Aktualisiert: 25.04.2019 - 08:00

Frank Elstner an Parkinson erkrankt "Jedes Jahr, das jetzt dazukommt, ist für mich ein Bonusjahr"

Von

Vor einigen Jahren gab es bereits erste Anzeichen für die Krankheit. Nun spricht Frank Elstner öffentlich über die Diagnose und wie er damit umgeht.

Berühmte Persönlichkeiten, wie Muhammad Ali oder Schauspieler Michael J. Fox versuchen mithilfe ihrer Bekanntheit auf Parkinson aufmerksam zu machen. Nun bestätigte auch der beliebte TV-Moderator Frank Elstner (77), in einem Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit", dass er an Parkinson leide.

TV-Legende Frank Elstner ist an Parkinson erkrankt

Er habe vor fünf Jahren erstmals Symptome der Nervenkrankheit bei sich bemerkt. "Als ich ein Wasserglas nahm, zitterte ich", sagte Elstner. Die Diagnose habe er dann vor drei Jahren bekommen. Nur seiner Familie und seinem besten Freund habe er bisher davon erzählt. Bislang leide er noch nicht an Gedächtnisschwächen oder Schluckbeschwerden, zwei häufige Symptome der Krankheit.

So geht Frank Elstner mit der Krankheit um

Laut eigenen Angaben nimmt er nun Medikamente gegen die Krankheit. "Wenn ich heute Morgen meine Pille nicht genommen hätte, würde ich jetzt mehr zittern", sagte Frank Elstner im Gespräch. Wenn er eine nehme, dann "hält es wieder für ein paar Stunden", so der Moderator. "Ich hoffe, dass das noch ein paar Jährchen so geht." Er wolle aber versuchen, die Parkinson-Krankheit von sich fern zu halten und bezeichnet sich auch als "Weltmeister des Verdrängens": "Warum soll ich den jetzt reinlassen und sagen: Mach mit mir, was du willst?"

"Jedes Jahr, das jetzt dazukommt, ist für mich ein Bonusjahr"

Elstner erklärt weiter, dass er keine Angst vor der Zukunft habe. Aber: "Wovor ich Angst habe, ist, dass in Zukunft jeder im Restaurant schaut, ob ich schon zittere. Ich hoffe, dass eine gewisse Natürlichkeit Einzug hält: Dann zittere ich halt. Meine Frau ist eine große Hilfe, sie geht mit der Krankheit sehr freundlich um.“ Auf die Frage, ob er Wut auf die Krankheit verspüre, antwortet Elstner: "Überhaupt nicht. Ich bin am Karfreitag 77 geworden, das ist ein hohes Alter. Ich habe viele Freunde, die vorher gestorben sind – warum soll ich da eine Wut haben? Jedes Jahr, das jetzt dazukommt, ist für mich ein Bonusjahr.“

Welchen Beruf haben eigentlich Roland Kaiser, Kerstin Ott und Frauke Ludowig erlernt? Hier sehen Sie, welche Jobs die Stars früher hatten – klicken Sie sich durch:

"Ich habe den Frank Elstner immer nur gespielt"

Der 77-Jährige offenbarte zudem, dass er sich frage, ob er an Spätfolgen seines Moderatorenberufs leide. Mit Shows wie "Wetten, dass..?" begeisterte Elstner viele Jahre lang ein Millionenpublikum. Für das Fernsehen sei er "nicht gebaut". "Ich habe ein kaputtes Auge, so fängt's schonmal an", erklärte er. Er sei außerdem ein "verhältnismäßig introvertierter Mensch". Es sei die Rolle seines Lebens: "Ich habe den Frank Elstner immer nur gespielt."

An seinem Beruf hält Elstner jedoch trotzdem fest. Am 25. April startet seine neue Talkshow "Wetten, das war's..?", die Sendung ist auf YouTube zu sehen. In der ersten Folge trifft er Fernsehkollege Jan Böhmermann (seit Mittwoch Abend online zu sehen). Rund 50 Minuten sprechen beide miteinander, Elsners Krankheit ist dabei kein Thema. Elsner und Böhmermann sprechen stattdessen über die Fernsehbranche, ihre Karrieren und ziehen Vergleiche zwischen den Moderatoren von früher und heute. Elsner ist halt Profi, durch und durch. Dazu gibt er seinen Fans Einblick in sein Privat-Leben, seine Probleme und Gefühle – und das macht den 77-Jährigen einfach so sympathisch.

Auch Entertainer Thomas Gottschalk führt seine Tätigkeit fort und kündigte bereits sein "Wetten, dass..?"-Comeback an.

___________________

Welche Möglichkeiten der Parkinson-Behandlung es gibt, erfahren Sie hier.

Und wenn Sie sich für andere News aus dem Bereich der TV-Sendungen interessieren, dann statten Sie unserer Themenseite doch mal einen Besuch ab.

Promis

Promis

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe