16.05.2018

Neues Gesicht in TV-Soap Isabel Varell steigt bei „In aller Freundschaft“ ein

Singen kann sie auch: Isabel Varell steht seit fast 35 Jahren auf der Bühne und vor der Kamera. Jetzt steigt sie bei "In aller Freundschaft" ein.

Foto: Imago / Sven Simon

Singen kann sie auch: Isabel Varell steht seit fast 35 Jahren auf der Bühne und vor der Kamera. Jetzt steigt sie bei "In aller Freundschaft" ein.

Isabel Varell ist Schauspielerin, Sängerin, Moderatorin – und die beste Freundin von Birgit Schrowange. Ab sofort ist sie auch in der TV-Soap „In aller Freundschaft“ zu sehen.

Kennen Sie Isabel Varell? Bestimmt, denn die Frau ist ein wahres Multitalent und seit rund 35 Jahren in TV und auf Bühnen dauerpräsent. Jetzt hat die Sängerin, Schauspielerin, Musical-Darstellerin und beste Freundin von Birgit Schrowange eine Rolle in einer der beliebtesten deutschen TV-Serien übernommen: sie steigt bei "In aller Freundschaft" ein!

"In aller Freundschaft": Isabel Varell spielt Linda Schneider

Die 56-Jährige ist erstmals ab Folge 813 am 22. Mai in der Folge "Unverblümt" zu sehen, wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) in Leipzig mitteilte. Sie verkörpert in der Sachsenklinik künftig die quirlige Linda Schneider, die Mutter von Schwester Miriam – und freut sich auf ihre Rolle, denn "ich habe mir oft insgeheim beim Zuschauen gewünscht, Teil einer solchen Serie sein zu dürfen", verrät sie dem Sender gegenüber.

Und wie geht es mit ihrer Rolle los? Eigentlich kommt Linda zunächst als Patientin in die Klinik. Ihrer Tochter Miriam ist es gar nicht Recht, denn ihre Mutter mischt sich sofort in deren Privatleben ein. Und so kracht es zwischen Mutter und Tochter erst einmal ordentlich...

Privat hingegen scheinen die beiden bestens zu harmonieren, wie Isabel Varell erzählt: "Meine Kollegin und 'neue Tochter' Christina Petersen habe ich im Herzen bereits adoptiert. Vom ersten Drehtag an hatten wir einen Draht zueinander und freuen uns jedes Mal, wenn wir zusammen in der Maske für die Kameras schön gemacht werden, um dann wieder als Linda und Miriam unseren Gefühlen freien Lauf zu lassen."

Erfolge als Schlagersängerin, Schauspielerin, Moderatorin, Comedian

Bereits 1981 startete Isabel Varell im Alter von 20 Jahren mit der Unterstützung von Produzent Jack White ihre Schlagerkarriere: "Ich kämpf um dich" hieß ihre erste Single. Mit "Melodie d'amour" schaffte sie es 1990 in den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest.

Im deutschen TV war sie bereits in einigen Filmen, aber auch schon in Serien zu sehen – so verkörperte sie 2009 bis 2010 die Rolle der Andrea Weller in "Rote Rosen" und 2010 bis 2011 die der Linda Behrendt in "Lena – Liebe meines Lebens".

Auch als Moderatorin hat die 56-Jährige schon reichlich Erfahrung gesammelt, u.a. bei der "Aktuellen Schaubude" mit Carlo von Thiedemann und der Sat.1-Sendung "Ganz in Weiß".

Ihr Talent für das Komische konnte Isabel Varell 1998 in einer eigenen Comedy-Serie im ZDF zum Besten geben. Mit Hape Kerkeling stand sie für eine Serie zusammen vor der Kamera, und fünf Jahre lang war sie mit einem Musik-Comedy-Liveprogramm auf deutschen Kleinkunstbühnen zu sehen.

Isabel Varells beste Freundin ist Birgit Schrowange

Zu einer prominenten TV-Lady hat Isabel Varell ein ganz besonders enges Verhältnis: mit Birgit Schrowange verbindet sie eine jahrelange Freundschaft! Die "Welt" zitierte sie in Bezug die Freundin vor wenigen Jahren so: "Sie ist seit 30 Jahren meine beste Freundin, wir sind wie Schwestern."

Und wie sieht Birgit Schrowange das? Genauso! Im Interview mit "Express" sagte sie: "Männer kommen und gehen, die beste Freundin bleibt – Isabel und ich haben schon Silberhochzeit gefeiert. Ich sehe uns auch noch mit 90 gemeinsam auf einem Kreuzfahrtschiff sitzen."

Ob dieser Mann auch wieder geht? Sieht nicht so aus: Birgit Schrowange ist mit ihrem Freund seeehr glücklich!

Sogar auf der Bühne standen die Freundinnen schon zusammen – 2013 sangen sie gemeinsam ein Lied, das Isabel Varell geschrieben hat. Der "Welt" gegenüber sagte sie: "Es ist toll geworden. 'Wir wär'n so gern im Kaufhaus eingesperrt' ist ein verrücktes Lied mit zwei erwachsenen Kindern – eine poppige, lustige Nummer."

Varell, Schrowange: "Wir wär'n so gern im Kaufhaus eingesperrt"

Böse Unterstellungen gegen die Freundinnen

Gemeinsam mussten die beiden Frauen bereits vor 25 Jahren ein unschönes Kapitel ihrer Freundschaft durchstehen: 1993 behauptete Isabel Varells damaliger Ehemann, der Schlagersänger Drafi Deutscher († 60, "Marmor, Stein und Eisen bricht"), seine Frau pflege zu Birgit Schrowange ein lesbisches Verhältnis.

Varell sagte im Interview mit "Bild" zu dem Thema: „Das war damals eine völlig absurde und unwahre Behauptung, totaler Blödsinn. Birgit und ich sind nur beste Freundinnen und hatten nie eine Affäre. Diese Unterstellung war damals so schlimm, dass ich sie auch heute noch nicht witzig finde."

Wie schön, dass Isabel Varell ihr Können jetzt auch in der Sachsenklinik unter Beweis stellt. Wir freuen uns schon auf den Tausendsassa!

_____________

Schon gehört? ARD plant einen Ableger der Serie: "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern".

Haben Sie auch eine Freundin, mit der Sie durch dick und dünn gehen? Aber wie gut kennen Sie Ihre beste Freundin wirklich? Machen Sie den Test.

Seite

Kommentare