16.04.2019

Familiendrama bei Abnehmkur Nach Biggest Loser Umstyling: Darum steigt Ercan aus

KFZ-Meister Ercan hat bei "The Biggest Loser" bereits 26,5 Kilos abgenommen und fühlt sich wie ein neuer Mensch nach dem Umstyling. Doch jetzt musste er die Sendung verlassen...

Foto: SAT.1 / Benedikt Müller

KFZ-Meister Ercan hat bei "The Biggest Loser" bereits 26,5 Kilos abgenommen und fühlt sich wie ein neuer Mensch nach dem Umstyling. Doch jetzt musste er die Sendung verlassen...

Es ist eines der Höhepunkte bei “The Biggest Loser”: das Halbfinale mit dem Umstyling der Kandidaten – raus aus den Training-Shirts, rein in schicke Outfits. Doch Kandidat Ercan musste nach dem Umstyling die Sendung verlassen. Das ist der Grund...

Am Sonntag war es wieder soweit: Im Halbfinale der Abspeck-Show “The Biggest Loser” auf dem Sender Sat.1 durften die Kandidaten, die angetreten waren, schneller als ihre Mitstreiter Gewicht zu verlieren, erstmals wieder ihre Trainingsshirts abstreifen und in Alltagsklamotten schlüpfen.

Der Blick in den Spiegel nach dem extremen Gewichtsverlust der letzten Wochen führte bei den Kandidatinnen und Kandidaten zu Freudeausbrüchen, Seufzer und Glückstränen. Doch es gab auch einen Wermutstropfen in der Sendung, die in Österreich aufgezeichnet wurde: Ercan musste “The Biggest Loser” nach dem Umstyling verlassen. Und das hat einen traurigen Grund...

Darum hat Ercan “The Biggest Loser” verlassen

Wie die anderen Kandidaten, war auch Ercan begeistert von den körperlichen Veränderungen der letzten Wochen, die sich jetzt an seiner Garderobe zeigten: “Die Jacke hat mir nicht gepasst. Jetzt ist sie sogar schon zu groß. Das ist geil.”

Neben Kandidatin Annika, die am Ende der Sendung ausscheiden musste, hatte Ercan aber prozentual am wenigsten abgenommen und qualifizierte sich somit nicht für den weiteren Wettbewerb. Doch bevor es zu der Entscheidung kam, musste der 27jährige Ercan ein persönliches Schicksal verarbeiten.

Das ist mit Ercans Vater passiert

So schilderte der KFZ-Meister aus Lahnstein (Rheinland-Pfalz) die traurige Nachricht, die ihn über seinen geliebten Vater Murat (65) aus der Heimat ereilte: “Die Produktionsfirma hat einen Anruf von meiner Familie erhalten. Ich habe daraufhin mit meinem Bruder telefoniert. Er hat mir gesagt, dass mein Vater im künstlichen Koma liegt. Mein Bruder hat mir offen gesagt, dass sie mir nicht böse wären, wenn ich nicht nach Hause käme. Ich habe mich aber dazu entschieden, meinen Vater noch einmal zu sehen.” Nach einigen Wochen im Koma war Ercans Vater verstorben.

Das ist umso bitterer als dass Ercan bei “The Biggest Loser” angetreten war, gerade um seinen Vater stolz zu machen. “Er hat immer zu mir gesagt, dass ich abnehmen soll”, erklärt Ercan in der Sendung. Und das hat er auch geschafft. Das Startgewicht von 149,8 Kilos konnte er bereits um 26,5 Kilos reduzieren. Zum Glück konnte der Vater vor seinem Tod noch bei einem Videoanruf sehen, wie sein Sohn schon im Gesicht abgenommen hatte. “Das war richtig schön zu hören, wie stolz er war,” so Ercan.

So geht es für Ercan weiter

Ercan wird aber nicht ganz von der Bildfläche verschwinden, sondern kehrt im großen Finale von “The Biggest Loser” zurück – nicht als Finalist, aber mit dem erklärten Ziel, bis zum Ende der Sendung unter die 100 Kilo zu kommen. Ercans weitere Abnehmbemühungen daheim bekommen die Zuschauer im Finale von “The Biggest Loser” zu sehen – am 28. April, um 20.15 Uhr auf Sat.1.

---

Kandidat Mario brach bereits zu Anfang dieser Staffel Abnehm-Rekorde mit diesem Verlust innerhalb einer Woche.

Hier nochmal alle Kandidaten der 10. Staffel von "The Biggest Loser":

---

Bei so viel Abspecken stellt sich die Frage: Ist die neue Staffel "The Biggest Loser" die härteste aller Zeiten?

Mehr Geschichten finden Sie auf unseren Themenseiten The Biggest Loser und TV-Sendungen.

Seite