11.04.2019

Die "Game of Thrones"-Heldin Daenerys Targaryen: Von der Sklavin zur Hoffnung von ganz Westeros

Von

Bis sich Jon Schnee (Kit Harington) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) endlich begegneten, zog viel Zeit ins Land Westeros

Foto: Helen Sloan/HBO

Bis sich Jon Schnee (Kit Harington) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) endlich begegneten, zog viel Zeit ins Land Westeros

Im Laufe der bisher ausgestrahlten 67 Folgen von "Game of Thrones" sind aus Schurken Helden, aus Kindern Erwachsene und aus sehr vielen Figuren Leichen geworden. Eine der wenigen Charaktere, die seit Folge eins an "Das Lied von Eis und Feuer" mitsingt und hierzulande ab dem 15. April bei Sky in die Endschlacht gegen die Weißen Wanderer zieht, ist Daenerys Targaryen (Emilia Clarke).

Jedoch ist es ein langer Weg gewesen, ehe aus der Zwangsehefrau von Khal Drogo (Jason Momoa) "Daenerys Sturmtochter aus dem Hause Targaryen, rechtmäßige Erbin des Eisernen Throns, rechtmäßige Königin der Andalen und der ersten Menschen, Beschützerin der Sieben Königslande, Mutter der Drachen, Khaleesi des großen Grasmeeres und der Unverbrannten sowie Sprengerin der Ketten" wurde...

Das Leben im Exil

Daenerys ist die Tochter des "Irren Königs" Aerys II. und lebt nach dessen Sturz gemeinsam mit ihrem Bruder Viserys (Harry Lloyd) im Exil. Der ist erpicht darauf, den Eisernen Thron so schnell wie möglich wieder in die Hand der Targaryens zu bringen und schreckt daher nicht davor zurück, seine jüngere Schwester in eine Zwangsehe mit dem barbarischen Dothraki-Fürsten Khal Drogo zu verkaufen.

Doch bereits in der ersten Staffel segnen beide Männer das Zeitliche und Daenerys, unversehrt aus den Flammen von Drogos Scheiterhaufen schreitend, hält die drei geschlüpften Drachen Drogon, Viserion und Rhaegal in ihren Händen. Mutter der Drachen und Khaleesi ist sie mit diesem Wunder nun schon einmal.

Viel kann sie sich davon aber erst einmal nicht kaufen. Von der großen Dothraki-Armee sind ihr nicht viele geblieben, die anderen Khals können sich zudem nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass eine Frau als Anführerin fungiert. Verzweifelt durch die Wüste streifend kommt die Gruppe schließlich an der Stadt Qarth an und das Blatt scheint sich zu wenden.

Der reiche Xaro Xhoan Daxos (Nonso Anozie) ist von der Schönheit der Khaleesi begeistert und will sie umgehend als Ehefrau. Doch schnell wird klar, dass dieser und der Hexenmeister Pyat Pree (Ian Hanmore) nur an ihren Drachen interessiert sind und Daenerys gefangengenommen werden soll.

Die Unbefleckten

Nachdem Daenerys und ihr Gefolge aus Qarth entkommen konnten, machen sie sich zur Sklavenbucht von Astapor auf. Dort will sie von den erbeuteten Schätzen Xaro Xhoan Daxos' ein Heer der Unbefleckten kaufen - Eunuchen-Söldner, die ihren Herren bedingungslos gehorchen. Der Sklavenhändler hat aber wenig Interesse daran, ihr sein gesamtes Heer zu überlassen und beschimpft sie aufs Übelste.

Nicht einmal ihre treusten Gefolgsleute sehen vorher, was dann geschieht: Einer ihrer Drachen tötet den Sklaventreiber und Daenerys verkündet die Freiheit aller Sklaven. Mit ihren stetig wachsenden Truppen macht sie sich anschließend auf den Weg von Sklavenstadt zu Sklavenstadt, befreit sie allesamt und richtet sich am Ende in der größten von ihnen, Meereen, ein. Nun ist sie also auch als Sprengerin der Ketten bekannt.

Erobern ist leicht, regieren sehr schwer

Inzwischen sind wir in Staffel fünf angelangt. Doch statt friedlich regieren zu können, steigt der Widerstand. Zum einen sorgen ihre immer größeren, wilderen Drachen für Leid unter der Bevölkerung. Zum anderen hat sich eine Gruppe namens "Söhne der Harpyie" gebildet, die gegen die Befreiung der Sklaven ist und zahlreiche Meuchelmorde in Meereen begeht. Einem dieser Anschläge fällt letztendlich Barristan Selmy (Ian McElhinney), einer ihrer loyalsten Gefolgsleute, zum Opfer.

Dafür gewinnt sie wenig später einen hinzu: Der in Ungnade gefallene Tyrion Lennister (Peter Dinklage) kommt bei ihr an und bietet seine Dienste als Berater an. Auch der hat aber keinen Rat parat, als Daenerys und Co. von zahlreichen Söhnen der Harpyie umzingelt werden. Nur durch das Einschreiten von Drache Drogon kann sie fliehen, landet aber mitten in einer Gruppe verfeindeter Dothraki. Willkommen in Staffel sechs...

Kurzer Prozess

Lange kann die kämpferische Khaleesi aber nicht gefangen gehalten werden. Mit einer List lockt sie alle Stammesführer in ein Zelt und zündet dieses kurzerhand an. Einzig die gegen Flammen immune Daenerys kommt aus dem Inferno lebend hervor und alle Augenzeugen verneigen sich vor ihr.

Inzwischen kann sie eine derartig imposante Heerschar vorweisen, dass sie sich die Eroberung der Sieben Königslande zutraut. Zumal dank des Strippenziehers Varys (Conleth Hill) nun auch die Häuser Graufreud, Martell und Tyrell unter ihrem Banner in Richtung Westeros segeln. Zu Beginn von Staffel sieben kommt sie schließlich in ihrer alten Heimat an, Drachenstein. Seit des Untergangs von Stannis Baratheon (Stephen Dillane), der dort zwischenzeitlich hauste, ist das Schloss verwaist und kann ohne Widerstand besetzt werden.

Kampfansage an Cersei

Von dort soll eigentlich die Eroberung von Königsmund vorangetrieben werden, doch kommt ein gewisser Jon Schnee (Kit Harington) dazwischen. Der weigert sich zunächst, vor Daenerys das Knie zu beugen und berichtet dann von einer Armee der Untoten, die alles Leben auf der Welt bedroht.

Anfänglich glaubt Daenerys ihm nicht, doch nach und nach scheint er sie von der Dringlichkeit überzeugen zu können. Als sich Jon auf den Weg hinter die Mauer macht, um eines der Monster als Beweis mitzubringen, wird sie sich erster Gefühle für ihn bewusst. Als wenig später die Nachricht über die missliche Lage von Jons Gruppe im Norden bei ihr ankommt, macht sie sich daher umgehend auf dem Rücken eines ihrer Drachen zur Rettung auf. Die Aktion ist erfolgreich, jedoch verliert sie dabei aber Viserion an den Nachtkönig.

Wieder in Sicherheit und nach einer erfolglosen Friedensverhandlung mit Cersei Lennister (Lena Headey) sind wir hiermit am bisherigen Ende von Daenerys' Geschichte angelangt. Der letzte Moment, in dem sie in Staffel sieben zu sehen ist, ist gemeinsam mit Jon - nackt im Bett. Die Trailer und Teaser für Staffel acht zeigen jedoch, dass sie gemeinsam in Winterfell die Ankunft der Weißen Wanderer erwarten.

Seite