07.05.2019

Alles nur Show? So reich sind die Geissens wirklich!

Von

So reich sind die Geissens wirklich!

Viele fragen sich, was in bekannten Doku-Soaps nur gespielt wird und was real ist. So auch bei den Geissens, die in ihrer Serie ein glamouröses Leben präsentieren. Aber entspricht das auch der Realität?
Do, 09.05.2019, 15.07 Uhr

So reich sind die Geissens wirklich!

Beschreibung anzeigen

Viele fragen sich, was in bekannten Doku-Soaps nur gespielt wird und was real ist. So auch bei den Geissens, die in ihrer Serie ein glamouröses Leben präsentieren. Aber entspricht das auch der Realität?

Als Zuschauer dürfen wir sie auf luxuriöse Yachten, in teure Villen und bei ihren Reisen rund um die Welt begleiten. Bei Familie Geiss scheint der Titel ihrer RTL II-Serie "Die Geissens - eine schrecklich glamouröse Familie" wirklich Programm zu sein. Viele stellen sich dabei allerdings die Frage, ob der Reichtum nur Show und die Familie in Wahrheit vielleicht längst pleite ist. Wie hoch ist das Vermögen der Geissens denn nun wirklich?

Wie vermögend sind die Geissens wirklich? So fing es an mit dem Reichtum

Kurz nachdem Robert Geiss im Oktober 1994 seine Frau Carmen heiratete, verkauften er und sein Bruder Michael ihre Anteile an "Uncle Sam", ein Unternehmen, das Kleidung für Bodybuilder und Fitness-Sportler herstellt. Die Brüder gründeten es 1986 und konnten damit jeweils 35,8 Millionen Euro einnehmen.

Auch heute spielt ein Modelabel eine wichtige Rolle für die Familie Geiss. In der Serie sieht man das Paar immer wieder T-Shirts von "Roberto Geissini" mit auffälligem Schriftzug und Totenkopf-Motiv tragen – und das natürlich nicht ohne Grund, denn die Marke gehört Robert Geiss selbst. So kann die Doku-Soap ganz einfach auch als Werbeplattform genutzt werden. Bei der Frage, ob das Design stilvoll oder eher stillos ist, scheiden sich die Geister.

2015 hatte Robert Geiss außerdem für das Produkt "Reich mit Geiss" für den "Dividendenfonds Patriarch Classic Dividende 4 Plus" von der Börsenmedien AG geworben, das mittlerweile aber offenbar nicht mehr erhältlich ist.

Das alles gehört zum Besitz der Geissens

Heute steigern die Geissens ihr Vermögen gerne mit dem Sanieren und Verkaufen von Luxusimmobilien. Neben den Anwesen, die sie selbst bewohnen

  • eine Villa in St. Tropez (600 m² Wohnfläche mit 7.000 m² Grundstück)
  • ein Penthouse in Monaco (420 m² Wohnfläche – Miete: 17.000 Euro pro Monat)
  • ein Chalet in den französischen Alpen (270 m² Wohnfläche)

besitzen die Geissens außerdem das Hotel "Maison Prestige Roberto Geissini" in Grimaud, das eigentlich aus drei Häusern besteht. Die Preisspanne für eine Übernachtung reicht von 150 bis 800 Euro.

Um möglichst schnell, bequem und dem Image entsprechend von einem Domizil zum nächsten zu gelangen, braucht es natürlich entsprechende Fahrzeuge. Unter den neun Autos der Familie sind daher Marken wie Porsche, Ferrari, Rolls Royce und Maserati zu finden.

Doch auch auf dem Wasser wollen die Geissens auf ein gewisses Maß an Komfort offensichtlich nicht verzichten. Auf ihrer "Indigo Star"-Yacht haben sie es sich mit einer prunkvollen Inneneinrichtung gemütlich gemacht. Ein Speedboot der Marke Donzi Marine gehört ebenfalls Robert Geiss.

So hoch wird das Vermögen geschätzt

Wenn man sich allein diesen Besitz anschaut, bekommt man vielleicht schon eine Vorstellung davon, wie reich die Geissens sein müssen. Tatsächlich wird das Vermögen von Robert Geiss laut der Seite "vermoegenmagazin.de" mit einem jährlichen Einkommen von zwei Millionen Euro auf rund 22 Millionen Euro geschätzt.

Das wäre aber wohl nicht möglich ohne den hohen Bekanntheitsgrad der Millionärsfamilie. Der kommt vor allem durch die TV-Serie "Die Geissens" zustande, die seit 2011 auf RTL II ausgestrahlt wird und mittlerweile 16 Staffeln umfasst. Neben den 60.000 Euro Gage pro Folge zahlt der Sender mehr als zwei Millionen Euro pro Staffel aufgrund der hohen Kosten für Personal und Catering.

Dem Vermögen der Geissens kommt übrigens auch noch zugute, dass die Präsentation ihres Alltags, der eigentlich alles andere als alltäglich ist, von der eigenen Firma "Geiss TV GmbH" produziert wird. Weitere Einblicke in ihr Luxus-Leben bekommen Fans außerdem auf Plattformen wie Facebook und Instagram.

Auch durch unterschiedliche Werbeverträge, etwa mit der Molkereigruppe Theo Müller, Verivox und Sonnenklar.tv, bleibt die Familie im Fernsehen geradezu omnipräsent.

Extrem populär ist vor allem Carmen Geiss

Zur Beliebtheit trägt Carmen Geiss maßgeblich bei. Unter anderem machte sie 2014 in der Tanzshow „Let´s Dance“ auf sich aufmerksam. Dort gelangte sie mit Tanzpartner Christian Polanc ins Halbfinale und erhielt dabei immerhin eine Gage von 135.000 Euro.

Obwohl sie für die Tänze viel trainierte und auch sonst so gut wie jeden Auftritt in High Heels bestreitet, brach sich Carmen Geiss vor kurzem ihren Fuß, als sie "wie immer zu stürmisch" unterwegs war. Anschließend durften ihre Follower via Instagram und YouTube an ihrem Alltag mit Gips teilhaben. Dabei schockierte sie allerdings einige Fans mit diesen Operationsfotos.

Zudem hatte die Familie mit einem weiteren Problem zu kämpfen, bei dem es um eine Änderung ihres Namens ging:

Heißen die Geissens bald anders?

Auch Star-Millionäre haben mal Probleme. Robert Geiß (55) und seine Frau Carmen (53) wollen ihren berühmten Nachnamen ändern lassen.

Heißen die Geissens bald anders?

Beschreibung anzeigen

Es ist einfach immer was los bei den Geissens. So hat Carmen Geiss bei einem Instagram-Filter wohl zu dick aufgetragen – schauen Sie mal. Und wollen sie wissen, wie Carmen Geiss mit 15 Jahren aussah? Dann klicken Sie hier.

Mehr zum Thema TV-Sendungen lesen Sie hier.

Seite