06.06.2018 - 12:54

Kelly Family kommt gut an Gabriel Kelly: Angelos Sohn mausert sich zum Teenie-Schwarm

Angelo und Gabriel Kelly einmütig nebeneinander. Während der Vater vor mehr als 20 Jahren die Herzen vieler Mädchen höher schlagen ließ, fängt sein Sohn gerade damit an...

Foto: Imago / Future Image

Angelo und Gabriel Kelly einmütig nebeneinander. Während der Vater vor mehr als 20 Jahren die Herzen vieler Mädchen höher schlagen ließ, fängt sein Sohn gerade damit an...

Die Kelly Family ist groß – und hat jede Menge Potential, um Herzen zu brechen. Angelo Kelly war schon als Teenager ein echter Mädchenschwarm, jetzt tritt sein 16-jähriger Sohn Gabriel in seine Fußstapfen...

Vater und Sohn: Angelo und Gabriel Kelly – der eine war mal Teenie-Schwarm, der andere ist gerade dabei, einer zu werden... Die Rede ist vom ältesten Sohn des jüngsten Sprosses der berühmten Kelly Family.

Angelo Kellys Sohn Gabriel: Teenie-Schwarm mit 16

Gabriel Kelly ist süße 16 Jahre alt und auf dem besten Wege, ein Vollblutmusiker wie sein berühmter Vater Angelo zu werden. Der hat mit seiner Frau und inzwischen fünf Kindern seine eigene singende Familie gegründet: "Angelo Kelly & Family" haben mittlerweile ihr zweites Album herausgebracht, und Sohn Gabriel mischt darauf kräftig mit!

Vor rund einem halben Jahr hat der hübsche Kelly-Spross seinen eigenen Instagram-Account eröffnet – und siehe da, er kommt bei seinen vermutlich vorwiegend weiblichen Fans offenbar sehr gut an. Einige der kurzen, aber prägnanten Kommentare:

  • Naww – du bist so hübsch
  • Schönster
  • Super ️Hübscher Du
  • Looooove
  • Model

Vater und Sohn im Interview über Gabriels Wirkung auf Mädchen

Im Interview mit vip.de haben sich Angelo Kelly und sein Sohn jetzt unter anderem über Schwärmereien von Mädchen dem 16-Jährigen gegenüber geäußert. "Gabriel kommt natürlich auch gut an bei den jungen Mädels," erzählt sein Vater Angelo augenzwinkernd. Sein Sohn sagt dazu ganz bescheiden: "Ich bekomm' davon eigentlich nichts mit." Ob wir das glauben wollen...?

In seinem Song "Love Side Effects" singt der 16-Jährige über sein erstes Verliebtsein: "In der Nacht, in der ich mich in das Mädchen verliebt habe, da haben wir beide gezittert wie sonst was und waren total aufgeregt, und es war eben so die erste Erfahrung", erinnert sich Gabriel im Interview. Und fügt noch hinzu: "Daraus ist nichts geworden." Na, da werden jetzt aber viele Mädels aufgeatmet haben...

Gabriel Kelly: "Love Side Effects"

Das sagt Angelo über seine Zeit als Mädchenschwarm

Erinnern Sie sich noch, als Papa Angelo so alt war wie sein Sohn Gabriel heute? Das war 1998, die Kelly Family war mega erfolgreich, und der jüngste Spross kam bei den Mädels extrem gut an. Dem Magazin "Bunte" gegenüber sagte Angelo im Interview über diese Zeit: "Ich selbst habe damals als kleiner Junge natürlich mitbekommen, was da los war, aber ich habe es eigentlich nicht verstanden. Das hatte für mich nie wirklich etwas mit Realität zu tun. Alles spielte sich irgendwo draußen in der Ferne ab – die ganzen Mädels, die ich nicht kannte, die Angelo-Rufe und die Schilder mit meinem Namen darauf. Ich habe einfach versucht, nicht zu viel darüber nachzudenken."

Und was gibt er seinem Sohn bezüglich weiblicher Fans mit auf den Weg? "Ich sage ihm immer, er soll das nicht zu ernst nehmen – tut er aber zum Glück auch nicht." Und fügt noch hinzu: "Gabriel ist der Trubel bis jetzt zum Glück auch noch nicht zu Kopf gestiegen."

Wie der Vater, so der Sohn

Und wer ist Gabriels größtes Vorbild? Natürlich sein Papa! Der 16-Jährige möchte sein Leben genau so gestalten wie Angelo Kelly es tut, weil er es als richtig empfindet, erklärt er im Interview mit vip.de. Da kommen dem Papa vor Rührung fast die Tränen. Und wir schlussfolgern: Wenn Gabriels Leben verlaufen soll wie das des Vaters – und im Übrigen auch das des Großvaters, dem Gründer der Kelly Family, dann muss seine Zukünftige zum einen stimmfest und zum anderen gewillt sein, viele Kinder auf die Welt zu bringen. Aber bis dahin hat Sohnemann ja auch noch ein bisschen Zeit...

_____________

Gabriels Papa erzählte neulich in einem Interview, dass die Kelly Family trotz 20 Mio. verkaufter Platten zwischenzeitlich Pleite war. Schöner ist diese Aussage von Angelo Kelly: er war schon als Kind in seine Frau verliebt.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe