07.12.2018

Nach der Not-OP im August Tochter Joelina über Jürgen Drews' Erkrankung: Es war ein Schock

Ein Herz und eine Seele: Jürgen Drews und seine Tochter Joelina. Die 23-Jährige hat jetzt über die Zeit nach der OP ihres Vaters gesprochen.

Foto: imago/Future Image

Ein Herz und eine Seele: Jürgen Drews und seine Tochter Joelina. Die 23-Jährige hat jetzt über die Zeit nach der OP ihres Vaters gesprochen.

Jürgen Drews steht wieder auf der Bühne, als sei nichts gewesen. Dabei hat der 73-Jährige eine schwere OP samt Klinik-Aufenthalt hinter sich. Seine Familie hat mit gezittert. Tochter Joelina erzählt, wie es ihr dabei ging – und was es mit der Familie gemacht hat.

Jürgen Drews scheint vollauf genesen und fit zu sein: der 73-Jährige steht längst wieder auf der Bühne, nachdem er Mitte August wegen eines drohenden Darmverschlusses ins Krankenhaus gebracht und operiert worden war. Logisch, dass sein Zusammenbruch auch die Familie ganz schön mitgenommen hat. Jetzt hat sich Tochter Joelina über Papa Jürgens Gesundheitszustand geäußert.

Joelina Drews über die Erkrankung von Papa Jürgen: es hat die Familie zusammengeschweißt

Joelina Drews, 23-jährige Tochter von Jürgen Drews und seiner Frau Ramona, hat sich dem Magazin Promiflash gegenüber zu der Erkrankung ihres Vaters geäußert, die sogar eine Not-OP zur Folge hatte: "Es war natürlich erstmal ein Schock! Er ist ja eigentlich immer eher der Typ, der so 'Hau drauf' ist und immer hart im Nehmen – den kann eigentlich nichts von den Beinen reißen."

Doch in Notsituationen halten Familien zusammen – so war es auch bei den Drews': "Das war in unserer Familie schon eine Zeit, die uns sehr zusammengeschweißt hat. Und uns auch sehr viel selbstreflektieren hat lassen", fährt die junge Frau fort. "Aber ich muss ja sagen, ich bin davon überzeugt, dass alles immer für etwas gut ist – und wir sind als Familie noch mehr zusammengewachsen dadurch."

Auch die guten Vorsätze ihres Vaters betont Joelina noch: "Natürlich will er jetzt versuchen, sich immer mal wieder Zeit zu gönnen, wo er sich ein bisschen ausruht und mit uns mal etwas unternimmt und so etwas."

Das sagt Jürgen Drews selbst über seinen Gesundheitszustand

Ausruhen? Gut, nach der OP Ende August hatte Jürgen Drews zwar zunächst alle Termine abgesagt, sein Management ließ verlauten, dass der Sänger absolute Ruhe brauche uns sich schonen müsse. Doch damit schien es schon rund zwei Wochen später vorbei zu sein: Jürgen Drews meldete sich zurück auf der Bühne – ob er sich tatsächlich etwas schont seitdem: der Häufigkeit seiner Auftritte nach zu urteilen eher nicht. Der König von Mallorca ist einfach nicht zu bremsen...

Doch es scheint Drews tatsächlich wieder richtig gut zu gehen – im Interview mit TIK online äußerte er sich neulich über seinen Gesundheitszustand so: "Ich bin fit, alles wunderbar, keine Probleme, fit for fight." Der Sänger lebt gesund, trinkt keinen Alkohol, isst wenig Fleisch – aber eine Sucht, sagt er, hat er: das ist Musik.

Enger Familienzusammenhalt bei den Drews

Wie es scheint, weiß Jürgen Drews genau, was ihn gesund und fit hält: die Bühne natürlich – und seine Familie. Gefragt nach seinem Verhältnis zu Tochter Joelina stapelt Jürgen Drews TIK online gegenüber eher tief, indem er sagt: "Ich glaube, wir verstehen uns ganz gut." Und stellt anschließend gleich klar, wie es wirklich bei Familie Drews ist: "Innig. Sehr innig. Es vergeht kein Tag, ohne dass Joelina sich nicht abmeldet bei Ramona, oder Ramona versucht sie zu erreichen. (...) Und so ist Ramona bei mir auch. Wir sind immer in Verbindung. Immer, es ist egal wo ich bin. Wir trennen uns so wenig wie möglich – und genauso ist Joelina auch."

"Um fit zu bleiben, musst Du erstmal ein intaktes Seelenleben haben, musst gute Organe haben, musst gute Gene haben – hab' ich alles. Und Du musst Dich wohlfühlen (...). Und genau so ist es: ich fühle mich wohl in meiner Haut mit Ramona, wir haben eine super Tochter, alles perfekt" – so das Fazit von Jürgen Drews, warum es ihm so gut geht. Vielleicht macht der 73-Jährige ja wirklich einfach alles richtig – seine wiedererlangte Vitalität spricht jedenfalls dafür.

____________________

Im September äußerte sich bereits Jürgen Drews' Frau Ramona zum Gesundheitszustand ihres Mannes und sagte: "Natürlich hatte ich Angst, ihn zu verlieren."

Im August hieß es, dass Jürgen Drews absolute Ruhe brauche. Seine Konzerte wurden abgesagt. Der 73-Jährige musste sich erst von der Not-OP erholen. Erfahren Sie hier, wie es dazu kam und warum Jürgen Drews ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Mehr zum Thema Schlager lesen Sie hier.

Seite