04.02.2019

Zum ersten Todestag Sat.1-Kollegin Marlene Lufen erinnert sich an Martin Haas

Von

Martin Haas war seit 1991 Moderator beim Sat.1-”Frühstücksfernsehen”. Er starb mit nur 55 Jahren völlig unerwartet, weil er eine Grippe verschleppt hatte. Seine Kollegin Marlene Lufen erinnert sich...

Foto: imago, Getty Images (Collage BILD der FRAU)

Martin Haas war seit 1991 Moderator beim Sat.1-”Frühstücksfernsehen”. Er starb mit nur 55 Jahren völlig unerwartet, weil er eine Grippe verschleppt hatte. Seine Kollegin Marlene Lufen erinnert sich...

Ein Jahr ist es nun bald her, dass Sat.1-Moderator Martin Haas an Herzversagen starb. Seine Kollegin Marlene Lufen erinnert sich – und spricht über ihre Trauer.

Die Nachricht versetzte Millionen TV-Zuschauer in Trauer. Am 27. März 2018 starb Fernseh-Moderator Martin Haas völlig unerwartet im Alter von nur 55 Jahren. Der Sat.1-Nachrichtensprecher hatte eine Grippe-Erkrankung verschleppt, diese hatte in der Folge sein Herz angegriffen – ehe es einfach aufhörte zu schlagen. Bald jährt sich der Tod von Martin Haas zum ersten Mal. Moderatorin Marlene Lufen hat aus diesem Anlass über ihren Kollegen beim "Frühstücksfernsehen" gesprochen und einen Einblick gegeben, wie sehr der Verlust schmerzt.

Tod von Martin Haas: Marlene Lufen trauert weiter

”Ich denke viel an ihn. Das Leben geht irgendwie weiter. Das merkt man, wenn man einen Todesfall erlebt. Mein Vater ist vor Jahren schon verstorben und dann ist es ein Jahr, dann sind es zwei Jahre. Und du denkst, das Leben geht weiter”, sagte die 48-Jährige im Interview mit "BUNTE.de". ”Eigentlich kann man es gar nicht glauben und so ist es natürlich auch für uns Kollegen. Aber er ist noch sehr in unseren Gedanken und in unserem Herzen.” Martin Haas war seit 1991 Nachrichtensprecher im Sat.1-”Frühstücksfernsehen” und bei seinen Kollegen sehr beliebt.

”Haben tagelang nichts anderes gemacht, als zusammen zu weinen”

Marlene Lufen kann sich noch an den Moment erinnern, an dem sie über den Tod von Martin Haas informiert wurde. ”Ich war an dem Morgen nicht in der Sendung. Ich wurde sofort angerufen und es konnte keiner glauben. Wir haben tagelang nichts anderes gemacht, als uns auszutauschen, zusammen zu weinen und wir sind dann zur Beerdigung gefahren. Das war auf jeden Fall eines der traurigsten Dinge, die ich im letzten Jahr erlebt habe”, so Lufen.

Freunde und Kollegen nahmen emotional Abschied

Vergangenes Jahr schon trauerte Sat.1-”Frühstücksfernsehen”-Moderator Matthias Killing öffentlich um seinen Kollegen. ”Warum gehen die Guten immer zuerst? Mit 55 ist man zu jung, diese Welt zu verlassen, mit 55 ist man zu jung, um seinen Lebenspartner und seine Mutter zurückzulassen, mit 55 hat man noch so vieles vor sich. Du hinterlässt eine große Lücke in unserer 'Frühstücksfernsehen'-Familie.” So trauerten Freunde & Kollegen um Sat.1-Moderator Martin Haas.

Martin Haas ist beim ganzen Team immer noch präsent, obwohl er nicht mehr da ist. Marlene Lufen verspricht, dass er nicht vergessen wird: ”Es jährt sich jetzt. Da wird es bei uns auch auf jeden Fall nochmal einen Moment geben, wo wir an ihn denken.”

---

Weitere Artikel – auch zu Martin Haas – finden Sie auch auf unserer Themenseite TV-Sendungen.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen