30.05.2018 - 14:52

Obwohl frisch getrennt Wegen fieser Kolumne: Lilly Becker setzt sich für Boris ein

Da waren sie noch ein Paar: Lilly und Boris Becker im Jahr 2017. Jetzt haben sich die beiden getrennt – die Bild-Zeitung steuert  einen fiesen Artikel dazu bei.

Foto: Alexander Scheuber/Getty Images

Da waren sie noch ein Paar: Lilly und Boris Becker im Jahr 2017. Jetzt haben sich die beiden getrennt – die Bild-Zeitung steuert einen fiesen Artikel dazu bei.

Boris und Lilly Becker sind frisch getrennt, stehen aber nach wie vor füreinander ein. Das hat die 41-Jährige jetzt eindrucksvoll bewiesen, indem sie auf einen hämischen Zeitungsartikel via Instagram reagierte...

Es war DIE Nachricht am 29. Mai: Boris und Lilly Becker sind kein Paar mehr! Nach 13 gemeinsamen Jahren gehen die Tennislegende und das Model künftig getrennte Wege. Wen wundert's, dass alle Welt darüber berichtet – und das Netz fleißig kommentiert. Ein Beitrag aber hat viele Gemüter besonders erregt – auch das von Lilly Becker: eine fiese Kolumne der Bild-Zeitung.

Fiese Kolumne: Lilly Becker tritt für Boris ein

Franz Josef Wagner, Kolumnist bei Bild, lässt seit vielen Jahren schon täglich in Form seiner "Post von Wagner" einer Person einen offiziellen Brief zukommen – häufig ist er dabei nicht gerade zimperlich, auch in seiner Wortwahl. Einen Tag nach Bekanntgabe der Promi-Trennung fiel seine Wahl nun auf Boris Becker.

"Lieber Boris Becker", beginnt er, "Deine Trennung von Lilly, Deiner zweiten Ehefrau, löst – wenn überhaupt – ein mitfühlendes Schulterzucken aus. Alles, alles läuft seit Jahren bei Dir schief. Du kommst mir vor, wie einer, der die Treppe hinunterfällt. Stufe für Stufe. Scheidung von Deiner ersten Frau, Besenkammer-Affäre, Steuerbetrug, Insolvenz, Millionen-Schulden." Und er schließt mit: "Was denke ich von Boris Becker heute? Armer Boris, arme Sau! Herzlichst, Ihr F. J. Wagner."

Harter Tobak! Und auch, wenn der Bild-Kolumnist bekannt dafür ist, mit seinen Texten extrem zu polarisieren, sind viele Menschen maßlos empört wegen des abfälligen, fiesen Tons in seinem Text – allen voran Lilly Becker! Sie schreibt via Instagram neben das Foto der Kolumne: "Warum? Er ist immer noch der Vater meines Sohnes und ein deutsches Idol. Hör einfach auf damit, bitte" und setzt die Hashtags "schmerzhaft, respektiert uns, Auszeit, danke" dahinter.

So reagiert das Netz

Natürlich gibt es zur Trennung von Lilly und Boris Becker auch zahlreiche hämische Bemerkungen in den sozialen Medien – doch die Kommentare zur Bild-Kolumne gehen zum großen Teil in die eine Richtung: Empörung ob solch fieser Worte. Und das liest sich etwa so:

  • Franz Josef Wagner ist eine arme Sau! Kein Mensch interessiert sich für seine Meinung!!!!!!
  • Lieber Herr Wagner. Was ich von Ihnen denke: Sie sind ein armer verschrumpelter Mann, der einsam ist und keine einzige Frau mehr abbekommt, aber mit dem Finger auf andere zeigt, sich am Leid anderer Menschen befriedigt.
  • Das sagt wenig über Boris Becker, aber alles über ihn #schmierfink

Boris Becker wendet sich via Twitter an seine Fans

Auf die netten unterstützenden Worte seiner Noch-Frau hat Boris Becker zwar offiziell noch nicht reagiert, dafür aber auf die zahlreichen, aufbauenden Kommentare seiner Fans. Über Twitter wandte sich die Tennis-Legende an seine Fürsprecher:

Schon 2014 gab's hämische Wagner-Post für Boris Becker

Es war übrigens nicht das erste Mal, dass Franz Josef Wagner in seiner Kolumne gegen Boris Becker schoss: Bereits vor vier Jahren hatte er sich den 50-Jährigen vorgenommen, ihn damals mit folgenden Worten in seiner "Post von Wagner" bedacht: "Lieber Boris Becker, Gott, wie sehen Sie aus!" Und weiter: "Sie sind Trainer der Nr. 2 im Tennis. Sie trainieren Novak Djokovic. Er sieht aus wie ein Hai, Sie sehen aus wie ein Rhinozeros. Steif in den Hüften, das Gesicht aufgequollen."

Der damals 46-jährige Becker ließ das nicht auf sich sitzen, twitterte unwirsch eine Antwort: "Post an Franz-Josef: Haben Sie sich selber einmal im Spiegel angeschaut? Sie sollten Menschen wirklich nicht nach Ihrem Aussehen beurteilen." Womit er in allem Recht hat.

Am besten hält Boris Becker sich diesmal vornehm mit einer Antwort zurück – und freut sich stattdessen über den starken Rückhalt seiner Noch-Gattin und Fans. Denn Schweigen ist in der Tat manchmal Gold...

_______________

So haben wir darüber berichtet, dass Boris und Lilly Becker sich tatsächlich getrennt haben. Vor einem Jahr schon machte Boris Becker Schlagzeilen – unter anderem mit dem Gerücht, dass es in der Ehe mit Lilly kriseln soll.

Manchmal ist eine Trennung ja unumgänglich – aber mitunter kann es helfen, an der Partnerschaft zu arbeiten. Mit unseren Beziehungstipps können wir Sie dabei vielleicht ein wenig unterstützen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen