02.11.2018 - 14:17

Echter Name? So heißt Enie van de Meiklokjes wirklich

Von

Enie van de Meiklokjes ist ein so melodischer Name... aber der echte Name dieser beliebten Moderatorin ist ein ganz anderer!

Foto: imago/Horst Galuschka

Enie van de Meiklokjes ist ein so melodischer Name... aber der echte Name dieser beliebten Moderatorin ist ein ganz anderer!

Wie lautet Enie van de Meiklokjes’ echter Name? Ob die Moderatorin wirklich so heißt und wie sie sich einen Namen gemacht hat, erfahren Sie hier.

Enie van de Meiklokjes ist vielen vor allem durch ihre bunten Haare, die schrillen Outfits und mittlerweile auch durch ihre kreative Backkunst bekannt. Doch nur die wenigsten wissen, dass Enie in Wirklichkeit gar nicht Enie heißt. Wie lautet aber ihr echter Name?

Wie alles begann für Enie van de Meiklokjes

Am 1. August 1974 wurde Enie van de Meiklokjes als Doreen Grochowski in Potsdam geboren. Sie arbeitete zunächst als Dekorateurin, bevor sie im Sommer 1996 beim Musiksender Viva ihre Moderationskarriere begann. Ihren echten Namen mochte Doreen noch nie und trat deshalb von Beginn an immer unter einem Pseudonym auf.

Dass die schrille Moderatorin namens "Enie van de Meiklokjes" gar nicht aus Holland kommt, wurde erst später bekannt. Dennoch hatte die Moderatorin schon immer eine Vorliebe für Maiglöckchen und schätzte die Toleranz der Holländer – so sei dann ihr Künstlername zustande gekommen, wie sie einmal im Interview mit "Bild" verriet.

Richtig bekannt wurde Enie vor allem beim jungen Publikum, als sie ab 1999 durch die RTL2-Sendung "Bravo TV" führte. Damals hatte Enie noch ihre knallrote Mähne, die schnell zu ihrem Markenzeichen wurde. In einem Interview mit Markus Lanz verriet sie einmal: "Ich wollte schon immer rote Haare haben. Ich finde rote Haare toll! Das erste Mal habe ich mir meine Haare mit zwölf gefärbt – mit Fußpilzmittel aus der Apotheke, weil ich kein Geld für die richtige Haarfarbe hatte."

Hier gibt es noch weitere Stars, deren echte Namen uns überrascht haben:

Enie van de Meiklokjes schlägt neue Wege ein

2001 kehrte Enie der Teenie-Show "Bravo TV" den Rücken und machte sich selbstständig. Zunächst arbeitete sie freischaffend für verschiedene Fernsehsender, wirkte an Hörspielproduktionen mit, moderierte diverse Veranstaltungen und war auch als Synchronsprecherin tätig. 2002 wurde sie vom Sender Sat.1 in die Morningshow "Weck Up" geholt, die sie bis 2005 moderierte.

Parallel war Enie das Gesicht des Frauenmagazins "Lola" auf Arte, das sie bis zur Einstellung der Sendung im Jahr 2006 moderierte. Von 2004 bis 2006 gab sie in der Kindersendung "PuR" zudem regelmäßig Basteltipps und war von 2004 bis 2009 in dem Vox-Format "Wohnen nach Wunsch" zu sehen. Ihre erste eigene Sendung bekam sie auf dem Frauensender Sixx, wo sie in der Show "Sweet & Easy – Enie backt" noch heute regelmäßig tolle und kreative Rezepte präsentiert. Dank des Erfolgs der Sendung hat Enie mittlerweile auch immer mal wieder prominente Frauen und Männer zu Gast.

Bis heute hat die Moderatorin ihren Sinn für ausgefallene Mode behalten, trägt mittlerweile hauptsächlich Kleider im Pin-up-Stil der 50er Jahre und die rote Mähne ist einem dezenten Orange gewichen. Was bei Enie jedoch bis heute unverändert geblieben ist, ist ihre Vorliebe für Schuhe – laut "Bild" soll sie angeblich mehr als 150 Paar besitzen.

Enies Gehversuche als Sängerin und Autorin

Was viele nicht wissen: 1996 versuchte sich Enie als Sängerin und veröffentlichte ihre erste Single "Spiel mit mir", damals noch unter dem Namen Baby Doll. Später folgten unter ihrem Künstlernamen Enie die Singles "Baby Elephant Walk" (1998), "Daba Daba Dab" (2000) sowie der Song "Comme Ci, Comme Ca" (2001). Doch mit ihrem Job als Moderatorin hatte sie weitaus mehr Erfolg, denn in die Charts schaffte es keiner dieser Titel.

Darüber hinaus versuchte sich Enie auch als Autorin und veröffentlichte 2011 ihr erstes eigenes Werk "Enies Aquariengeschichten", in dem sie lustige und skurrile Geschichten aus der Unterwasserwelt niederschrieb, die sie selbst erlebt hatte. Außerdem engagiert sich Enie seit 2001 für den Naturschutzverein "WWF" und ist seit 2007 auch ehrenamtlich für das "Deutsche Kinderhilfswerk" im Einsatz.

Frau van de Meiklokjes und die Männer

Ende 1999 machte Enie Schlagzeilen als neue Freundin von Kim Frank, Teenie-Schwarm und Sänger der Gruppe Echt. Pikant: Sie war damals 25, er gerade einmal 17 Jahre alt. Doch der ganze Medienrummel um die Beziehung belastete das Paar, nach vier Monaten trennten sie sich wieder. Ihre Vorliebe für jüngere Männer ist aber offenbar bis heute geblieben. Mittlerweile hat die 43-Jährige ihr Liebesglück mit dem 10 Jahre jüngeren Keyboarder Tobias Stærbo aus Dänemark gefunden. 2014 heiratete das Paar heimlich in Kopenhagen. Im Juli 2017 brachte Enie dann Zwillinge – zwei kleine Mädchen zur Welt. Nach ihrer Hochzeit heißt sie heute mit bürgerlichem Namen Doreen Meiklokjes Stærbo.

---

Auch Stars wie z.B. "Modern Talking"-Kultsänger Thomas Anders, Schlager-Veteran Roland Kaiser, die alterslose Michelle und Deutschlands Mega-Star Helene Fischer heißen eigentlich ganz anders.

Promis

Promis

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe