14.08.2018

Kaum zu fassen! Vor Diana war Prinz Charles mit deren Schwester liiert

Prinz Charles und Lady Diana 1981, als sie ihre Verlobung bekannt gaben. Vier Jahre zuvor war Charles noch mit ihrer Schwester zusammen.

Foto: imago/United Archives International

Prinz Charles und Lady Diana 1981, als sie ihre Verlobung bekannt gaben. Vier Jahre zuvor war Charles noch mit ihrer Schwester zusammen.

Das wusste bislang kaum jemand: Kurz bevor Prinz Charles und Diana 1977 ein Paar wurden, hatte der britische Thronfolger eine Beziehung mit Sarah Spencer, ihrer älteren Schwester. Doch die wollte ihn nicht heiraten...

Prinz Charles war nie ein Kind von Traurigkeit: Bevor der heute 69-Jährige 1981 Diana heiratete, hatte er einige Freundinnen. Darunter auch Camilla, seine aktuelle Ehefrau, mit der er schon Anfang der 1970er-Jahre liiert gewesen sein soll. Was aber wohl kaum jemand weiß: Auch Dianas ältere Schwester Sarah Spencer war eine der Auserwählten, ausgerechnet...

Charles und Dianas Schwester Sarah hatten eine Beziehung

Wie die britische Zeitung "Mirror" jetzt berichtet, sollte Charles sich nach dem Aus mit Camilla nach einer geeigneten zukünftigen Prinzessin umsehen. Weil es nicht schicklich war, dass der Thronfolger mit bald 30 Jahren immer noch Single war, wurde ihm am Hof wohl Druck gemacht, heißt es.

Es sollen rund 20 Frauen gewesen sein, mit denen Charles in dieser Zeit mehr oder weniger liiert war – unter diesen befand sich auch Sarah Spencer, die sechs Jahre ältere Schwester von Diana. Viel ist über die kurze Beziehung nicht bekannt – nur soviel, dass sie ein abruptes Ende fand, nachdem Sarah mit dem Mirror-Journalisten James Whittaker ein Interview geführt hatte...

Sarah Spencer wollte Charles nicht heiraten

James Whittaker erinnerte sich 2011 an die damalige Begegnung: "Meine Aufgabe als junger Journalist war es, herauszufinden, wen Charles heiraten würde, um dann der Erste mit dieser Nachricht zu sein." Sarah stellte ihm beim Treffen auch ihre Schwester Diana vor, doch er hätte die schüchterne, schlaksige 16-Jährige gar nicht richtig wahrgenommen, denn: "Sarah war im Gegensatz zu ihr eine lebhafte, reizende Rothaarige, und ich war fasziniert."

Entwaffnend offen sei sie auch in Bezug auf ihren Freund Charles gewesen und hätte dem Journalisten erklärt, dass sie ihn nicht heiraten würde, ganz egal ob er "ein Müllmann oder der König von England" wäre. Und sie schien sich darüber zu freuen, dass James Whittaker diese Nachricht natürlich schnell hinausposaunen würde.

Nach dem Beziehungsaus machte Sarah Charles und Diana miteinander bekannt

Wen wundert's, dass Charles alles andere als erfreut über das Interview war... Berichten zufolge soll er zu Sarah gesagt haben: "Du hast gerade etwas unglaublich Dummes getan." Und so endete die Beziehung der beiden.

Nur Monate später wurden Charles und Diana ein Paar – bekannt gemacht miteinander hat die beiden Sarah Spencer. Der Zeitung "Guardian" erzählte sie einmal: "Ich habe die beiden einander vorgestellt, ich war ihr Amor."

Trotz der etwas peinlichen Geschichte soll Sarah die Beziehung ihrer Schwester zu Charles absolut gebilligt haben. Sie selbst heiratete 1980, ein Jahr vor Charles und Diana. Aus ihrer Ehe mit Neil McCorquodale gingen drei Kinder hervor, die beiden sind bis heute verheiratet.

Sarah McCorquodale, wie Dianas Schwester seit 38 Jahren heißt, pflegt angeblich ein gutes Verhältnis zu ihren Neffen William und Harry – zur Traumhochzeit von Harry mit Meghan Markle im Mai dieses Jahres war sie denn auch zugegen.

_____________

Camilla Parker Bowles' Verhältnis zu ihrem Stiefsohn Prinz Harry soll ja nicht das allerbeste sein, hieß es immer. Doch eine neue Biografie über den Prinzen zeichnet ein ganz anderes Bild...

Erst kürzlich machten Fotos die Runde, auf denen Harry und seine frisch angetraute Gattin Meghan sich in der Öffentlichkeit küssen, ganz gegen die strenge Etikette des Königshauses. War das jetzt ein Tabubruch?

Hier gibt's mehr über die Royals.

Seite