26.02.2019 - 06:48

Ex-Frontmann von Talk Talk gestorben Elijah Wood trauert um Mark Hollis

Von

Mark Hollis, der einstige Frontmann der britischen Band Talk Talk, ist gestorben. Das berichten britische Medien übereinstimmend und berufen sich auf einen Social-Media-Post seines Schwagers. Dort heißt es: "Ruhe in Frieden, Mark Hollis. Wundervoller Ehemann und Vater. Faszinierender und prinzipienfester Mann." Hollis wurde 64 Jahre alt. Die Todesursache ist noch nicht bekannt.

Wegbegleiter nimmt Abschied

Bandkollege Paul Webb (57) reagierte bereits auf die Nachricht. Er sei "sehr schockiert und traurig" darüber, schrieb er bei Facebook. Zwar habe er Hollis "seit vielen Jahren nicht mehr gesehen", mit ihm sei jedoch "einer der ganz Großen" gegangen, "wenn nicht der Größte". Auch andere Stars trauerten in den sozialen Medien. Schauspieler Elijah Wood (38) twitterte: "Es ist traurig zu hören, dass Mark Hollis gestorben ist." Zudem teilte er andere Beiträge, in denen Hollis' Werk gewürdigt wird. Musiker Chris Baio (34) von der Band Vampire Weekend schrieb: "Mark Hollis hat mein Leben verändert. Danke für alles."

Hollis gründete Talk Talk gemeinsam mit Bassist Paul Webb und Schlagzeuger Lee Harris (56) im Jahr 1981 in London. In den darauffolgenden Jahren brachten sie insgesamt fünf Studioalben heraus und machten sich mit Hits wie "It's My Life" und "Such a Shame" einen Namen. Letzterer landete in Deutschland auf Platz zwei der Singlecharts. 1992 trennten sich Talk Talk. Hollis veröffentlichte sechs Jahre später sein erstes und auch einziges Soloalbum, es trägt seinen Namen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen