11.02.2019

Seltener Talkshow-Auftritt Herbert Grönemeyer: Manchmal weiß ich einen Liedtext nicht mehr

Seltener Auftritt: Herbert Grönemeyer war am Wochenende Gast in der NDR-Talkshow.

Foto: Universal Music/Antoine Melis

Seltener Auftritt: Herbert Grönemeyer war am Wochenende Gast in der NDR-Talkshow.

Herbert Grönemeyer ist selten in der Öffentlichkeit zu sehen: Der Sänger meidet TV-Auftritte und gibt selten Interviews. Doch jetzt war er Gast in der NDR-Talkshow – und hat aus seinem Leben erzählt.

Der große Herbert Grönemeyer ist selten bereit für ein Interview, geschweige denn für einen TV-Auftritt. Für die NDR-Talkshow hat der Sänger jetzt offenbar eine Ausnahme gemacht. Kein Wunder, dass das Moderatoren-Duo Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt vor Freude geradezu außer sich war. Der 62-Jährige gab einen Song aus seinem aktuellen Album zum Besten – und plauderte anschließend gutgelaunt und ganz entspannt auch über private Dinge.

Herbert Grönermeyer: seltener Talkshow-Auftritt

Zum Beispiel auch ganz uneitel über das Älterwerden. Zum Thema morgens in den Spiegel schauen sagt der Sänger, er tue das nur, wenn es sein muss. Und: "Wenn ich morgens in den Spiegel gucke, dann denke ich auch, ja, war schon mal schöner."

Barbara Schöneberger setzt noch einen drauf und sagt, er habe dabei doch bestimmt festgestellt, dass er gar nicht mehr so richtig sehe. "Das stimmt, erst wenn ich die Brille aufhabe", bestätigt Herbert Grönemeyer und erzählt, er trage eine Gleitsichtbrille.

Der Sänger und gute Laune

Er sei mit einer unerschütterlichen guten Laune auf dieser Welt unterwegs, berichtet Moderatorin Schöneberger weiter über den Sänger – und gar nicht so grüblerisch und zweifelnd, wie sie gedacht hätte. Der bestätigt das und sagt: "Ich nerv eher mit meiner guten Laune." Er gelte zwar als Grübler, aber er sei oft "relativ nervig albern – nicht lustig", so der 62-Jährige.

Liedtexte vergessen kommt schon mal vor

Wie ist das mit dem Vergessen – bei so vielen Liedern? Herbert Grönemeyer bekennt, dass er schon manchmal die ein oder andere Liedzeile nicht mehr weiß: "Wenn ich live singe, muss ich ehrlich zugeben, weiß ich manchmal nicht, was da jetzt kommt, und dann warte ich, bis das Publikum singt, und dann sing ich ganz kurz hinterher."

Der Sänger gibt auch unumwunden zu, dass er auch am Klavier nicht immer die richtigen Töne getroffen habe: Am Düsseldorfer Kom(m)ödchen habe er einmal Theater gespielt und habe da auch Klavier gespielt, und danach sei Kay Lorentz, der damalige Leiter des Theaters, zu ihm gekommen und habe gesagt: "Ich habe in meinem Leben noch nie jemanden getroffen, der so viel falsch spielt und dabei so nett ins Publikum guckt."

"Der wahre Rock'n'Roll findet nach dem Konzert statt"

Und was macht Herbert Grönemeyer nach einem Konzert? "Früher habe ich jede Nacht durchgefeiert, bin immer in Techno-Discos gegangen, da musste ich mich nicht unterhalten und war bis morgens um sieben in der Disco", gibt er zu. Auch heute würde er nach einem Konzert, wo er extrem unter Adrenalin steht, noch etwas machen: "Wir gehen ja alle nur auf die Bühne, damit wir danach richtig Spaß haben", sagt er.

Früher habe er nach einem Konzert auch noch gerne gegessen – das mache er heute nicht mehr, weil er nach der Tour oft etwas rundlicher zurück nach Hause gekommen sei. Das lasse er jetzt, denn er wolle ja "optisch zumindest aus der Ferne noch etwas darstellen." Dabei kocht der Sänger wahnsinnig gerne, erzählt er weiter in der Talkshow. "Ich koche auch für mich alleine", sagt er. Das habe er bei seiner Mutter gelernt, der er oft beim Kochen zugeschaut hätte.

Das will er seinen Kindern weitergeben

Seine Kinder seien zwar schon groß, sagt der 62-Jährige auf die Frage hin, was er ihnen weitergeben will, aber er hoffe, dass sie das Leben so annehmen und zugreifen und erkennen, wie wertvoll und wie schön das ist – und er wünsche sich, dass sie natürlich auch Stellung beziehen.

Wann kommt Herbert Grönemyer wieder in die Sendung, will Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt wissen. "Am 21. Februar 2021", verspricht der Sänger freimütig und grinst. Wenn er da mal nicht beim Wort genommen wird...

_________________

Sänger DJ Ötzi hat BILD der FRAU neulich ein Interview gegeben und bekennt: Mein Leben ist keine Dauerparty. Auch Andreas Gabalier hat im Interview Rede und Antwort gestanden, erzählt: Auf der Bühne schwitze ich drei Stunden.

Seite