30.10.2018 - 09:33

Mallorca-Glück „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Peggy & Steff zeigen ihre Villa

Von der Redaktion

Wie im Bilderbuch: Erfolgsauswanderer Peggy und Steff sind mit Töchterchen Josephine endlos glücklich.

Foto: Karin Costanzo

Wie im Bilderbuch: Erfolgsauswanderer Peggy und Steff sind mit Töchterchen Josephine endlos glücklich.

Sie leben den Mallorca-Traum: Die Erfolgsauswanderer Peggy und Steff haben es geschafft und laden BILD der FRAU in ihre Villa ein.

BILD der FRAU ist zu Besuch bei den Erfolgsauswanderern Peggy und Steff der Vox-Doku "Goodbye Deutschland". Wir wollen wissen, wie es ihnen seit ihrer Familiengründung geht und bekommen außerdem tiefe Einblicke in die Traumvilla auf Mallorca.

Erfolgsauswanderer Peggy und Steff leben den Mallorca-Traum

Die Kauffrau aus Lübbenau und der Hamburger lernten sich 1998 in Arenal kennen und träumten beide vom Auswandern. Immer wieder machten sie Urlaub auf Mallorca – und vor elf Jahren: Ernst. Steff erzählt: "Ich hatte in Hamburg ein Fitnessstudio, einen Tennis-und Fußballclub und ich verdiente mit Daddelautomaten manchmal 10.000 Euro im Monat. Das habe ich alles als unser Startkapital gespart."

2007 wandern sie nach Mallorca aus und machen ein griechisches Lokal auf. Auf Mallorca! Als Deutsche! Freunde lachen sie aus. Doch der Laden läuft. "Ich war von April bis Oktober täglich 16 Stunden im 'Olymp'. Das zog viele Stammgäste an", erzählt Peggy. Neben ihrem Baguetteladen "Nyam Nyam" besitzen sie außerdem den Pizza- und Eisladen "Bella Italia" und "Pizza Pasta", sowie das "McCurry". Steff: "Hier habe ich anfangs von 21 bis 7 Uhr durchgearbeitet, mit Döner und Currywurst 5000 Euro pro Nacht verdient."

Unsere Restaurants, unsere Villa, unser Boot

Die Spreewälderin Peggy Jerofke führt uns durchs Haus: 300 Quadratmeter, Pool, Meerblick. "Und dann dieses herrliche Licht..." Es war Bestimmung, dass Peggy und Steffen hier landeten, das glauben beide.

Den Luxus den sie nun leben, haben sie sich hart erarbeitet. Insgesamt kauft das Paar sieben Restaurants, führt sie mit Angestellten, verkauft sie zum Saisonende bis zu 80.000 Euro teurer und lebt den vollen Erfolg.

Familienglück krönt den Erfolg

Auch wenn der Erfolg der Erfolgsauswanderer nahezu perfekt erscheint, fehlt ihnen zu ihrem Glück noch etwas: Peggy will eine Familie. Mit über 40 nicht leicht. Doch dank künstlicher Befruchtung kommt am 13. März Josephine zur Welt und verändert alles.

Steff baut gerade noch ein Bootscharter-Unternehmen auf. Doch ansonsten wollen sie ihre Zeit voll und ganz ihrer Tochter widmen. Dazu hat das Paar alle Lokale verkauft.

Auswander-Tipps von Erfolgsauswanderern

Es gibt viele Menschen, die selbst vom eigenen Erfolg und einem Leben auf Mallorca träumen. Peggy und Steff haben für Sie hilfreiche Tipps zusammengefasst, die Ihnen den Start erleichtern könnten:

  • Kapital ansparen. Die Saison geht sechs Monate, da muss man für das ganze Jahr verdienen. Bis es durchgängig gut läuft, braucht man Rücklagen.
  • Als Chef täglich da sein! Als Peggy im Lokal war, hatte das Paar das dreifach an Umsatz!
  • Lieber nur einen Laden richtig führen als mehrere gleichzeitig und halb.
  • Ein gutes spanisches Steuerbüro ist Gold wert, da Deutsche allein auf der Insel wenig regeln können.
  • Vor dem Auswandern ein Jahr testweise vor Ort leben.

____________

Aus dem Heimatland auswandern zu wollen, kann mehrere Gründe haben. Die Liebe ist nur ein Beispiel von vielen. Lesen Sie mehr zu dem Thema Answandern für die Liebe.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe