01.02.2019 - 16:57

Theater- und Fernsehstar "In aller Freundschaft"-Schauspielerin Ursula Karusseit ist tot

Von

Ursula Karusseit ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Bekannt war sie vor allem für ihre Rolle als schlagfertige Charlotte Gauss in der ARD-Serie "In aller Freundschaft".

Die deutsche Schauspielerin Ursula Karusseit ist im Alter von 79 Jahren in Berlin gestorben, wie die Tageszeitung "neues deutschland" unter Berufung auf das Umfeld ihrer Familie berichtet. Bekannt war Karusseit unter anderem für ihre Darstellung der Cafeteria-Chefin Charlotte Gauss in der ARD-Serie "In aller Freundschaft", in der sie seit 1998 von Anfang an mitgespielt hatte.

"In aller Freundschaft"-Star musste wegen Krebs pausieren

Wie der "Focus" berichtet, musste die Schauspielerin ab Sommer 2017 wegen einer Krebserkrankung pausieren. Im April 2018 kehrte sie dann zurück ans Set und stand wieder für die Produktion vor der Kamera. Ein Ausstieg war offiziell nicht geplant.

Karusseit wurde am 2. August 1939 in Ostpreußen geboren und gehörte zu den wichtigsten Persönlichkeiten des DDR-Theaters und -Fernsehens. Sie startete ihre Karriere an der Berliner Volksbühne und gab 1963 ihr Filmdebüt in dem Fernsehfilm "Was ihr wollt". Karusseit hinterlässt unter anderem ihren Sohn, Schauspieler Pierre Besson (51, "Südstadt").

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe