30.05.2018 - 13:11

"Biggest Loser"-Kandidat Christos wurde in Disco verprügelt – so geht's ihm jetzt

„Biggest Loser“-Kandidat Christos wurde in einer Disco verprügelt, dabei zog er sich einen Jochbeinbruch zu.

Foto: instagram.com/thebiggestloser_christos

„Biggest Loser“-Kandidat Christos wurde in einer Disco verprügelt, dabei zog er sich einen Jochbeinbruch zu.

Eigentlich kennen wir Christos nur freudestrahlend und gut gelaunt. Doch nun gibt es schlechte Nachrichten von dem "Biggest Loser"-Kandidaten. Er wurde in einer Disco verprügelt, landete im Krankenhaus – wie es ihm heute geht.

Die Abnehmshow "The Biggest Loser" hat das Leben von Christos komplett verändert. Der 23-Jährige nahm mehr als 70 Kilo ab, schaffte es bis ins Finale und gilt als der Frauenschwarm der letzten Staffel. Doch nun gibt es schlechte Neuigkeiten von Christos. Er war im Krankenhaus, musste sogar operiert werden. Im Interview mit bildderfrau.de erklärt Christos was passiert ist und wie es ihm heute geht.

Christos wurde in einer Disco verprügelt

bildderfrau.de: Du warst im Krankenhaus. Was ist passiert?

Christos: Eine Person im Club hatte mich sehr aggressiv angeschaut, obwohl ich zu dem Zeitpunkt nur auf der Couch saß. Dann bin ich hin, um das zu klären. Ich so: "Was ist denn mit dir los, dass du mich so anschauen musst?" Daraufhin kamen direkt zwei Freunde von ihm auf mich zu.

Die meinten "verpiss dich" und haben mich gepackt und weggedrückt. Daraufhin sagte ich: "Ich hab nichts getan, wirklich, ich hab nichts getan! Ich möchte das Ganze nur klären." Doch während ich der einen Person erklärte, dass ich nichts getan hatte, kam die andere Person von der Seite und hat mir mit seiner Faust ins Gesicht geschlagen.

Wie ging es dann weiter?

Ich hab direkt gespürt, dass irgendwas nicht stimmt, da ich die Delle in meinem Gesicht gespürt hatte. Ich bin direkt raus und wurde vom Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde dann ein Jochbeinbruch diagnostiziert, der nur mit einer Operation behoben werden kann. Er war so tief durchgebrochen, dass der Knochen sogar die Weichteile meines Kiefers berührte und ich somit nur noch weiche Kost zu mir nehmen konnte.

So geht es Christos jetzt

Wie geht‘s dir heute?

Heute geht’s mir wieder besser. Die Schmerzen vergehen und die Delle ist natürlich auch weg. Das ist für mich das schönste Gefühl. Als ich nach der Narkose zu mir kam, war ich der glücklichste Mensch. Erstens war ich froh wach zu sein und somit die OP überstanden zu haben. Zweitens habe ich die Delle in meinem Gesicht nicht mehr sehen können und wusste somit, dass alles nun ein Ende hat und ich alles hinter mir hatte.

War das sehr schmerzhaft?

Es war wirklich sehr schmerzhaft. Das Schlimme ist, ich war nicht drauf vorbereitet, da ich ja mit der einen Person geredet habe und dann einfach aus dem Nichts der Schlag kam. Ich bekam direkt einen Tinnitus, mein Kopf hat gedröhnt und ich konnte meinen Kiefer kaum öffnen. Es war wirklich sehr schmerzhaft, auch die darauffolgenden Tage. Ich konnte nicht mal eine Suppe schlürfen, weil ich meinen Mund einfach nicht aufbekommen hatte ohne starke stechende Schmerzen.

Wirst du von der Verletzung bleibende Schäden haben?

Diese Verletzung hat mich nicht nur äußerlich verletzt, sondern auch mental. Ich dachte mir nur, was passiert wenn die Narbe groß ist oder vielleicht bei der OP Nerven zerstört werden und ich an manchen Gesichtspunkten gelähmt bin. Diese Gedanken haben mich sehr fertig gemacht, denn ich habe gedacht, wenn was schief läuft, wird vielleicht meine Zukunft darunter leiden.

Umso schöner war das Gefühl dann zu wissen, dass alles vorbei ist, die Narbe so minimal ist, dass man sie kaum sieht, und meine Zukunft nicht drunter leiden muss. Nur noch wenige Tage, dann werden schon die Fäden gezogen und dann kann ich auch endlich wieder wie ein normaler Mensch duschen und nicht in einer akrobatischen Einlage.

Die "The Biggest Loser“ verlieren immer richtig viele Pfunde. Hier gibt's Tipps, wie man es schafft, sein Körpergewicht zu halbieren.

Wie sehr beeinflusst die Verletzung Christos Alltag?

Kannst du trotz der Verletzung Sport machen und dich an deinen Ernährungsplan halten?

Ich habe vorerst zwei Wochen Sportverbot. Die erste Woche darf ich nicht, das Entzündungsrisiko ist groß, wegen der Fäden. Es besteht die Gefahr, dass sich durch den Schweiß etwas entzündet. Allerdings darf ich auch vorerst keinen Sport machen, da der Knochen wieder brechen kann.

Zur Ernährung: Da ich in stationärer Behandlung war, war ich auf das Krankenhausessen angewiesen. Ich bekam Joghurt zu essen. Es war nicht zu vermeiden, deshalb aß ich auch mal das Essen. Doch da ich dennoch den gesunden Weg gehen wollte, hab ich meine Mutter gebeten mir Thai Curry zu kochen. Das hatte sie mir dann immer ins Krankenhaus gebracht. Ich habe alles vermieden sofern es möglich war. Der erste Schritt zu Hause ging direkt auf die Waage und ich bin heilfroh, dass ich das Gewicht auch in einer solch schweren Zeit halten konnte.

Wie hat sich dein Leben nach "The Biggest Loser" verändert?

Mein Leben hat sich in jeder Hinsicht verändert. Äußerlich natürlich, ich bin ja deutlich schlanker. Ich habe mir einen großen Traum erfüllen können. Ich passe in die Klamotten meines Bruders. Das wollte ich immer erreichen. Außerdem hab ich mich auch innerlich komplett verändert. Ich starte viel positiver in den Tag, genieße jeden Atemzug. Ich bin ein komplett neuer Mensch.

Ich habe wieder Ziele und gebe alles dafür, sie zu erreichen! Das Verhältnis zu meiner Familie ist so, wie es sein soll! Wir verstehen uns alle wieder super. Gerade mein Vater und ich hatten schwere Zeiten hinter uns. Das Übergewicht war der Hauptgrund für die schlechte Laune, doch heute ist das alles nicht mehr der Rede wert. Mental bin ich ein neuer Mensch.

Christos hat auch mit uns über sein Liebes-Leben gesprochen. Hier verrät er: "Ich bin wirklich noch Single!“

Christos über seine Zukunftspläne

Was planst du für die Zukunft?

Schon in den Freundschaftsbüchern stand immer drin, dass ich mal ein Sänger werden will. Ich wollte immer mal mein eigenes Lied rausbringen. Doch ich hab selbst gewusst: Zu einem Sänger und Song gehört das Gesamtpaket dazu. Aufgrund dessen hatte ich nie etwas gestartet, da mein Selbstbewusstsein am Boden war. Zusammen mit dem Goldproduzent DJ Tuneruno ist dieser Traum nun wahr geworden.

Mein erster Song ist schon fertig aufgenommen. Ein genaues Release-Datum gibt es zurzeit noch nicht. Doch in ein paar Wochen wird das Video im Ausland aufgezeichnet. Deshalb hatte ich auch große Angst aufgrund des Jochbeinbruches, dass dieser Traum vielleicht hätte scheitern können. Geplant sind vorerst drei Lieder. Eins kann ich verraten: Es wird sommerlich.

Was ist das für ein Gefühl, wenn dich die Leute in der Disco oder auf der Straße erkennen?

Es ist einfach unbeschreiblich. Ich hätte nie gedacht, dass so viele Menschen mich nach einem Autogramm oder Foto fragen. Es sind Kindheitsträume, die in Erfüllung gehen. Ich hatte einen Auftritt in der Neurotthalle in Ketsch. Knapp 1.000 Personen haben die Halle gefüllt. Das Ganze hat SAT.1 für das 'The Biggest Loser Spezial' gefilmt. Ein 18-jähriges Mädchen ist für ein Selfie mit mir 350 Kilometer gefahren! Ich hatte Gänsehaut am ganzen Körper. Da so etwas für mich nicht selbstverständlich ist, habe ich ihr direkt ein Fan Shirt geschenkt.

In Diskotheken erkennen mich auch viele Menschen und das genieße ich echt. Es ehrt mich wirklich sehr, denn ich denke einfach immer daran, dass diese Menschen da draußen mich lieben, weil ich so bin wie ich bin. Das motiviert mich. Wenn ich sie hinter mir habe und so eine Unterstützung habe, werde ich selbst die größten Träume verwirklichen, zum Beispiel den Song. Ich bin ihnen aber auch so unendlich dankbar. Denn auch als mein Hund vor wenigen Tagen gestorben ist, haben sie mir alle ihr Beileid ausgesprochen und haben mich aufgebaut. Ich weiß nun was es heißt, eine Fanbase zu haben. Sie sind immer für mich da.“

Hier verrät Frauenschwarm Christos, was er besonders an sich mag.

Mehr über "The Biggest Loser" gibt's hier. .

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe