16.07.2018

Ihr Name wird "mißbraucht" Maite Kelly kämpft gegen illegale Diätpillen-Werbung

Seit Monaten kämpft Maite Kelly gegen eine illegale Diätpillen-Werbung – bisher leider ohne Erfolg.

Foto: imago/Future Image

Seit Monaten kämpft Maite Kelly gegen eine illegale Diätpillen-Werbung – bisher leider ohne Erfolg.

Seit mehreren Monaten kämpft Maite Kelly gegen Internet-Betrüger. In einer Diätpillen-Werbung wird ihr Name benutzt – und das ist nicht rechtens. Lesen Sie hier, wie Maite Kelly versucht sich dagegen zu wehren, und wie machtlos die Sängerin gegen die Internet-Betrüger ist.

Bereits vor mehreren Monaten warnte Maite Kelly (38) vor einer illegalen Diätpillen-Werbung im Internet. Die Macher nutzen seit längerem den Namen der beliebten Sängerin, um auf ihr Produkt aufmerksam zu machen. In der Werbung sagt Kelly, dass sie mithilfe des Produkts 13 Kilo verloren habe. Aber das stimmt gar nicht! Kelly macht keine Werbung für das Diät-Mittel und um den Betrug zu stoppen, hat sie einen Anwalt eingeschaltet.

So kämpft Maite Kelly gegen illegale Diätpillen-Werbung

Bisher ist Kelly machtlos im Kampf gegen die Internet-Betrüger. Sie erklärt gegenüber "BILD": "Wir sind mehrfach dagegen vorgegangen. Es ist wie ein Kampf im Nebel: Man kann den Macher nicht ausfindig machen." Auch die Internet-Seite, auf der die illegale Werbung veröffentlicht wird, kann nicht weiterhelfen. Der Betreiber sagt zu "BILD": "Die Werbung wird auf anderen Internetseiten verknüpft mit unserer Homepage gezeigt, aber wir haben damit nichts zu tun. Ich habe Kellys Management verständigt."

Kelly warnt Fans vor der Werbung

Im Februar warnte Kelly auf ihrer Facebook-Seite ihre Fans vor der illegalen Diätpillen-Werbung. Dort schrieb sie unter anderem: "Solltet Ihr auf Social Media Portalen, wie Facebook oder Instagram, Werbehinweise für Diäterzeugnisse, Tabletten etc. finden – bitte ignoriert sie. Dafür mache ich weder Werbung noch benutze ich irgendwelche Mittel. Mein Name wird dafür schlichtweg mißbraucht."

Die Betrugs-Masche ist schon seit längerem bekannt und Kelly ist nicht die einzige Künstlerin, die darunter zu leiden hat. Auch die Namen von Adele oder Britney Spears wurden bereits dafür benutzt. Dies ist natürlich nur eine von unzähligen Betrugs-Maschen. Erfahren Sie hier, drei neue Betrüger-Tricks, die Sie unbedingt kennen sollten.

Turbulentes Jahr für Maite Kelly

Kelly kommt einfach nicht zur Ruhe. Im Herbst letzten Jahres trennten Kelly und ihr Mann Florent sich nach zwölf Jahren Ehe. Wenige Monate später war sie nach einem kuriosen Auftritt in den Schlagzeilen. Die Fans waren nach dem Bierduschen-Skandal wütend. Und dann auch noch Kellys Kampf gegen die illegale Diätpillen-Werbung.

Mehr zum Thema Schlager lesen Sie hier.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen