12.10.2018

Neues vom Kult-Millionärspaar Die Geissens: Was Robert von Carmens Granny-Look hält

Eine schrecklich glamouröse Familie: Carmen und Robert Geiss mit ihren Töchtern Shania (2.v.l.) und Davina. Staffel 15 der Serie startet nun.

Foto: RTL II

Eine schrecklich glamouröse Familie: Carmen und Robert Geiss mit ihren Töchtern Shania (2.v.l.) und Davina. Staffel 15 der Serie startet nun.

Die Geissens sind wieder unterwegs! Staffel 15 der "schrecklich glamourösen Familie" startet. Im Interview erzählen Carmen und Robert, wie ihre Töchter durchstarten, was die Zuschauer erwartet – und wie sie Carmens neue Frisur finden.

Sie sind zurück! Deutschlands bekannteste TV-Millionäre Robert und Carmen Geiss sind ab sofort wieder im TV mit der mittlerweile 15. Staffel ihrer Reality-TV-Serie "Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie" zu sehen. Im Vorfeld haben die beiden im Interview mit BILD der FRAU über ihre Töchter, Reisen und Carmens neue Frisur geredet.

Interview mit Carmen und Robert Geiss zum Staffelstart

Liebe Carmen Geiss, in der neuen Staffel dürfen wir uns ja auf Ihre Sangeskünste freuen...

Carmen Geiss singt "Island in the Caribbean"

Carmen: Ich verfolge ja schon länger den Traum, mit meiner Musik erfolgreich zu werden. Musik ist einfach meine Leidenschaft. Das sieht man gleich in der ersten Folge, in der wir das Musikvideo zu meiner Single "Island in the Carribean" drehen.

Lieber Robert Geiss, Sie suchen eine eigene Insel – ist das ein Traum von Ihnen?

Robert: Wir haben vor ein paar Jahren Richard Branson getroffen, der mir von seiner eigenen Insel erzählt hat. Das hat mich sofort fasziniert und lässt mich seitdem nicht mehr los. Allerdings ist es gar nicht so einfach, eine Insel mit entsprechender Infrastruktur zu finden. Vielleicht wird es einfach ein schönes Strandhaus auf einer bereits bewohnten Insel.

Ihre Töchter starten ja mit Modeln und Bloggen ebenfalls durch...

Carmen: Die beiden sind sehr ehrgeizig. Das finden wir toll und unterstützen sie bei ihren Zielen, wo wir nur können. Als Mutter macht es mich stolz zu sehen, wie zielstrebig und verantwortungsbewusst die beiden schon sind. Auch wenn ein wenig Wehmut mitschwingt, ihnen beim Erwachsenwerden zuzusehen, denn für mich bleiben sie immer meine zwei Kleinen.

Als es im vergangenen Jahr zur Party der 13-jährigen Tochter eine Poledance-Stange gab, hagelte es Kritik für Carmen und Robert Geiss...

Was macht Ihre neue Staffel aus?

Robert: Für die Zuschauer ist es wie Urlaub, wenn sie uns im Fernsehen sehen. Quasi eine kostenlose Weltreise (lacht). Wir reisen in viele verschiedene Länder und zeigen unterschiedliche Kulturen, das ist sicherlich spannend für die Zuschauer.

Carmen: Wir sind sehr interessiert an fremden Kulturen, das wollen wir unseren Töchtern auch mit auf dem Weg geben. Einfach offen zu sein für die Welt.

Sie sind als Familie ja sowohl beruflich als auch privat sehr eng beieinander – gibt's da auch mal Zoff?

Carmen: Streit gibt es doch in jeder Ehe, da sind wir genauso wie jeder andere. Wichtig ist dabei nur, dass man über alles spricht und sich gegenseitig vertraut. Wir gehen beispielsweise nie im Streit ins Bett.

Fahren Sie dann auch mal richtig aus der Haut?

Robert: Wir haben beide ein gewisses Temperament – und dafür lieben wir uns auch.

Teilen Sie uns Ihren emotionalsten Moment der neuen Staffel mit? Und den lustigsten?

Carmen: Das kann man so pauschal immer gar nicht sagen. Robert hatte an meinem Geburtstag eine tolle Überraschung für mich, die mich umgehauen hat. Das war sicherlich ein sehr emotionaler Moment, der selbst mich sprachlos gemacht hat. Lustige Momente gibt es wie Sand am Meer bei uns. Wir lachen sehr viel zusammen.

Auf was könnten Sie bei Ihrem Jetset-Leben ganz gut verzichten? Und was ist Ihnen dabei wichtig?

Robert: Auf den Jetlag könnte ich sehr gut verzichten. Ich liebe das Reisen wirklich, aber die Zeitverschiebungen müssen echt nicht sein.

Carmen: Natürlich können wir uns vielleicht mehr materielle Dinge leisten als andere. Aber darauf kommt es im Leben nicht an. Ich bin glücklich, wenn ich meine Familie um mich habe und alle gesund sind.

Sie erfahren ja als Personen des öffentlichen Lebens viel Zuspruch, aber auch viel Missgunst. Wie gehen Sie damit um? Das belastet doch sicher auch.

Carmen: Den Neid der Leute muss man sich erstmal erarbeiten. Da stehen wir mittlerweile drüber.

Was die Geissens noch über Neider denken, wie sie sich fithalten und was sie an sich am meisten mögen.

Frau Geiss, die Berichterstattung zu Ihrer neuen Frisur ging ja neulich durch die Decke. Sind Sie selbst denn zufrieden mit der Frisur?

Carmen: Sehr sogar, sonst hätte ich das nicht machen lassen.

Robert: Ich finde auch, dass ihr der Granny-Look sehr gut steht.

Über Carmen Geiss' neue Frisur erfahren Sie hier mehr. Was ein Experte zur neuen Frisur von Carmen Geiss sagt, lesen Sie hier.

_____________________

Die neuen Folgen von "Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie" ab 15. Oktober 2018, immer montags um 20:15 Uhr bei RTL II.

Seite