16.04.2019

Die exklusive Let's-Dance-Kolumne Thomas Rath über sein Aus bei Let's Dance

Von

Designer Thomas Rath versucht sich auf dem Tanzparkett: von seiner Teilnahme bei "Let's Dance" berichtet der Designer exklusiv in einer Kolumne bei BILD der FRAU. Leider ist er ausgeschieden in Folge 4. Das denkt er über seine Teilnahme...

Foto: TV NOW/ Gregorowius

Designer Thomas Rath versucht sich auf dem Tanzparkett: von seiner Teilnahme bei "Let's Dance" berichtet der Designer exklusiv in einer Kolumne bei BILD der FRAU. Leider ist er ausgeschieden in Folge 4. Das denkt er über seine Teilnahme...

Thomas Rath ist ja eigentlich Designer – zuletzt wollte er bei "Let's Dance" auch das Tanzparkett erobern. Doch in Folge 4 war Schluss mit Cha-Cha-Cha. Was er darüber denkt...

Thomas Rath hat schon vieles im Leben ausprobiert: Der Modedesigner war schon Unternehmer, Moderator und Juror – zuletzt versuchte er sich als Tänzer bei "Let's Dance". Über seine Erfahrungen berichtet der 52-Jährige exklusiv bei BILD der FRAU. Lesen Sie hier Teil 6 der Kolumne von Thomas Rath über "Let's Dance"...

Kollumne von Thomas Rath – heute: Eine überraschende Wendung für mich

Von klassischem Wiener Walzer, über einen schnellen Cha-Cha-Cha bis zum feurigen Tango – jede Woche konnte ich bei Let’s Dance eine neue Facette zeigen und mich neuen Herausforderungen stellen. 23 Punkte haben wir für unsere letzte Performance bekommen. Hätte die Jury die Entscheidung getroffen, welche Kandidaten sich über einen Platz in der nächsten Runde freuen können, wären wir noch mit dabei. Leider haben die Zuschauer anders entschieden und meine aufregende Zeit bei Let’s Dance ist nun vorbei. Aber ich habe viel gelernt und nehme noch mehr mit!

Mit Kathrin hatte ich eine wahnsinnig professionelle Tanzpartnerin an meiner Seite. Sie hatte es mit mir bestimmt nicht immer leicht und trotzdem hat sie mich mit liebevoller Strenge immer wieder zu Höchstleistungen gepusht. Dabei hatten wir wahnsinnig viel Spaß! Kathrin war nicht nur meine Mentorin, sondern ist mittlerweile eine enge Freundin für mich. Wir werden auf jeden Fall in Kontakt bleiben!

Es waren fünf wundervolle Sendungen, in denen ich jede Woche mein Bestes gegeben habe! Die Jury hat unsere Leistungen immer mit mindestens 20 Punkten bewertet und wir waren immer unter den Erstplatzierten. Das freut uns natürlich sehr und zeigt, dass unser Training sich ausgezahlt hat. Das plötzliche Aus kam für uns sehr überraschend und für viele andere Zuschauer wohl auch. Es ist vielleicht nicht immer nachvollziehbar, aber so ist das Format der Sendung: Man kann sich nie sicher sein, in die nächste Runde zu kommen. Natürlich bin ich traurig und enttäuscht, aber ich mache jetzt erstmal Ferien, damit sich meine durchgetanzten Füße erholen.

Ich möchte mich von ganzem Herzen bei allen Kandidaten und dem Team von Let’s Dance bedanken, die mich auf dieser Reise begleitet haben. Wir hatten viel Spaß hinter der Bühne und haben uns alle jede Woche enorm weiterentwickelt. Ich verfolge die Sendung gespannt als Zuschauer weiter und tanze einfach vor dem Sofa mit! Einen Favoriten habe ich nicht – ich drücke allen die Daumen und lasse mich überraschen, wer das Rennen macht.

Tanzen ist und bleibt eine meiner Leidenschaften, ob nun bei Let’s Dance vor der Kamera oder privat. Für mich geht es in jedem Fall weiter!

_____________

Und wer schwingt 2019 sonst noch das Tanzbein bei "Let's Dance"? Alle Kandidaten der 12. Staffel sehen Sie hier:

"Let's Dance": Diese Stars tanzen in der 12. Staffel

Noch viel mehr spannende Artikel finden Sie auf unseren Themenseiten Let's Dance und TV-Sendungen.

Auf der nächsten Seite lesen Sie Teil 5 der Thomas-Rath-Kolumne. Blättern Sie einfach um!

 

Teil 5 der exklusiven Kolumne von Thomas Rath für BILD der FRAU:

Kollumne von Thomas Rath – heute: So erlebe ich Ella Endlichs Vorsprung

Ella und ich kennen uns schon sehr lange. Sie ist eine wahnsinnig tolle Frau und auch eine bezaubernde Tänzerin! Hinter den Kulissen haben wir immer so viel Spaß. Das ganze Team versteht sich einfach super.

Es fällt uns sehr schwer, sich jede Woche von einem der Kandidaten "verabschieden" zu müssen. So ein Feeling erlebt man nur einmal! Alle Kandidaten arbeiten unglaublich hart, und jeder von uns entwickelt sich von Woche zu Woche weiter.

Dass Ella so fantastische Bewertungen bekommt, spornt einen natürlich gleich doppelt und dreifach an. Wer würde sich nicht über so eine hohe Punktzahl freuen? Deshalb heißt es ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN!

Über die gespaltene Meinung der Jury zu meiner Jive-Darbietung

Die Meinung der Jury liegt mir natürlich sehr am Herzen und sie ist auch super wichtig, um sich von Show zu Show weiterentwickeln zu können. Alle Juroren bilden ein super gutes Trio, und ich schätze jede einzelne Meinung sehr. Sie ergänzen sich super.

Ich verinnerliche jede kleinste Kritik der Jury, auch wenn sie mal gegensätzlich ausfällt. Gemeinsam mit Kathrin arbeite ich dann sehr diszipliniert an der entsprechenden Umsetzung. Ich möchte in jeder Show mein BESTES geben.

Und damit nicht nur Motsi, Jorge und Herrn Llambi, sondern insbesondere auch die Zuschauer zuhause vor dem Fernseher und das Publikum begeistern. Was ich aus der letzten Show mitnehme? Mehr Highlights in Energie und, dass es noch mehr Explosionspotenzial gibt.

Ihr Thomas Rath

 

Teil 4 der exklusiven Kolumne von Thomas Rath für BILD der FRAU:

Kolumne von Thomas Rath – heute: die 80er, das war meine Zeit

Das Motto: Das große 80er-Special. Unsere Aufgabe: Cha-Cha-Cha zu "Super Trouper" von ABBA. Eine Aufgabe, die es absolut in sich hatte. Ich war so aufgeregt wie noch nie! Ich liebe Cha-Cha-Walks! Das ist genau mein Ding. Deswegen wollte ich es auch unbedingt perfekt und mit ganz ganz viel Herz und Leidenschaft tanzen.

Die 80er waren natürlich ein Mega-Motto! Und bei mir wahnsinnig präsent. Deswegen war die zweite Live-Show auch mit so vielen Erinnerungen verbunden. Das war damals meine Zeit in der Tanzschule.

Bei der Kreation der Performance hat sich Kathrin mal wieder selbst übertroffen. Schwingen, bewegen, kreisen… Die Schritte waren sehr komplex, es gab so viele verschiedene Elemente. Und natürlich ist der Cha-Cha-Cha sehr schnell. Aber Kathrin hat immer an mich geglaubt und mich motiviert.

Das Outfit des Abends: Kokos-Praliné-Look

Man muss wirklich sagen, kaum eine andere Show im deutschen Fernsehen verlangt einem so viel ab. Es ist eine absolut körperliche Herausforderung mit eiserner Disziplin. Aber: Sie gibt einem auch so viel! Ich bin einfach so froh, dass mir gezeigt wird, wie ich richtig tanze. Ich möchte ja tanzen lernen. Da kann ich nur sagen: Danke, danke, danke, liebe Kathrin.

Und wenn man dann auf dem Tanzparkett steht, das ist ein so tolles Gefühl, das man einfach kaum beschreiben kann. Kommen wir nun zum weißen Kokos-Praliné-Look. Wie hat euch unser Tanz-Outfit gefallen? Ein Traum in Weiß! Oder nicht? Die liebe Katia Convents hat einfach wahnsinnig schöne Arbeit geleistet. Seid gespannt, was sie sich diese Woche für uns überlegt hat!

Ihr Thomas Rath

Auf der nächsten Seite lesen Sie Teil 3 der Thomas-Rath-Kolumne. Blättern Sie einfach um!

 

Teil 3 der exklusiven Kolumne von Thomas Rath für BILD der FRAU:

Kolumne von Thomas Rath – heute: Warum der Tag zu wenig Stunden hat

Was für eine unglaublich emotionale Show! Noch immer habe ich die Melodie von "Merci, Chérie" im Kopf. Ich hatte das Gefühl, einfach über die Tanzfläche zu schweben. Der Wiener Walzer gehört einfach zu meinen Lieblingstänzen. Und ihn gemeinsam mit Kathrin tanzen zu dürfen, war eine wahnsinnig schöne Erfahrung.

Mittlerweile nutze ich jede freie Minute für das Training. Nebenbei darf mein Daily Business und vor allem das Unternehmen natürlich nicht zu kurz kommen. Da heißt es work, work, work! Keine Minute Freizeit. Gerade noch auf Sendung bei QVC, und schon wieder fleißig am Trainieren. Wenn es nach mir ginge, könnte der Tag mehr Stunden haben. Meine Kunden liegen mir eben am Herzen. Ich gebe immer 100 Prozent.

Team KaRath: Sie bringt ihn zum Tanz, er sie zum Butterbrot

Wir sind in kürzester Zeit zu einem eingespielten Team geworden. Und unser neuer Team-Name ist ja wohl der Knaller – oder? Team KaRath! Kathrin und ich verstehen uns einfach so gut. Kathrin ist nicht nur eine unglaublich tolle Tänzerin, sie ist auch eine grandiose Trainerin. Und meine ganz persönliche Vorliebe für frisches Butterbrot hat sie schon längst verinnerlicht ;-) Kathrin ist einfach so gut zu mir!

Wir beide sind echte Energiebündel und haben so viel Spaß bei den Proben. Sie ist eine liebenswerte Seele. Aber ganz unter uns, sie ist auch unfassbar streng: Kopf rechts, Kopf links, Arme so, Schultern zurück. Es gibt so viele Details und Feinheiten zu beachten. Eleganz, Glamour und Power! Hier treffen zwei hochmotivierte Perfektionisten voller Energie aufeinander.

Wir teilen nicht nur die Leidenschaft fürs Tanzen, sondern genießen auch jede Sekunde bei "Let's Dance". Jetzt ist mein zweites Herz an der Reihe. Mein Herz das für das Tanzen schlägt, (m)eine Herzensangelegenheit, die ich am Freitag wieder unter Beweis stellen werde. Welche Choreo sich Kathrin diesmal für uns ausgedacht hat? Sie dürfen gespannt sein!

Ihr Thomas Rath

_____________

Wie haben sich die Kandidaten in der 2. Folge von "Let's Dance" geschlagen? Ella Endlich hat einen der besten Tänze der Show-Geschichte hingelegt!

Auf der nächsten Seite lesen Sie Teil 2 der Thomas-Rath-Kolumne. Blättern Sie einfach um!

 

Teil 2 der exklusiven Kolumne von Thomas Rath für BILD der FRAU:

Kolumne von Thomas Rath – heute: Mein erstes Mal

Ich kann es immer noch nicht fassen! Am letzten Freitag lief die Premiere von "Let's Dance". Ehrlicherweise fühlte es sich an, als ob ein Lebenstraum in Erfüllung geht. Ich bin überglücklich, obwohl ich einen blauen, durchgetanzten Zeh habe und ich während der Live-Sendung fast vom Hocker gefallen wäre…sprichwörtlich!

Denn erstens habe ich eine wahnsinnig tolle Tanzpartnerin bekommen – Kathrin aus Österreich, die ist fünffache Weltmeisterin. Ich mag sie sehr! Allerdings werden wir nicht auf Schmusekurs gehen können, denn hier steht ein absolutes Drill-Programm an. Und zweitens habe ich rein punktemäßig als Bester abgeschlossen, das macht mir natürlich etwas Druck. Aber mit meiner Zauberwaffe Kathrin wird schon alles gut gehen.

So viel Dehnübungen – und so viele Küsse

Ich habe so viel Dehnübungen gemacht – ihr könnt es euch nicht vorstellen. Wir brauchen alle eine sehr gute Kondition, allein zur Generalprobe! Wir haben am Freitag komplett zweimal die Show geprobt, ich war den ganzen Tag vor Ort in Köln. Und dann abends die Live Show – das ist ein irres Programm.

Ich habe eine wunderschöne Garderobe, mit frischen Blumen, leckerem Essen, wir Tänzer werden unglaublich gut versorgt. Ab Mitte der Woche geht es dann mit den Proben im Studio los – ich bin so unendlich aufgeregt. Aber es geht hier ja nicht nur um den sportlichen, tänzerischen Effekt. Es fühlt sich schon jetzt an, als seien wir eine große Familie, denn wir verbringen viel Zeit miteinander, und die Proben verlangen ja wirklich viel von uns.

Mein Herz hat Benjamin erobert, er ist taub, ist ein wahnsinnig netter Kerl – und er ist für mich ein echtes Vorbild, wie man sein Schicksal meistern kann. Er hat einen Gebärdensprachen-Übersetzer dabei, ansonsten zählt hier Körpersprache! So viele Umarmungen auf der Tanzfläche und auf der Bühne, ich glaube ich habe auch noch nie so viele Küsse verteilt…einmal ist immer das erste Mal!!!

Ihr Thomas Rath

_____________

Auch Kerstin Ott macht bei "Let's Dance" mit. Im Interview mit BILD der FRAU erzählt die Sängerin, wie hart sie für die Tanz-Show arbeitet.

Auf der nächsten Seite lesen Sie Teil 1 der Thomas-Rath-Kolumne. Blättern Sie einfach um!

 

Teil 1 der exklusiven Kolumne von Thomas Rath für BILD der FRAU:

Kolumne von Thomas Rath – heute: Darum freue ich mich so auf "Let's Dance"

Was haben lateinamerikanische Tänze, ein langsamer Walzer, Disziplin und Perfektion sowie ein leidenschaftliches Rhythmusgefühl gemeinsam? Richtig. Let’s Dance. Eine neue Herausforderung wartet nun auf mich. Eine spannende und sehr emotionale Reise, auf die ich mich wahnsinnig freue.

Für mich geht es vom Laufsteg aufs Tanzparkett. Natürlich ist man aufgeregt, aber vor einem Millionenpublikum zu tanzen – davon habe ich schon immer heimlich geträumt. Meine Passion zum Tanzen? Die entdeckte ich schon in meiner frühen Jugend. Da ging ich liebend gerne zur Tanzschule.

Hier traf sich immer die ganze Teenager-Clique. DER Treffpunkt schlechthin! Ehrlich gesagt, habe ich mich damals auch ziemlich gut angestellt. Rhythmus im Blut und ein gewisses Talent sind da natürlich nicht verkehrt ;-)

Die meisten Schritte sind allerdings ganz neu für mich. Sie werden sicherlich unheimlich viel Training erfordern. Aber ich hoffe, dass ich jeden Tanz einmal tanzen darf. Klar gibt es hier Tänze, die man favorisiert und die einem besondere Freude bereiten. Aber Herausforderungen machen einen stärker. Oder nicht?!

Und ich habe den Anspruch, jeden Tanz unter Wettkampfbedingungen zu tanzen. Da bin ich Perfektionist. Wahrscheinlich kommt hier mein impulsives Designerherz durch – bei meinen detailverliebten Kollektionen verfolge ich denselben Anspruch.

Die ersten eigenen Tanzschuhe sind da

Vor ein paar Tagen sind auch endlich meine ersten, eigenen Tanzschuhe angekommen. Ich habe mich gefreut wie ein kleiner Junge. Sehr schick sind sie. Schwarz mit glänzenden Lack-Details. Da wird einem natürlich noch einmal mehr bewusst: Bald geht es los.

Bald werde ich das schönste Fernsehformat betreten, das wir derzeit im deutschen Fernsehen haben. Ich werde tanzen. Ich kann es kaum erwarten ein Teil davon zu sein. Und ich werde jeden einzelnen Moment davon in vollen Zügen genießen.

Ein paar letzte Fragen vor dem großen Kick-off bleiben allerdings noch offen. Wer wird meine Tanzpartnerin sein? Und welchen Tanz dürfen wir gemeinsam bei der ersten Live-Show performen? Ich bin sehr gespannt.

Nächste Woche habe ich sicherlich einiges zu berichten. Von meinem ersten, richtigen Tanztraining, meinen persönlichen Erfahrungen, Ups & Downs – und natürlich von meinem spannenden Alltag zwischen Modedesigner, Unternehmer und "Let’s Dance"-Kandidat.

Ihr Thomas Rath

_____________

Wussten Sie, dass Isabel Edvardsson zu den Profi-Tänzern von "Let's Dance" zurückgekehrt ist?

Was Helene Fischer damit zu tun hat, dass Comedian Oliver mit aufs "Let's Dance"-Parkett geht, erfahren Sie hier.

Seite