25.07.2018

Ein Insider über Dreharbeiten Mark Keller verrät, wie es beim „Bergdoktor“ am Set zugeht

Fakten über den Bergdoktor

Wussten Sie das über den Bergdoktor?
Mi, 25.07.2018, 13.37 Uhr

Fakten über den Bergdoktor

Beschreibung anzeigen

Alle lieben die Serie "Bergdoktor". Aber wie geht es dort am Set eigentlich zu – haben sich dort auch alle lieb? Schauspieler Mark Keller ist von Anfang an Mitglied im Stamm-Team und plaudert jetzt über die Dreharbeiten zum Erfolgsformat.

Die ZDF-Serie "Der Bergdoktor" hat zwar einen Star im Mittelpunkt – nämlich Hans Sigl, der die Titelfigur verkörpert. Doch das Erfolgsformat lebt nicht von einem Star allein: Die ganze Crew gehört natürlich genauso dazu, auch Schauspieler Mark Keller alias Dr. Alexander Kahnweiler. Der 53-Jährige ist schon von Anfang an mit dabei und verrät, wie es bei den Dreharbeiten und hinter den Kulissen vom "Bergdoktor" zugeht.

Mark Keller über die Dreharbeiten vom "Bergdoktor"

"Die Stimmung am Set ist immer noch wie am ersten Tag", schwärmt Mark Keller im Interview mit dem Magazin "Bunte": "Hans geht mit so einer Freude ans Set, jeden Tag. Und das Team, mit dem wir auch arbeiten, das sind seit zehn Jahren auch dieselben – und es ist ein Traum, da zu arbeiten." Und er gesteht: vor allem "Bergdoktor" Hans Sigl sei dafür verantwortlich, dass alle Schauspieler am Set gut aufgehoben seien, und zwar das Stamm-Team genauso wie neue Kollegen, die hinzukommen.

Das heißt, er ist ein bisschen so der Papi, der auf alle aufpasst, will die Reporterin wissen. Da verrät Mark Keller, dass bei einigen "schon auch mal ein leichter Höhenflug zustande" käme, und sie ließen die anderen dann spüren, dass sie die Nummer eins sind. Dann müsse man aufpassen, was man sagt, sonst seien sie gestresst... "Hans hat da überhaupt keine Allüren, sondern er ist eigentlich stinknormal, und es ist so ein ganz normaler Umgang mit allen", schwärmt Keller hingegen vom "Bergdoktor" höchstpersönlich. Es sei eine sehr angenehme Art, zu drehen.

Seit 12 Jahren mit Hans Sigl befreundet

Kein Wunder, dass bei den beiden über all die Jahre eine echte Freundschaft gewachsen ist: "Wir sind jetzt im zwölften Jahr", erzählt Mark Keller, "wir sind befreundet und verstehen uns gut. Alles entspannt."

Und dann lässt Mark Keller uns noch wissen, was sein persönliches Highlight am Set vom "Bergdoktor" ist: "..., dass wir sehr, sehr viel lachen am Set und viel Spaß haben, und das liegt vor allem immer nur am Hans."

Hans und er, so Mark Keller, hätten so einen eigenen Humor, und manchmal könnten sie sich beim Dreh nicht einmal mehr anschauen, weil sie wüssten: entweder bricht dann der eine zusammen – oder der andere. "Das ist natürlich auch sehr schön", so sein Fazit.

Hört sich doch gut – und vor allem nach noch vielen weiteren Folgen an. Wie lange Hans Sigl den "Bergdoktor" noch spielen will, hat er bildderfrau.de im Interview verraten.

_____________

Wollen Sie wissen, was beim „Bergdoktor“ Neues zum Drehbeginn von Staffel 12 gibt? Wie sehr die „Bergdoktor“-Kollegen den im März verstorbenen Siegfried Rauch dabei vermissen, lesen Sie hier.

Viele weitere Artikel, Hintergründe und Informationen rund um den "Bergdoktor" haben wir in unserem Themen-Special für Sie gesammelt.

Seite