29.11.2018 - 09:15

TV-Moderatorin ganz ehrlich "Horrorvorstellung": Barbara Schöneberger spricht über ihre Kinder

Von Spot-on-news

Promi- & Party-News von BILD der FRAU.

Foto: iStock/Paul Bradbury

Promi- & Party-News von BILD der FRAU.

Barbara Schöneberger hat klare Vorstellungen in der Kindererziehung. Die zweifache Mutter verrät in einem Interview, was ihre "absolute Horrorvorstellung" ist.

Barbara Schöneberger (44) ist Mutter von zwei Kindern. Dass die beiden eine prominente Mutter haben, soll sie aber nicht weiter beeinflussen. "Ich versuche dafür zu sorgen, dass sie gar nicht erst auf die Idee kommen, einen vermeintlichen Promibonus auszuspielen", erklärt sie im Interview mit dem Magazin "Super Illu". "Dass eines von ihnen irgendwann vorm P1 in München steht und Alarm macht: 'Lasst mich rein, meine Mutter ist Barbara Schöneberger!'", nennt sie ihre "absolute Horrorvorstellung".

Barbara Schöneberger spricht über ihre Kinder, ihre Karriere und ihre Figur

Auch was ihre Jobs angeht, hat Schöneberger klare Vorstellungen. Sie sagt: "Ich kenne meine Grenzen. Und das ist eigentlich das Tollste am Älterwerden: Man weiß, was man kann, aber auch, was man nicht kann. Ich habe wirklich eine Scheu, mein Innerstes nach außen zu kehren, will mich einfach nicht so offenbaren. Das weiß jeder, der mich gut kennt. Wenn’s ums Eingemachte geht, ziehe ich den nicht existenten Schwanz ein."

Die ewigen Diskussionen um ihre Figur und ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen kontert Schöneberger ebenfalls sehr charmant. "Wenn ich mal wieder lese, ich hätte acht Kilo abgenommen, dann liegt das schlicht und ergreifend an der Korsage unterm Kleid, die so eng ist, dass sie meine Augen hervortreten lässt", und sie erklärt weiter: "Ich guck halt auf Frauen wie Sylvie Meis und Palina Rojinski und denke mir: 'Du bist viel dicker als die‘, die sind mein Maßstab. Und Fernsehen macht nun mal dick – und alt dazu."

Auf ihrem Album, "Eine Frau gibt Auskunft", singt Schöneberger über Frauen aus dem echten Leben. Lesen Sie hier das Interview dazu.

Bei Lars Eidinger "mutierte sie zum Fan"

Alles andere als ein Horror scheint dagegen das Zusammentreffen mit Lars Eidinger (42) in der NDR-Talkshow gewesen zu sein, wie sie im Interview auch erzählt. Zwar habe der Schauspieler sie aus dem Konzept gebracht: "Weltbester Schauspieler... Da hab' ich tatsächlich den roten Faden verloren. Ich sah ihn an und merkte, wie ich immer mehr zum Fan mutierte", erinnert sich Schöneberger. Aber: "Zum Glück konnte ich das gut überspielen!"

Im August fragten sich die Fans, was hat Barbara Schöneberger bloß mit ihren Haaren gemacht? Erfahren Sie hier mehr dazu.

Erfahren Sie hier mehr über TV-Sendungen.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe