29.04.2019

Wegen schlechter Quoten Fans aufgepasst: Diese drei Serien setzt RTL ab

Von

"Beck is back!" handelte von Jurist und Vierfach-Vater Hannes Beck (Bert Tischendorf). Nach zwei Staffeln zieht RTL den Stecker – und setzt die Serie zusammen mit zwei weiteren Formaten ab.

Foto: MG RTL D/Daniela Incoron

"Beck is back!" handelte von Jurist und Vierfach-Vater Hannes Beck (Bert Tischendorf). Nach zwei Staffeln zieht RTL den Stecker – und setzt die Serie zusammen mit zwei weiteren Formaten ab.

RTL strukturiert sein Programm um – und das bedeutet für gleich drei Serien das Aus. Welche Formate abgesetzt werden und welche neu dazu kommen…

Der Kölner Privatsender RTL ist bekannt für seine Vielzahl an Serien und experimentiert oft mit neuen Formaten – zur großen Freude vieler Zuschauer. Doch nicht jede neue Sendung ist gleich so ein Kracher wie zum Beispiel "GZSZ" oder "Alles was zählt".

Wie jetzt bekannt wurde, strukturiert RTL sein Unterhaltungsprogramm in Teilen um. Und das bedeutet das Aus für gleich drei Formate wegen schwacher Quoten. Wir sagen, welche RTL-Serien abgesetzt werden.

RTL setzt drei beliebte Serien ab

Als erstes trifft es "Beck is back!". Die Serie über den überforderten Pflichtverteidiger und Vierfach-Papa Hannes Beck, den Bert Tischendorf spielt, wird nach der zweiten Staffel eingestellt. Auch die Serie "Die Klempnerin" über Polizeipsychologin Mina Bäumer (gespielt von Yasmina Djaballah) wird nicht fortgesetzt. Das bestätigte RTL-Fictionchef Philipp Steffens dem Branchenportal "Dwdl".

"Wir sind bei 'Beck is back!' mit der Erwartungshaltung ins Jahr gestartet, den Aufwärtstrend aus der ersten Staffel fortsetzen zu können. Das hat sich leider nicht erfüllt, was wirklich schade ist", so Steffens. Beide Formate konnten die Erwartungen von RTL mit nur etwa zehn bis elf Prozent Marktanteil in der Zielgruppe nicht erfüllen.

Steffens ergänzt: "Dadurch hat sich auch unser Neustart 'Die Klempnerin' beim Publikum möglicherweise nicht so stark durchgesetzt wie erhofft." Beide Serien hätten zwar keinen starken Quoten-Einbruch gehabt, konnten die Zuschauer "aber leider nicht signifikant über Senderschnitt verfangen.“ Das gelingt dafür der Tanz-Show "Let’s Dance", wo Ella Endlich nun die neue Samba-Queen ist.

Auch "Beste Schwestern“ mit Mirja Boes wird eingestellt

Als dritte Serie wird auch "Beste Schwestern" mit Comedy-Star Mirja Boes abgesetzt. Auch die Sitcom kämpfte mit schwachen Quoten.

Schon vor längerer Zeit schmiss RTL zahlreiche Scripted-Reality-Formate aus dem Programm. Dabei werden Laien-Darsteller in nicht-realen Alltagssituationen von Kameras begleitet und müssen aus der vorgeschriebenen Aktion heraus schauspielern.

Im Gegensatz zu den drei abgesetzten Serien fährt "Deutschland sucht den Superstar" noch immer gute Quoten ein. Hier lesen Sie mehr über den frischgebackenen DSDS-Gewinner Davin Herbrüggen.

Wieder neu dabei: "Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5"

Trotz des Aus für drei beliebte RTL-Produktionen: Es gibt auch positive Nachrichten. Die Anwaltsserie "Jenny – echt gerecht!" wird beispielsweise fortgesetzt. Außerdem kehrt eine Serie nach sechs Jahren Drehpause zurück: RTL überrascht mit der zweiten Staffel von "Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5". Dazu sollen zwei nagelnagelneue Serien ins Programm aufgenommen werden. Mit "Schwester, Schwester – Hier liegen Sie richtig!" und "Lucie – geheult wird nicht!" will RTL einen neuen Anlauf starten, die Zuschauer zu überzeugen.

Weitere Informationen über Fernseh-Highlights finden Sie auf unserer Themenseite TV-Sendungen.

Seite