27.07.2018

Sie feiert 60. Geburtstag So geht's Talkshow-Queen Margarethe Schreinemakers heute

Margarethe Schreinemakers, die einstige Talkshow-Queen, wird 60.

Foto: imago

Margarethe Schreinemakers, die einstige Talkshow-Queen, wird 60.

In den 90er-Jahren war sie die Königin der Talkshows – jetzt wird Margarethe Schreinemakers 60 Jahre alt! Was sie über das Älterwerden denkt, warum sie fast gestorben wäre – und was ihr heute am Herzen liegt.

Happy Birthday, Margarethe Schreinemakers! Die Moderatorin mit der sehr besonderen Stimme, die trotzdem oder gerade deshalb ihr Markenzeichen wurde, feiert am 27. Juli ihren 60. Geburtstag. Während es heute eher still um die einstige Quoten-Königin geworden ist, feierte sie vor allem in den 90er-Jahren riesige Erfolge mit ihrer Sendung "Schreinemakers live".

Margarethe Schreinemakers über ihren 60. Geburtstag und das Älterwerden

Im Interview mit dem "Express" sagt die Moderatorin zum Thema, was die Zahl 60 für sie bedeutet: "Nichts. Haben 50 und 40 auch nicht. Nur die 30 hat mich gekratzt. Das war der Einschnitt, bei dem ich definitiv aufgehört habe, ein Kind bzw. jung zu sein. Das hat mich in eine tiefe Krise gerissen."

Ihr früheres Leben vor der Kamera mochte sie zwar auch, erzählt sie weiter. "Aber ich finde jetzt auch das Älterwerden toll – denn die wichtigsten Erkenntnisse bekommst Du erst, wenn Du älter wirst. Alles gehört zu deiner Geschichte – jede Fehlentscheidung."

Ihr Herzensprojekt: chancenlose Straßenhunde

Heute kümmert sich Margarethe Schreinemakers um ganz andere Dinge: zum Beispiel Hunde. Sechs Stück hat sie selbst, daneben den Förderverein "Margarethes Herzensprojekte" gegründet. Ziel ist es, "Menschen und Tiere in Not zu unterstützen. Dies beinhaltet die Rettung, Pflege und Behandlung von chancenlosen Straßenhunden, um sie an Menschen zu vermitteln, die mit diesen Hunden glücklich werden sollen", heißt es auf ihrer Homepage.

Warum? Sie findet, dass bislang "zu vieles (vor allem finanziell) auf zu wenigen Schultern verteilt" ist. Sie habe sich immer gefragt, wie sie all den notleidenden Hunden – und den Menschen, die sich so sehr für ihre Rettung einsetzen – vielleicht noch effizienter helfen kann.

Was sie sonst noch so treibt, erzählt sie dem "Express": "Ich bin leidenschaftliche Gärtnerin, baue mir mein Bio-Obst selbst an. Das macht mir Spaß. Ich habe viele Hobbys und viele Aufgaben. Ich unternehme viel, besuche Konzerte und Ausstellungen. Ich habe einen tollen Freundeskreis. Zum Nägellackieren jedenfalls habe ich bis heute immer noch keine Zeit gefunden."

Sechs Minuten lang Herzstillstand

2009 ist Margarethe Schreinemakers beim Joggen umgekippt, Ihr Herz hat ganze sechs Minuten lang aufgehört zu schlagen. In "BILD" sagt sie über diese Grenzerfahrung: "Mit jedem Atemzug ist mir bewusst, wie schön das Leben ist. Nach meinem Herzstillstand damals fühlte ich zuerst Verwirrung – und Angst. Seitdem ist das Leben ein Geschenk. Morgens aufzuwachen ist keine Selbstverständlichkeit für mich."

Gerettet hat sie damals Jean-Marie Maus (48), der seit 20 Jahren ihr Lebensgefährte und seit 2012 ihr Ehemann ist. Über die Beziehung zu ihm schwärmt sie "BILD" gegenüber: "Es gibt mir ein nicht enden wollendes Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Dieser wunderbare Mann liebt mich so, wie ich bin. Egal was ich habe, wie ich aussehe."

Margarethe Schreinemakers ist übrigens 12 jahre älter als ihr Mann – na und? Ebenfalls glücklich mit ihrem deutlich jüngeren Partner ist Heidi Klum.

Kurze Ehe mit Jürgen von der Lippe

1986 lernte die Moderatorin ihren Kollegen Jürgen von der Lippe kennen – und lieben. Hals über Kopf heirateten die beiden, doch die Ehe war nur von kurzer Dauer: Schreinemakers und der heute 70-jährige von der Lippe trennten sich nach nur wenigen Monaten wieder.

2015 verriet sie im Interview mit "RTL Exclusiv", woran die Ehe aus ihrer Sicht gescheitert ist – nämlich weil sie vergessen hatten, über etwas ganz Wichtiges zu reden: "Die alles entscheidende Frage: ‚Kannst du dir vorstellen, Kinder zu haben?‘ Ich war sehr italienisch und konnte mir einen VW-Bus vorstellen, und Jürgen konnte sich nicht einmal einen Bobbycar vorstellen."

Der Karriere-Knick: Vorwurf der Steuerhinterziehung

1996 war ein schwarzes Jahr für Margarethe Schreinemakers: sie sah sich dem Vorwurf ausgesetzt, Steuern hinterzogen zu haben. Gegen sie wurde ermittelt. In ihrem 2015 erschienenen Buch "Ich will das Leben küssen" schreibt sie, dass sie plötzlich von allen Seiten "mit Dreck beworfen" worden sei, eine "öffentliche Hinrichtung" stattgefunden habe.

Bis heute bleibt sie bei ihrer Unschuldsbehauptung, schreibt: "Ich habe niemals in meinem ganzen Leben Steuern hinterzogen." Die Geschichte gibt ihr Recht: die Ermittlungen wurden 1998 eingestellt. Doch ihre Karriere war so gut wie hinüber: alle folgenden Moderations-Versuche blieben mehr oder weniger erfolglos.

_____________

Warum Margarethe Schreinemakers auch nach 20 Jahren noch glücklich in ihrer Partnerschaft ist? Vielleicht hat sie den ein oder anderen Beziehungstipp beherzigt – ganz viele finden Sie auch bei uns!

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen