15.03.2019

Schauspieler im Interview Ulrich Noethen: Yoga? Ich leg mich lieber wieder ins Bett

Momentan ist der viel beschäftigte Schauspieler Ulrich Noethen in der ARD-Serie "Charité" zu sehen. Im Interview spricht er über seine Beziehung u.a. zum Yoga.

Foto: imago/APress

Momentan ist der viel beschäftigte Schauspieler Ulrich Noethen in der ARD-Serie "Charité" zu sehen. Im Interview spricht er über seine Beziehung u.a. zum Yoga.

Ulrich Noethen ist einer der gefragtesten Fernsehschauspieler Deutschlands und das zu Recht. In seinen Rollen, aktuell in der zweiten Staffel von "Charité" zu sehen, gibt er alles. Wie und wo er Entspannung findet, verrät er im Interview.

Egal ob Kinderfilm oder Weltkriegsdrama – wo er mitspielt, wird es richtig gut. In der zweiten Staffel des ARD-Serien-Hits "Charité" spielt Ulrich Noethen den weltberühmten Chirurgen Professor Ferdinand Sauerbruch. Für seinen Job gibt der 59-Jährige alles. Und zu Hause kommt der Schauspieler dann zur Ruhe. Lesen Sie im Interview mit BILD der FRAU, wo Ulrich Noethen Entspannung findet und wie er mit dem Alter umgeht.

Ulrich Noethen über Entspannung

BILD der FRAU: Herr Noethen, können Sie gut Blut sehen?

Ulrich Noethen: Eigentlich schon. Wenn mir aber jemand erzählt, wie er sich in den Finger geschnitten hat, dann zieht's mir alles zusammen.

In "Charité" sind Sie Professor – wie ist Ihr privates Verhältnis zu Medizinern: Gehen Sie gern zum Arzt?

Wer geht schon gern zum Arzt?! Ich bin eher froh, wenn ich nicht hinmuss.

Ulrich Noethen über Vaterfreuden mit Mitte 50

Wie die meisten von uns. Ganz anderes Thema, Herr Noethen. Sie sind mit Mitte 50 noch mal Vater geworden. Sind Sie heute ein anderer Papa als mit Anfang 30?

Ja, ich nehme mir mehr Zeit. Die erste Tochter kam vor 25 Jahren auf die Welt, da war ich in einer anderen Phase. Damals war ich nervöser, heute bin ich gelassener.

Was machen Sie denn so mit Ihrem Nesthäkchen?

Basteln, spielen, vorlesen. Das Tolle bei diesem Kind ist, dass sie gerne in der Küche mithilft. Das liebe ich an ihr. Sie ist fünf Jahre alt und handwerklich schon ganz weit vorne: Sie kann sogar mit einem Küchenmesser umgehen.

Kochen Sie wirklich mit ihr zusammen?

(lacht) Ja – dadurch verlängern sich allerdings die Kochzeiten. Sie darf nicht alles in der Küche, aber unter Aufsicht sehr viel. Ich habe großes Vertrauen.

Was mich auch überrascht hat: Sie sollen ein echter Yoga-Fan sein ...

(lacht) In der Theorie. Meine Yoga-Praxis sieht ehrlich gesagt so aus: Ich rolle in meinem Hotelzimmer die Yogamatte aus und schaue sie mir intensiv an: Welche Übungen könnte ich jetzt machen? Am Ende lege ich mich lieber wieder ins Bett.

Wobei entspannen Sie noch?

Intervallfasten. Das finde ich wunderbar – gerade bei Dreharbeiten. Dann gehe ich abends auf mein Hotelzimmer und trinke nur noch Kräutertee. Das zahlt sich aus. Ich fühle mich prima.

Sie "nullen" im Herbst. Denken Sie viel nach über die 60?

Ach nein, das ist eine rein zufällige Wegmarkierung. Es sind andere Dinge, die für mich wichtig im Leben sind. Letztes Jahr ist mein Vater gestorben, seitdem merke ich, dass sich etwas für mich verändert hat. Plötzlich stehe ich mit meinen Geschwistern in der ersten Reihe, das fühlt sich anders an als vorher.

_________________

Ulrich Noethen entspannt gern und mag Yoga (zumindest in der Theorie). Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, schauen Sie sich auf unserer Themenseite Yoga um. Lesen Sie auch, wie Dr. Eckart von Hirschhausen 10 Kilo in 3 Monaten abgenommen hat. Auf der Themenseite TV-Sendungen finden Sie hoffentlich alles zu Ihrer Lieblingssendung im Fernsehen.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen