20.03.2018 - 18:39

2017 nahm er 50 Kilo ab! So geht es „Biggest Loser“-Kandidat Alfonso heute

Alfonso hat 2017 bei "The Biggest Loser" teilgenommen und mehr als 50 Kilo verloren.

Foto: privat

Alfonso hat 2017 bei "The Biggest Loser" teilgenommen und mehr als 50 Kilo verloren.

Alfonso hat 2017 bei "The Biggest Loser" satte 50,3 Kilogramm abgenommen. Wie geht es dem 50-Jährigen ein Jahr später? bildderfrau.de hat mit Alfonso über sein neues Leben, seine Ziele und seine Gesangs-Karriere gesprochen.

Alfonso startete 2017 bei "The Biggest Loser" mit 165,3 Kilogramm. Er nahm während der Sendung mehr als 50 Kilo ab. Und nicht nur das, Alfonso hat auch seine Diabetes-Erkrankung überwunden. Jetzt versucht der Sicherheitsmann aus Koblenz neue Wege zu gehen. Er hat gleich mehrere Projekte gestartet und er will sich als Sänger einen Namen machen. bildderfrau.de hat mit ihm über sein neues Leben gesprochen.

Alfonso spricht über sein Leben

Alfonso, wie geht's Dir heute?

Alfonso: Erstmal vielen Dank für die Nachfrage, ich kann einfach nur sagen, dass es mir wirklich gut geht und ich mein neues Leben und Lebensgefühl genieße.

Konntest du Dein Gewicht halten?

Die erste Zeit nach "The Biggest Loser" konnte ich mein Gewicht sehr gut halten, nachdem ich mich dann in der Unterhaltungsbranche versucht habe, wurde es mit der Ernährung und dem Training etwas schwieriger. Zu meinem Glück bin ich kein Freund von Alkohol und konnte mit Mineralwasser die etwas schlechtere Ernährung ausgleichen.

Leider habe ich mich im Sommer beim Fußball verletzt und mir drei Zehen gebrochen, plus mehrere Haarrisse im rechten Fuß zugezogen. Um endlich auf den Punkt zu kommen, ich konnte knapp fünf Monate keinen Sport machen und habe in der Zeit leider acht Kilo zugenommen.

Alfonso: "Ich habe einfach wieder Spaß am Leben"

Wie hat sich Dein Leben seit "The Biggest Loser" verändert?

Ich habe einfach wieder Spaß am Leben, gehe wieder gerne unter Menschen und habe mich dadurch auch persönlich nochmal weiterentwickelt. "The Biggest Loser" ist genau zur richtigen Zeit in mein Leben getreten und hat mit gezeigt, dass es noch ein anderes Leben außerhalb der Komfortzone gibt und wo die Magie des Lebens stattfindet.

Was war das Schlimmste während Deiner Zeit bei "The Biggest Loser"?

Wirklich schlimm war nichts, wenn ich jetzt aber nach etwas Abstand, das ganze etwas reflektiere, dann muss ich mit Erschrecken feststellen, wie wenig Selbstvertrauen und glauben an mich selbst ich hatte. Es wäre noch viel mehr möglich gewesen, aber nach vielen Jahren ohne an sich zu glauben war das Ganze und die Entwicklung bzw. die Veränderung nicht so einfach.

Alfonso hat drei Projekte gestartet

Wie sieht Dein Alltag aus?

Momentan bin ich viel unterwegs, mein Tag besteht aus 12 bis 15 Stunden. Ich habe drei Projekte gestartet, die mir sehr am Herzen liegen. Ich bin für ein deutsches Wellnessunternehmen tätig und versuche Menschen Kraft zu geben, und ihre Körper mit zwei einfachen – in den Alltag integrierbaren Dingen – zu entgiften und zu vitalisieren.

Dazu baue ich gerade eine Eventagentur für DJs, Künstler und Shuttleservice auf und ich leite zusammen mit professionellen Trainern Motivations- und Trainingsworkshops im gesamten Bundesgebiet. Ich möchte den Menschen so etwas zurückgeben und denjenigen helfen, die sich aufgegeben haben und ihnen zeigen, wie mit kleinen Veränderungen die Lebensqualität verbessert wird.

Klingt nach sehr viel Stress. Schaffst Du es, dich trotzdem gesund zu ernähren?

Ernährung ist auch bei mir ein großes Thema, zum Glück hatte ich nicht nur die besten Trainer, sondern auch die besten Ernährungsberater an meiner Seite. Am besten komme ich mit dem Programm von Mareike Spaleck und dem für mich festgelegten Ernährungsplan klar, Low Carb und Intermittent Fasting sind ein großer Bestandteil. Aber ganz selten muss ich auch mal sündigen, dann esse ich auch Pizza, Burger, Döner oder eine leckere Currywurst.

Das versuche ich aber durch Sport auszugleichen. Ich mache dreimal die Woche etwas, das variiert zwischen Tennis, Schwimmen und "The Biggest Loser"-Outdoorcamp-Training am wunderschönen Rhein oder im Stadtwald.

Alfonsos Karriere als Sänger

Du hast eine Karriere als Sänger gestartet. Wie läuft es?

Naja, Karriere als Sänger kann man nicht sagen, wollte mal etwas Neues versuchen und habe mir jetzt einen lang gehegten Traum erfüllen.

Vor "The Biggest Loser" hätte ich mich nicht vor hunderten Menschen hingestellt und etwas gesungen. Zwei gute Freunde haben dann ein Lied geschrieben, dass die Erlebnisse und Ergebnisse meiner letzten Monate erzählt. "Der Speck ist weg – Alfi XXL" auf allen gängigen Downloadportalen erhältlich.

Wo können Dich die Fans sehen?

Feste Termine gibt es momentan nicht. Im letzten Jahr bin ich auf Mallorca, auf Geburtstagen und auf diversen Benefizveranstaltungen aufgetreten. Für die Zukunft sind mehrere Veranstaltungen in Planung, wie zum Beispiel verschiedene Auftritte auf Mallorca und eine Discothekentour durch Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dort werde ich mit einem Mix aus Karaoke und Schlager auf der Bühne stehen. Außerdem werde ich mit den Gästen einen Karaoke-Song-Contest veranstalten. Und als Special-Act werden ehemalige Kandidaten dabei sein.

Was bedeutet Dir die Musik?

Musik ist ein Ventil, mal Balsam für die Seele, Ansporn und Motivation oder einfach nur von allem abschalten und den Klängen lauschen.

Wer ist Dein Lieblingskünstler?

Elvis Presley, Mario Lanza, Tom Jones und Luciano Pavarotti… Aber mein Vater hat das Interesse an der Musik erst erweckt, egal wo wir früher waren, er hat immer gesungen und hat jeden damit unterhalten. Leider war ich in jungen Jahren nicht so selbstbewusst und mutig Gesang zu studieren.

Die aktuelle "The Biggest Loser"-Staffel

Wer ist Dein Favorit bei der aktuellen "The Biggest Loser"-Staffel?

Tolle Kandidatenauswahl, meine Favoriten sind bei den Frauen Lisa und Shirin und bei den Männern Christos und Saki. Ich drücke aber allen ganz fest die Daumen und bin wirklich sehr gespannt, wer dieses Jahr das Rennen macht.

___________

Mehr über Alfonso gibt es auf seiner Facebook-Seite: www.facebook.com/alfonsothebiggestloser2017/. Oder wollen Sie den ehemaligen "The Biggest Loser"-Kandidat buchen? Dann schreiben Sie eine Mail an info@martin-entertainment.net.

Wollen Sie auch wissen, wie es „The Biggest Loser“-Rekordhalter Bernd heute geht? Dann klicken Sie hier. Und auch Vorjahressiegerin Alexandra Gregus geht ihren Weg. Sie gibt eigene Workshops und hilft anderen beim Abnehmen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe