02.11.2018 - 11:26

TV-Moderatorin Sylvie Meis: "Ich habe aufgehört zu essen"

Von

Sylvie Meis hatte in früheren Jahren ein gestörtes Verhältnis zum Essen. Wer ihr in dieser schweren Zeit half, verrät die TV-Moderatorin jetzt im Interview.

Foto: imago/Future Image

Sylvie Meis hatte in früheren Jahren ein gestörtes Verhältnis zum Essen. Wer ihr in dieser schweren Zeit half, verrät die TV-Moderatorin jetzt im Interview.

Im Fernsehen kennen die Zuschauer Sylvie Meis als strahlende und perfekt gestylte Power-Frau. In einem Interview spricht die TV-Moderatorin jetzt über ihre früheren Ess-Probleme.

Sylvie Meis sieht einfach toll aus, die 40-Jährige zeigt sich im Fernsehen und auf Fotos durchtrainiert – alles scheint perfekt. Aber das war nicht immer so. Im Interview mit "RTL" erklärt Meis, dass sie in früheren Jahren ein gestörtes Verhältnis zum Essen hatte, das fast in einer Magersucht endete.

Sylvie Meis war ein Sport-Muffel und liebte Fast-Food

Die Niederländerin erklärt, dass sie als Teenie einige Kilo mehr auf den Rippen hatte. Sie war ein Sport-Muffel und liebte Fast-Food. Eines Tages traf Meis eine drastische Entscheidung. "Ich habe ganz viel abgenommen. Das war aber nicht auf eine gesunde Art und Weise. Ich habe quasi aufgehört zu essen", so Meis.

Ihr Ex-Mann hat ihr geholfen

Es drohte eine Ess-Störung. Geholfen hat ihr in der schweren Phase ihr Ex-Mann Rafael van der Vaart (35). Meis: "Als ich die Beziehung mit Rafael hatte, habe ich Sport und Ernährung entdeckt und wusste, wie es auf eine gesunde Art und Weise geht, um fit zu sein." Und sie erklärt weiter: "Früher hatte ich gar nicht diese Muskeln, die ich jetzt hatte. Aber ich weiß auch ganz genau, was ich dafür tun muss. Und ja: Ich muss hart trainieren – und das fünf bis sechs Mal die Woche."

Meis moderiert "Sylvies Dessous Models"

Meis wird ab dem 21. November eine neue Show bei "RTL" moderieren. Sie sucht in "Sylvies Dessous Models" ein Gesicht für ihre eigene Unterwäsche-Kollektion. Und natürlich weiß Meis ganz genau, worauf es in dem Job ankommt. Sie selbst steht bereits seit Jahrzehnten als Model vor der Kamera.

"Diese Narbe ist einfach ärgerlich"

Und trotz ihres perfekten Äußeren hat sie eine Stelle an ihrem Körper, die sie gar nicht mag. Im Interview mit "RTL" verrät Meis, dass sie sich während eines Urlaubs das Schienbein an einem Stein im Wasser gestoßen habe. Zurück blieb eine Narbe. Meis: "Ich hatte solche Schmerzen, und das ist tatsächlich eine offene Stelle geworden. Diese Narbe ist einfach ärgerlich, weil die jedes Mal abgedeckt werden muss. Das ärgert einfach."

Auch wenn Sylvie Meis diese kleine Narbe stört, wir finden, dass sie einfach traumhaft schön aussieht – und wir freuen uns auf ihre erste eigene TV-Show.

Sie wollen mehr über die sympathische Niederländerin erfahren? Hier spricht Sylvie Meis über Toyboys, Tape und die richtige Länge...

Das Body Positivity-Projekt "Underneath We Are Women" zeigt Frauen so, wie sie sind: ungeschönt, mit Makeln, ganz und gar natürlich.

Erfahren Sie hier mehr über

Promis

Promis

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe