Original unter dem Titel "The Fifth Risk" im Januar erschienene Buch beleuchtet aber auch andere Bereiche in der Regierungsmaschinerie. So geht es auch um die Mitarbeiter abseits der großen Bankette und Entscheidungen, die langjährigen Ministeriumsmitarbeiter, die den Laden irgendwie zusammenhalten. Sie tun alles in ihrer Macht stehende, um einen Kollaps und andere Katastrophen zu verhindern. Das Buch gilt als Weckruf an die Welt, Trump nicht einfach gewähren zu lassen.

Weitere Produktionen in Arbeit

Neben "Erhöhtes Risiko" arbeiten die Obamas laut "The Hollywood Reporter" aber auch noch an einigen weiteren Serien. Kommende "Higher Ground"-Produktionen sind unter anderem der "Sundace Film Festival"-Gewinner "American Factory" (2019), die Dramaserie "Bloom" oder auch die Kinderserie "Listen to Your Vegetabels & Eat Your Parents".

Seite