13.03.2019 - 10:41

Ab durch die Zauberkugel Marijke Amado: Kommt die "Mini Playback Show 2.0"?

Marijke Amado könnte sich eine Neuauflage der "Mini Playback Show" vorstellen – und wir fänden das ganz fantastisch! Wie hoch die Chancen stehen...

Foto: imago/Future Image

Marijke Amado könnte sich eine Neuauflage der "Mini Playback Show" vorstellen – und wir fänden das ganz fantastisch! Wie hoch die Chancen stehen...

In den 90er Jahren begeisterte die Show sowohl Kinder als auch Erwachsene. Jetzt erzählt die damalige Moderatorin Marijke Amado, dass sie sich die "Mini Playback Show" durchaus auch heute wieder vorstellen könnte. Ob wir mit einer neuen Staffel rechnen können?

"Alle waren Sieger, auch wenn einer nur gewinnen kann – Hallo, aber hallo, hier kommt jeder, der was kann, auch ran!" – diese Zeilen aus dem Schlusslied sorgen bei vielen kleinen und großen Zuschauern auch heute noch für eine ganz besondere Stimmung. Jetzt könnte es tatsächlich sein, dass Kinder wieder für den Mut zum Auftritt belohnt werden und durch den Zaubertunnel schreiten dürfen – zumindest, wenn es nach der damaligen Moderatorin geht. Marijke Amado (65) könnte sich nämlich eine Neuauflage der "Mini Playback Show" vorstellen!

Aktuell zeigt Marijke Amado regelmäßig, dass sie auch den Backlöffel schwingen kann – beim "Großen Promibacken" auf Sat.1. Dass das aber für sie eigentlich keine Selbstverständlichkeit ist, lesen Sie weiter unten.

Neuauflage der "Mini Playback Show" mit Marijke Amado – kommt der Zaubertunnel zurück?

"Ein Zaubertunnel ist immer schön", erklärte die gebürtige Niederländerin gegenüber der "Hamburger Morgenpost". "Ich liebe die Show, die darf immer gerne wiederkommen." Na, wenn das mal keine guten Nachrichten für die Fans der Gesangs-Sendung aus den 90ern sind. Die fragen sie nämlich regelmäßig nach einem möglichen Comeback.

"Die 'Mini Playback Show' war mein Baby, darauf werde ich immer stolz sein", sagt Amado darauf. Das werde sie jetzt aber erst einmal in ihrem Buch "Immer schön gelassen bleiben" aufdröseln, in dem sie über 40 Jahre Fernsehgeschichte aus Frauenperspektive Revue passieren lässt.

Allerdings stehen leider noch keine konkreten Pläne, und es müsste sich wohl zudem erst einmal ein Sender für eine Neuauflage der "Mini Playback Show" finden. Zurzeit ist aber auch Marijke Amado noch anderweitig beschäftigt. Neben ihrem Buch versucht sie sich aktuell nämlich als Backfee.

"Holländer frittieren alles und backen nicht"

Auf Sat.1 ist sie gerade als Kandidatin bei "Das große Promibacken" immer mittwochs um 20.15 Uhr zu sehen. Dabei hätte sie sich auch das wohl nie träumen lassen, wie sie der "Mopo" verriet: "Eigentlich konnte ich nie backen. Meine Mutter hat nie gebacken früher und für mich gab's danach immer Arbeit, Arbeit, Arbeit." Daher sei die Anfrage für sie auch so überraschend gewesen: "Warum fragen die mich? Holländer frittieren alles und backen nicht."

Nach einem Coaching in Köln habe sie sich dann aber so motiviert und hoffnungsvoll gefühlt, dass sie voller Vorfreude nach Berlin zur Showaufnahme gereist sei – um ganz schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen zu landen. Denn die anderen Kandidaten waren ihr wohl einiges voraus: "Die sind mit größeren Voraussetzungen da rein gegangen. Da hatte ich dann erstmal schon die Schweißtropfen auf der Stirn."

Aber gewinnen wolle sie sowieso nicht – lieber unterhalten. Und das kann sie, wie sie schon damals bewiesen hat, als sie Kinder durch den Zaubertunnel geschickt hat. Das beweist sie heute beim "Promi-Backen" – und hoffentlich dann in Zukunft bei einer möglichen Neuauflage der "Mini-Playback-Show".

Neuauflage könnte durchaus wieder funktionieren

In der "Mini Playback Show" durften Kinder als ihre Lieblingskünstler auftreten. Dazu haben sie sich mit der Moderatorin zusammen ein passendes Outfit aus dem Fundus herausgesucht und durften anfangs durch die Zaubertür, später die Zauberkugel und am Ende durch den Zaubertunnel schreiten. Heraus kamen sie als Mini-Version ihres Idols – und durften performen, was das Zeug hält. Am Ende wurde dann ein Gewinner gekürt – Sieger waren sie aber alle, wie im berühmten Schlusslied schon gesungen wurde.

Mit Marijke Amado, der damaligen Kult-Moderatorin, könnte das Konzept sicher wieder aufgehen. Nachdem "RTL" nämlich damals versucht hatte, die Show zu "verjüngen" und sie kurzerhand durch Jasmin Wagner ("Blümchen") ersetzt hatte, fanden die Auftritte der Kinder im Jahre 1998 nach acht Jahren ein jähes Ende.

Ein neues Konzept wäre interessant – möglicherweise ja auch mit altbekannten Gesichtern in der Jury: Perfekt würden sich da doch die beiden wohl berühmtesten Kandidaten der "Mini Playback Show" anbieten – Alexander Klaws, der mittlerweile beim Musical arbeitet und Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann. Mal sehen, ob eine "Mini Playback Show"-Neuauflage mit Marijke Amado die Riege der TV-Sendungen in Zukunft bereichern wird.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen