22.03.2019

"Über die Regenbogenbrücke gegangen" Tamme Hanken (✝56): Sein geliebtes Pferd Jumper ist gestorben

Ostfrieslands berühmtester Tierheilpraktiker Tamme Hanken 2010 auf seinem Pferd Jumper. Der Schimmel ist jetzt gestorben.

Foto: imago/epd

Ostfrieslands berühmtester Tierheilpraktiker Tamme Hanken 2010 auf seinem Pferd Jumper. Der Schimmel ist jetzt gestorben.

"Pferdeflüsterer" Tamme Hanken, der 2016 überraschend gestorben ist, hing sehr an seinem Schimmel Jumper. Jetzt teilt seine Witwe mit, dass das Pferd tot ist.

Tamme Hanken, der "Pferdeflüsterer" oder auch "XXL-Ostfriese", hatte viele Pferde auf seinem Hof, an denen er sehr hing. Jumper gehörte zu den Lieblingstieren des sympathischen Tiertherapeuts, der im Oktober 2016 völlig überraschend einem plötzlichen Herztod erlegen war. Jetzt ist auch der Schimmel gestorben.

Tamme Hankens Pferd Jumper ist gestorben

Carmen Hanken (59), die Witwe von Tamme, hat jetzt den Tod des Pferdes jetzt in einem berührenden Post mitgeteilt: "Jumper ist heute über die Regenbogenbrücke gegangen. Nun ist er auf dem Weg zu seinem Seelenverwandten Tamme. Dort wird er wieder glücklich und vor allem ohne Leiden sein", schreibt sie. Es folgen viele schöne Erinnerungen an das Pferd, vom Kauf in Frankreich bis zu den Fohlen, die es gezeugt hat.

Und sie fährt fort: "Jumper, deine Geschichte ist so lang...mit allen Details könnte man ein Buch schreiben. Danke, dass du mit deiner Persönlichkeit und Prominenz hier Zeichen gesetzt hast (...) Hab eine gute Reise über die Regenbogenbrücke...am anderen Ende wirst du sicher erwartet und kannst dein Glück ohne Leiden genießen und wirst nun von deinem Tamme nie wieder getrennt. Wir alle hier werden dich sicher nie vergessen – genau wie Tamme bist du fest in unserem Herzen verankert."

Große Anteilnahme unter den Fans

Woran das Pferd gestorben ist, schreibt Carmen Hanken nicht explizit – es scheint aber so, als sei es krank gewesen und wäre nun eingeschläfert worden: "Jumper, nun musste ich doch eine schwere Entscheidung für mich und für alle Deine Fans – zu Hause und in vielen Teilen Deutschlands – fällen (...) du hattest es zum Schluss nicht verdient, leiden zu müssen...Du wolltest nicht kämpfen, das habe ich, das haben wir respektiert."

Sie verabschiedet sich mit "Tschüss Großer" – und bekommt eine Flut an Kommentaren zu ihrem bewegenden Post: Mehr als 3000 Fans nehmen Anteil mit vielen netten Worten, zum Beispiel diesen:

  • "Da sind zwei gute Freunde endlich wieder vereint. Tamme und Jumper reiten jetzt durch die Ewigkeit. Alles Gute euch beiden".
  • "Tamme hat für Jumper einen Platz im Himmel reserviert. Nun jagen sie gemeinsam die Wolken im Himmel".
  • "Was man im Herzen hat, kann man auch durch den Tod nicht verlieren...Mach's gut und grüß mir Tamme".

Tamme Hanken wurde durch die Sendung "Der XXL-Ostfriese" einem breiten Publikum bekannt. Seit seinem Tod im Jahr 2016 führt seine Witwe Carmen Hanken den Hankenhof in Filsum alleine weiter.

______________

Rührende Geste: Zu Tamme Hankens vergangenen Geburtstag hatte seine Frau Carmen einen emotionalen Brief an ihn veröffentlicht. Wie es

Die Sprache der Pferde zu verstehen, da gehört schon einiges dazu. Tamme Hanken konnte das, seine Frau Carmen ist darin ebenfalls richtig gut – und sie wird sicherlich auch in Zukunft auf dem Hankenhof noch vielen Tieren und Menschen weiterhelfen. Auch in liebevollem Gedenken an ihren Mann.

Noch viel mehr rund um unsere Lieblingsformate und -serien lesen Sie auf unserer Themenseite TV-Sendungen.

Seite