14.03.2019

Freitag startet die Tanz-Show mit der Sängerin Was ist denn da los? Kerstin Ott zeigt vollen Einsatz für "Let's Dance"!

Nanu? Was ist denn hier mit Kerstin Ott los? Die Sängerin steckt in den intensiven Vorbereitungen für "Let's Dance" – und dabei scheint sie völlig neue Dinge auszuprobieren.

Foto: instagram.com/kerstinott_official

Nanu? Was ist denn hier mit Kerstin Ott los? Die Sängerin steckt in den intensiven Vorbereitungen für "Let's Dance" – und dabei scheint sie völlig neue Dinge auszuprobieren.

Kerstin Ott macht bei "Let's Dance" mit. Die Sängerin bereitet sich gerade intensiv auf die Show vor. Sie trainiert fleißig und – scheint so manche Beauty-Behandlung durchzumachen.

Am 15. März startet die nächste Staffel von "Let's Dance". Mit dabei ist Kerstin Ott (37), sie kämpft zusammen mit 13 anderen Promis um den Titel "Dancing Star 2019". Die Sängerin, die mit dem Titel “Die immer lacht” ihren Durchbruch schaffte, wird für eine absolute Neuheit sorgen: sie tritt mit einer Frau an. Für Ott ist die Teilnahme an der Show eine echte Herausforderung, denn sie will ihre eigenen Ängste auf dem Tanzparkett überwinden. Und damit sie in der Show eine gute Figur macht, trainiert Ott bereits seit einiger Zeit fleißig, wie sie in einem kurzen Video auf ihrem Instagram-Kanal zeigt. Dazu scheint sie ganz neue Wege zu gehen. Wie Ott jetzt mit ihrem neuesten Foto zeigt. ..

Kerstin Ott macht sich schön für "Let's Dance"

Ott scheint die Vorbereitungen auf die Show wirklich ernst zu nehmen. Vor wenigen Tagen hat sie auf ihrem Instagram-Account ein lustiges Foto gepostet. Und der Blick verrät, dass diese Beauty-Behandlung scheinbar sonst nicht zum Alltag der bodenständigen Sängerin gehört. Zu dem Bild schreibt sie: "Vorbereitung ist alles, zupfen ist langweilig - ich nehm Wachs."

Die Fans freuen sich über das Bild und leiden mit Ott. Ein Kommentar zum Foto lautet: "Cool - und trotzdem "AUTSCH" und ein anderer schreibt: ""Na gut, wenn’s schön macht". Viele finden aber auch, dass Ott die Behandlung gar nicht nötig hat. Passend dazu veröffentlicht ein Fan folgenden Satz: "Deine Schönheit kommt von innen, da braucht man kein Wachs."

Ott bereitet sich seit längeren intensiv auf ihre Teilnahme an "Let's Dance" vor. Dabei sind auch schon so manche Schweiß-Tropfen zum Vorschein gekommen – wie die Sängerin im Interview mit BILD der Frau und einem Instagram-Video bereits Mitte Februar bestätigte.

"Ich habe eine Personal Trainerin engagiert"

Ott erklärte vor wenigen Wochen: "Ich habe jetzt schon eine Personal Trainerin privat engagiert und trainiere derzeit 4 bis 5 Mal die Woche Kraft, Ausdauer und Kondition. Wenn die Shows losgehen, werde ich ca. 6 bis 8 Stunden täglich tanzen."

Die Fans sind begeistert von Otts Motivation, sie unterstützen die Sängerin. Das kurze Video von ihrem Training wurde bisher mehr als 20.000 Mal angesehen. Und natürlich gab es auch dazu jede Menge Fan-Kommentare. Wir haben hier einige zusammengefasst:

  • Tolles Bild! Du rockst let's Dance.
  • Wow Kerstin. Super,du schaffst das auf jeden Fall. Du bist motiviert klasse, darfst stolz auf dich sein.
  • Das packste schon.
  • Dann tanzt du ja alle in Grund und Boden, ich freue mich drauf.
  • Frauenpower.. Du schaffst es... Toll und alles Gute.

Darum nimmt Kerstin Ott bei "Let's Dance" teil: "Angst vorm Tanzen verlieren"

Das Tanzparkett ist Neuland für Ott, trotzdem will sie natürlich eine gute Figur bei "Let's Dance" abgeben. Den Titel "Dancing Star 2019" hat sie dabei nicht direkt im Fokus. Die Sängerin erklärt: "Mein Ziel ist es, meine persönliche Angst vorm Tanzen zu verlieren und lockerer in meiner Bewegung zu werden. Die Platzierung steht dabei für mich nicht an oberster Stelle. Wenn ich im Mittelfeld lande, wäre ich zufrieden, weil ich bis dahin auch einiges dazu gelernt habe."

Darauf freut sich Ott bei "Let's Dance"

Ott geht mit gemischten Gefühlen an "Let's Dance" ran. "Ich freue mich am meisten auf die aufregende und neue Zeit mit ganz anderen Anforderungen als gewöhnlich, und ich bin super gespannt, wie das alles wird. Und ich freue mich auf meine Tanzpartnerin", so Ott, aber sie macht sich auch Gedanken: "Am meisten Angst habe ich, dass ich tatsächlich kein Talent zum Tanzen habe oder entwickeln kann – und ein bisschen Sorgen mache ich mir auch wegen der Kostüme."

Diese 14 Stars machen bei "Let's Dance" mit – klicken Sie sich durch:

Ott: "Ich werde alles ausprobieren"

Mit welcher Tanzpartnerin Ott ins Rennen gehen wird, ist noch nicht bekannt. Laut RTL würde sie am liebsten mit Isabel Edvardsson tanzen. Und Ott kann sich berechtigte Hoffnungen machen, dass sie mit Isabel Edvardsson bei "Let's Dance" antreten kann, denn RTL hat gerade erst die Rückkehr der Profi-Tänzerin bekannt gegeben.

Bereits sicher ist, dass Ott den männlichen Part des Duos übernehmen wird. Dabei setzt sie sich selbst keine Grenzen. Sogar Hebefiguren schließt Ott nicht aus: "Ich werde alles ausprobieren, was meine Profi-Tanzpartnerin mir zutraut." Die Fans und Zuschauer dürfen also gespannt sein auf die Auftritte von Ott. Und auch Juror Joachim Llambi freut sich, dass Ott bei "Let's Dance" teilnimmt. Der 54-Jährige äußerte sich bereits sehr positiv.

Es ist also ganz egal, wie weit Ott in der Show kommen wird – sie wird als Gewinnerin das Parkett verlassen, weil sie den Mut aufbringt, sich vor einem Millionenpublikum ihren Ängsten zu stellen. Und einen Fan hat sie bereits sicher, ihre Ehefrau Karolina. "Sie ist sehr stolz auf mich, dass ich meine Angst angehe, und unterstützt mich auf ganzer Linie", erklärt Ott glücklich.

_______________

Zuletzt sorgte Ott übrigens mit ihrem Song "Regenbogenfarben" für Aufsehen. Das Lied hat sie zusammen mit Helene Fischer veröffentlicht. Lesen Sie hier, was Kerstin Ott über ihre Duett-Partnerin Helene Fischer sagt. Und hier erfahren Sie, wie sympathisch Ott reagierte, als ein Fan die Adresse für eine Autogrammkarte vergaß.

Mehr über Kerstin Ott gibt's hier.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen