27.02.2019

Nach Tod des Modezaren Karl Lagerfeld: Seine große Liebe war bis zu seinem Tod präsent

Von

Karl Lagerfeld hatte eine große Liebe: den Franzosen Jacques de Bascher. Auch nach dessen Tod war der Modezar ihm noch sehr verbunden.

Foto: imago/Starface

Karl Lagerfeld hatte eine große Liebe: den Franzosen Jacques de Bascher. Auch nach dessen Tod war der Modezar ihm noch sehr verbunden.

Der Tod von Karl Lagerfeld hat viele Menschen berührt. Doch wer hatte zu Lebzeiten das Herz der Mode-Ikone erobert? Die Geschichte einer großen Liebe.

Vor gut einer Woche starb einer der größten Modezaren unserer Zeit: Karl Lagerfeld, der langjährige Kreativ-Direktor des französischen Modehauses Chanel, machte Zeit seines Lebens durch seine Kleider von sich reden, aber auch seine außergewöhnliche Art und seine sarkastischen Sprüche bleiben vielen Menschen in Erinnerung.

Doch zu einem hatte der geborene Hamburger eine besondere Verbindung: seine große Liebe Jacques de Bascher. Wer war der Mann, den Karl Lagerfeld geliebt, um den er bis zu seinem Tod mit 85 Jahren getrauert – und um den der berühmte Designer bis zuletzt ein Geheimnis gemacht hat?

Karl Lagerfelds große Liebe Jaques war 18 Jahre jünger

Viel aus Lagerfelds Liebesleben ist nicht bekannt, er gab über die Jahre hinweg wenig preis. Klar ist aber, dass Jaques de Bascher und Karl Lagerfeld sich seit den 70er-Jahren kannten. Der Franzose war Lagerfeld im Pariser Nachtleben aufgefallen. Es war die ganz große Liebe – trotz über 18 Jahren Altersunterschied. Doch die Beziehung fand ein jähes Ende. 1989 starb de Bascher mit nur 38 Jahren qualvoll an Aids. Lagerfeld soll ihn aufopferungsvoll bis zu dessen Tod gepflegt haben. Über die Beziehung sprach Lagerfeld 2010 gegenüber dem Portal "Vice".

"Sex ist nicht von Dauer, aber Zuneigung kann von Dauer sein"

Er bejahte zwar, dass es eine starke Beziehung war: "Ja, aber nicht, wie Sie das meinen, sonst wäre ich ja nicht mehr da, denn er ist ja an Aids gestorben. Das war mehr wie Vater und Sohn, denn er war ja sehr viel jünger als ich. Das war ja das Eigentümliche an der Geschichte." Auch über körperliche Liebe sprach der Star-Designer und betonte, dass er diese mit anderen Menschen nicht auskoste. "Ich will nicht mit ihnen schlafen, weil Sex nicht von Dauer ist, aber Zuneigung kann von Dauer sein", so Lagerfeld.

Obwohl es Lagerfeld nach außen hin nicht gezeigt hat: Der Tod von Jacques de Bascher hat ihn tief bewegt. Und ganz scheint er ihn nie verarbeitet zu haben. Es wurde darüber spekuliert, dass seine optische Veränderung, die charakteristischen weiß gepuderten Haare, die schwarze Brille, der einheitlich schwarz-weiß geprägte Stil, etwas mit dem Ableben seiner großen Liebe zu tun gehabt haben könnte.

Karl Lagerfeld wurde im engsten Kreis beigesetzt

Karl Lagerfeld wurde im engsten Kreis beigesetzt

Beschreibung anzeigen

Katze Choupette hat Lagerfelds Herz erobert

Lagerfeld hatte in den 90er Jahren Übergewicht. Doch mit eiserner Disziplin schaffte er es, zu Beginn des neuen Jahrtausends 42 Kilogramm abzuspecken – auch mit seiner geliebten Cola Light.

Doch trotz seines Erfolges, seiner Ausstrahlung soll Lagerfeld bis zuletzt kein Interesse daran gehabt haben, nach der gemeinsamen Zeit mit Jacques de Bascher eine neue Beziehung einzugehen. Den Platz in seinem Herzen hatte die weiße Birma-Katze Choupette eingenommen – und bis zuletzt innegehabt. Choupette hat ihrem Herrchen sogar einen Abschiedsbrief geschrieben. Wer nun Lagerfelds Vermögen erben soll und wer sich ab sofort um Choupette kümmert, lesen Sie hier.

___________________________

Karl Lagerfeld ist tot: Lesen Sie hier mehr über das Leben des außergewöhnlichen ModeDesigners.

Zahlreiche Stars trauern um Karl Lagerfeld und nehmen in sehr emotionalen Posts Abschied von der Mode-Ikone.

Der verstorbene Modezar war auch für seine Schlagfertigkeit bekannt: Hier gibt's noch einmal Karl Lagerfelds legendärste Sprüche.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen