19.10.2018

Karriere So lautet Roland Kaisers echter Name

Von

Sein Künstlername ziert in Großbuchstaben die Bühne. Doch wie lautet Roland Kaisers echter Name?

Foto: imago/Future Image

Sein Künstlername ziert in Großbuchstaben die Bühne. Doch wie lautet Roland Kaisers echter Name?

Roland Kaiser – welch ein Name für einen deutschen Schlagerstar. In Wahrheit ist das aber gar nicht der echte Name des Frauenschwarms.

Seinen bürgerlichen Initialen ist Roland Kaiser treu geblieben. Tatsächlich hat der Sänger bei seinem Künstlernamen nur wenig geändert – das aber mit großem Effekt. Wie der heute 66-jährige Schlagerstar Roland Kaiser mit echtem Namen heißt, erfahren Sie hier.

Roland Kaisers echter Name lautet...

Der Schlagerstar kam am 10. Mai 1952 in Berlin unter seinem echten Namen Ronald Keiler auf die Welt. Die Vollwaise wuchs bei einer Pflegemutter im Berliner Arbeiterviertel Wedding auf. Keiler absolvierte eine kaufmännische Lehre und leitete die Werbeabteilung eines Autohauses. Da entdeckte ein Musikproduzent das Nachwuchstalent – und der Namenswechsel wurde zum Schlüssel zum Erfolg für Roland Kaiser.

"Ich kam mit meinem bürgerlichen Namen Ronald Keiler bei der Plattenfirma an, da haben die gesagt: Geht nicht. So kann man nicht heißen", erinnerte sich der Sänger in einem Interview mit der Nachrichtenseite "n-tv.de". "Sie haben phonetisch gleichbleibend Roland Kaiser draus gemacht. Damit konnte ich leben. Es war kein Anfall von Überheblichkeit." Ronald wurde zu Roland und Keiler wurde zu Kaiser – der Rest ist fast Schlagergeschichte.

Nicht nur Roland Kaiser hat seinene echten Namen geändert. Haben Sie das gewusst? So heißt Sängerin Michelle wirklich.

Mit neuem Namen zum Erfolg

Die erste Single 1974 geriet noch zum Flop. Kurz darauf aber war der Name "Roland Kaiser" jedem Schlagerfan ein Begriff. 1977 landete der Sänger seinen ersten Top-10-Hit. Es folgten Evergreens wie "Santa Maria", "Dich zu lieben" und "Manchmal möchte ich schon mit dir". Die samtweiche Stimme sowie das Image irgendwo zwischen Schwiegermutterliebling und Verführer machten Roland Kaiser zum Superstar der deutschen Schlagerszene. Ganze 67-mal war er allein in der "ZDF-Hitparade" von Dieter Thomas Heck zu Gast: Rekord. Daneben komponierte Kaiser auch Hits für Kollegen wie Peter Maffay, Karat und Nana Mouskouri.

Auch mit dem Superhit "Warum hast du nicht nein gesagt" mit Maite Kelly ist Roland Kaiser auf dem Rekordweg – die 80 Millionen-Marke auf Youtube haben sie bereits geknackt.

Das sind die beliebtesten Schlagerstars Deutschlands:

Roland Kaiser und die Frauen

In der Liebe ging es für Roland Kaiser auf und ab. 1980 heiratete er Christina Keiler, die spätere Ehefrau des Schauspielers Michael Lesch. 1990 folgte Ehe Nummer zwei mit der Schauspielerin Anja Schüte. Das Paar bekam einen Sohn, 1995 zerbrach die Beziehung. Im Jahr darauf folgte die dritte Ehe mit Silvia. Diese Liebe hält bis heute, das Paar hat zwei Kinder, geboren 1996 und 1999.

Seine schwerste Zeit

Das Eheglück wurde rasch von gesundheitlichen Problemen überschattet. Bei dem Sänger wurde im Jahr 2000 die schwere Lungenkrankheit COPD diagnostiziert. Zehn Jahre später rettete ihm eine Lungentransplantation das Leben. Kurze Zeit darauf gab Kaiser bereits ein umjubeltes Comeback-Konzert.

Sein Album "Seelenbahnen" (2014) wurde zum Hit. Die dazugehörige Single "Warum hast du nicht nein gesagt?" mit Maite Kelly erreichte Goldstatus und entwickelte sich überraschend auf der Videoplattform YouTube zum Phänomen.

An neuen Fans mangelt es Kaiser also nicht. Aktuell veröffentlicht der Musiker im Jahrestakt neue Alben: "Seelenbahnen – Die Kaisermania Edition (Live)" (2015), "Auf den Kopf gestellt" (2016), "stromaufwärts – Kaiser singt Kaiser" (2017), "Kaisermania 2018 – Roland Kaiser" (2018). Auch live ist der Sänger gefragt wie zu besten Zeiten.

Engagement & Auszeichnungen

Ans Kürzertreten denkt der Frauenschwarm auch nicht beim sozialen Engagement. Das SPD-Mitglied ist eng mit dem heutigen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier befreundet. Er hielt 2014 die Laudatio, als Kaiser die Goldene Henne für sein Lebenswerk überreicht bekam. Der Sänger engagierte sich gegen Pegida und für eine weltoffene Gesellschaft. Für sein soziales Wirken erhielt er das Bundesverdienstkreuz und den Musikpreis Echo.

Mit seiner Musik will Kaiser aber vor allem eins: Seinen Zuhörern eine gute Zeit bescheren. "Wenn ich singe, bin ich Unterhaltungskünstler", sagte er im Interview. "Ich bin dann dafür da, dass Menschen, die in mein Konzert kommen, nach zweieinhalb Stunden mit einem guten Gefühl nach Hause gehen."

Ob Roland Kaiser nun mit seinem echten Namen erfolgreich ist oder nicht – am Ende ist das Talent ausschlaggebend. Übrigens: Über Helene Fischers echten Namen wird auch schon seit Jahren gemunkelt – erfahren Sie mehr.

Entdecken Sie bei uns weitere Schlager-News!

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen