02.08.2018

Ein Mückenstich war Schuld Veronica Ferres: Hirnhautentzündung! Sie wäre fast gestorben

Veronica Ferres hat guten Grund, sich zu freuen: die beliebte Schauspielerin hat eine gefährliche Hirnhautentzündung knapp überlebt.

Foto: imago

Veronica Ferres hat guten Grund, sich zu freuen: die beliebte Schauspielerin hat eine gefährliche Hirnhautentzündung knapp überlebt.

Eine Hirnhautentzündung verläuft nicht selten tödlich. Jetzt hat Veronica Ferres erzählt, dass sie an der sogenannten Meningitis, ausgelöst durch einen Mückenstich, fast gestorben wäre.

Bekannt geworden ist sie in ihrer Rolle als Superweib. Super viel Glück hatte Veronica Ferres, dass sie dem Tod nochmal von der Schippe gesprungen ist. Denn wie die Schauspielerin jetzt erzählte, wäre sie fast an einer Hirnhautentzündung gestorben.

Veronica Ferres: Hirnhautentzündung wäre fast tödlich gewesen

Was für ein einschneidendes Erlebnis es war, an Meningitis, so der Fachausdruck für Hirnhautentzündung, zu erkranken, hat die Schauspielerin jetzt dem Magazin "Bunte" verraten. Es ist schon einige Jahre her, dass sie von jetzt auf gleich wegen der tückischen Krankheit ins Koma gefallen sei.

Die 53-Jährige wurde beim Golfen von einer Mücke gestochen und erkrankte an einem Tropenvirus. "Ich hatte eine enzephalitische Meningitis, und es war nicht klar, ob ich's überlebe. Dieser Virus ist zu 75 Prozent tödlich. 25 Prozent überleben, davon bleiben 20 Prozent für immer behindert." Drei Wochen verbrachte Veronica Ferres damals im Krankenhaus, danach war sie drei Monate lang in einer Reha-Klinik, in der sie "demütigst wieder sprechen und gehen lernen" musste, wie sie erzählt.

Von einer enzephalitischen Meningitis oder auch Meningoenzephalitis spricht man, wenn eine Meningitis gemeinsam mit einer Enzephalitis auftritt. Das heißt, neben den Schutzhüllen des Gehirns, den Hirnhäuten, ist auch das Gehirngewebe selbst entzündet.

Vor der Kamera greift sie auf Erfahrungen zurück

Heute sagt Veronica Ferres, dass die schwere Krankheit für sie "die größte Richtungsänderung" bislang war. Sie sei "eine ganze Weile weg vom Fenster" gewesen – dass ein solches Ereignis einen ein ganzes Leben lang prägt: gut vorstellbar.

Doch auch wenn sie vor der Kamera stehe und ähnliche Situationen drehen müsse, greife sie auf die Erfahrungen zurück, die sie in dieser schweren Zeit gemacht hat. "Dazuliegen, meine Mutter stand am Fußende des Bettes, mit ihr sprechen zu wollen und es kommt nichts – da wusste ich, es ist ernst. Ich war dem Tod sehr nahe", erinnert sich die beliebte Schauspielerin.

Seitdem feiert die Schauspielerin einen zweiten Geburtstag

Weil ihr Leben an einem seidenen Faden hing, hat die 53-Jährige sich ein schönes, alljährliches Ritual ausgedacht. Sie erzählt: "Ich wurde am Ostersonntag 1999 eingeliefert, und nur, weil der Notarzt sofort eine Rückenmarkspunktion bei mir machte, wurde ich gerettet. Deshalb feiere ich an Ostern meinen zweiten Geburtstag."

Seit 2009 ist Veronica Ferres mit Unternehmer Carsten Maschmeyer liiert. Das Paar heiratete am 27. September 2014 in Nizza. Momentan lassen es sich die beiden im Italien-Urlaub gutgehen.

____________

Eine Hirnhautentzündung kann übrigens auch durch Bakterien ausgelöst werden, beispielsweise durch Meningokokken. Eine Imfpflicht gibt es in Deutschland nicht – aber genügend Gründe, warum zumindest manche Impfungen wirklich zu empfehlen sind, so auch die FSME-Impfung.

Wie Sie eine Meningitis erkennen? Schauen Sie ins Video:

Die wichtigsten Symptome einer Meningitis

Die wichtigsten Symptome einer Meningitis

Beschreibung anzeigen

Wussten Sie schon, dass Veronika Ferres auch singen kann? Bei der letztjährigen Oktoberfestshow von Florian Silbereisen hat sie genau das unter Beweis gestellt.

Und BILD der FRAU gegenüber sagte sie einmal: "Ich mag es, wenn jemand nicht perfekt ist!" Das ganze Interview mit Veronika Ferres lesen Sie hier.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen